Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

CD/SACD-Player Marantz SA 7001 KI

Holte sich Pioneer Hörtestunterstützung von Tonmeistern, hat Marantz das goldene Ohr Ken Ishiwata im eigenen Haus. Offiziell trägt er den Titel "Brand Embassador", was soviel wie "Marantz-Botschafter" bedeutet. Auch im 6/06 getesteten SA 7001 hat er nun wichtige Depeschen hinterlassen.

Inhalt
  1. CD/SACD-Player Marantz SA 7001 KI
  2. Datenblatt

© Archiv

Marantz SA 7001 KI Front

© Julian Bauer

Gegenseitige Beeinflussung ausgeschlossen: spiegelsymmetrisch aus Einzeltransistoren aufgebaute Signalwege für den rechten und linken Stereokanal.

Zum Beispiel versah er die Version KI (steht für die Initialen seines Namens) mit einem komplett verkupferten Chassis, das eine bessere Schirmwirkung und eine höhere Leitfähigkeit für die Masse besitzt als die Blechwanne im normalen 7001. Ein doppelter, 1,6 Millimeter starker Boden soll sich gegen die Schallwellen von Lautsprechern stemmen. Die mechanische Werkstatt verpasste dem KI noch ein schirmendes Stahlkorsett um den Ringkerntrafo und fixierte die Cinch-Ausgangsbuchsen für noch bessere Masseverbindung auf einer Extra-Stromschiene.

Drähte aus hochreinem, sauerstofffreiem Kupfer transportieren die Musiksignale von der Platine zu den Buchsen. Die Kupferschmiede überdeckelten die Treiberstufen vor den Digitalausgängen und spendierten den Spannungsreglern ein Mäntelchen, das dafür sorgt, dass die darunterliegende Elektronik auf konstantem Temperaturniveau gehalten wird. Die Messwerte ähneln denen des Ur-7001. Der KI rauscht etwas weniger, dafür liegen die Jitterkomponenten marginal höher.

© Julian Bauer

Ein schirmender Metallring um den Trafo schirmt diesen von der empfindlichen Elektronik ab.

Feiner und informativer als der Advance Acoustic MCD 203 II reproduzierte der Marantz SA 7001 KI dieselben Stücke (siehe "Damit wurde gehört"). Jetzt fügten sich das Schnalzen der Bass-Saiten und die tiefe Resonanz des Holzkörpers harmonischer zusammen; der Marantz gab die Interpretation des Künstlers, die Tempoänderungen noch greifbarer wieder.

Der CD-Klangcharakter des SA 7001 KI ist typisch Marantz: sanft, ohne weich zu sein, im Hochtonbereich eher dezent als überanalytisch. Marantz-Botschafter Ken Ishiwata hat also ganze Arbeit geleistet. Im Vergleich zum ungetunten SA 7001 breitete die KI-Version die musikalischen Inhalte noch liebevoller aus, kam dafür nicht ganz so schnell auf den Punkt.

Mit SACDs legte der Marantz sogar nochmals nach: Die Aufnahmen klangen atmosphärischer und wirkten im Vergleich zur CD räumlicher. Keine Frage - Musikliebhaber werden beim Marantz mit CDs glücklich, mit SACDs selig.

Marantz SA 7001 KI

Marantz SA 7001 KI
Hersteller Marantz
Preis 900.00 €
Wertung 57.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

connect Festnetztest 2021

Das O2-Festnetzangebot von Telefónica landet auf einem sehr guten dritten Platz. Gegenüber dem Vorjahresergebnis verliert der Anbieter aber Punkte.
connect Festnetztest 2021

Den zweiten Platz unter den Überregionalen konnten die Bonner nicht auf sich sitzen lassen: Nach 2012 bis 2014, 2016 und 2018 steht die Telekom 2021…
connect Festnetztest 2021

Weil Vodafone vermutlich den direkten Vergleich mit seinen Mitbewerbern vermeiden wollte, mussten wir für die Bewertung der Düsseldorfer auf einen…
connect Festnetztest 2021

Auch dieses Jahr zeigt sich die Dynamik des Wettkampfs um die Spitze bei den Regionalanbietern: Nachdem sich EWE im Vorjahr auf Platz Eins gekämpft…
connect Festnetztest 2021

Der Münchener Netzbetreiber, der von 2016 bis 2019 den Sieg in der Kategorie der regionalen Anbieter abonniert hatte, hat sich kräftig ins Zeug…