Bluetooth Earbuds

Huawei Freebuds 4 im Test

8.9.2021 von Konstantin Grassl

Die Freebuds 4 von Huawei sind klangstark und dabei auch noch extrem klein und leicht. Für dieses Design wurden aber auch einige Abstriche gemacht.

ca. 2:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Huawei-Freebuds-4-Test
Die Freebuds 4 von Huawei liegen federleicht im Ohr.
© Huawei

Pro

  • richtig guter, dynamischer und ausgewogener Klang
  • sehr schön kleine und leichte Bauweise
  • gute Bedienbarkeit
  • Multi-Pairing dank Bluetooth 5.2
  • ansprechendes Design
  • insgesamt ordentliche Telefonieakustik

Contra

  • ausbaufähige App mit magerem Equalizer
  • begrenzte Ausdauer
  • lediglich dürftige Dämpfung durch ANC

Fazit

connect-Urteil: gut (384 von 500 Punkten)

Bereits im März hat Huawei mit den Freebuds 4i ein Earbud-Modell vorgestellt, das trotz seines günstigen Preises mit seinem beachtlichen Sound und mehreren praktischen Features überzeugen konnte. Die Freebuds 4 sollen nun das noch einmal wertigere Upgrade zur i-Reihe darstellen. Im Vergleich zum kleinen Bruder fällt dabei zunächst der veränderte Sitz im Ohr auf.

Während die Freebuds 4i noch mit Silikonaufsätzen daherkamen, verzichtet das neue Modell auf die Gummipfropfen, wodurch die Freebuds 4 wie klassische Earbuds eher lose im Ohr hängen. So ist der Sitz zwar weniger fest, dafür spürt man die Freebuds 4 beim Musikhören aber auch quasi gar nicht. Das bewirkt neben der guten ergonomischen Verarbeitung ganz wesentlich das bemerkenswert geringe Gewicht. Gerade einmal vier Gramm bringen die kleinen Stöpsel auf die Waage, wodurch sie zu den leichtesten Modellen auf dem Kopfhörermarkt gehören.

Huawei-Freebuds-4-Kopfhoerer
Jede Menge Technik kompakt verpackt: Die nur 14,3 mm großen Treiber der Freebuds 4 sorgen für ein extrem geringes Gewicht.
© Huawei / Montage: connect

Wiedergabedauer

Diese luftige Leichtigkeit hat dann an anderer Stelle aber auch ihren Preis. Bei eingeschaltetem ANC schaffen die Freebuds 4 nicht mehr als 2:30 Stunden ununterbrochene Musikwiedergabe. Dafür sind die Buds in dem ebenfalls äußerst schmalen Case aber auch nach nur 30 Minuten schon wieder vollständig aufgeladen. Wer auf ANC verzichten kann, steigert die Laufleistung immerhin auf knapp vier Stunden.

Die aktive Geräuschunterdrückung zu deaktivieren, ist dann auch gar nicht mal ein derartig großer Verzicht, wie man vielleicht meinen könnte. In unserem Testlabor ermittelten wir eine mittlere Dämpfung von lediglich 7 Dezibel. Hier schafft die Konkurrenz in der Regel deutlich mehr. Immerhin: Das ANC beeinflusst den Sound keineswegs negativ.

Sound und Steuerung

Auch in Sachen Bedienung zeigen die koreanischen Ohrstöpsel tendenziell zwei Gesichter. Während die Steuerung der Buds durch Tippgesten hervorragend funktioniert und dabei in Form von Multi-Pairing und der direkten Lautstärkeregulierung an den Ohrstücken auch noch einige Features bietet, die selbst deutlich teurere Konkurrenten mitunter nicht zu zu leisten im Stande sind, ist die Huawei App leider eine kleine Enttäuschung.

Huawei-Freebuds-4-Individualisierungen
Immerhin: Ein paar Möglichkeiten zur Individualisierung in Sachen Steuerung bietet Huaweis App.
© Huawei / Screenshot: connect

Die Einstellmöglichkeiten sind recht begrenzt, und gerade der Equalizer bietet nur wenige Optionen. Beim Sound gehen die Freebuds 4 hingegen keinerlei Kompromisse ein und zeigen sich in allen Frequenzbereichen druckvoll und dynamisch. Schon bei den Freebuds 4i gefielen uns die klaren Mitten und Höhen, die der große Bruder nun sogar noch etwas feiner auflöst.

In Sachen Bass sollte man von Earbuds zwar generell keine Wunder erwarten, Huawei bietet aber auch hier durchaus beachtliche Power. So wird der insgesamt starke Höreindruck dann auch auf erfreuliche Weise abgerundet.

Fazit

Die extrem handliche Bauweise, die gute Bedienbarkeit sowie der sehr gute Sound machen Huaweis neue Earbuds zu einem hervorragenden Audiobegleiter für jeden, der es klein, leicht und bequem will. Allein wer großen Wert auf potentes ANC und eine lange Ausdauer legt, könnte von den Freebuds 4 enttäuscht werden.

Testsiegel connect gut
Testsiegel connect gut
© WEKA Media Publishing GmbH

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Beyerdynamic Aventho Wireless

Mobiler Kopfhörer

Beyerdynamic Aventho Wireless im Test

Dass man Lautsprecher auf den Raum einmessen kann, ist normal. Den Kopfhörer Beyerdynamic Aventho Wireless können Sie jetzt auf Ihr Gehör einstellen.

Liberty-Air-2-Pro-Lifestyle-2

Von 10 Grammy-Gewinnern empfohlen

Soundcore Liberty Air 2 Pro im Test: Klangstarke In-Ears für…

Die In-Ear-Kopfhörer Soundcore Liberty Air 2 Pro liefert eine tolle Soundperformance und schont dank mehrstufigem Active Noise Cancelling die Nerven.

Anker-Soundcore-Q35-Lifestyle-2

Tolle Performance für 130 Euro

Anker Soundcore Life Q35: Starker ANC-Kopfhörer mit…

Der Anker Soundcore Life Q35 bietet mit zweifacher Hi-Res-Zertifizierung und LDAC großes Hörvergnügen. Die Geräuschunterdrückung ist top.

Beats-Studio-Buds-Family

True-Wireless-Kopfhörer mit ANC für 150 Euro

Beats Studio Buds im Test: den Airpods Pro auf den Fersen

Beats legt mit den Studio Buds seine ersten komplett kabellosen In-Ears vor. Wir klären, wie sie klingen und wie gut das ANC funktioniert.

In-Ear-Kopfhoerer-Vergleich

Bluetooth-Kopfhörer

6 kabellose In-Ear-Kopfhörer im Vergleich

In-Ear-Kopfhörer gibt es mittlerweile massig. Wir haben sechs aktuelle kabellose In-Ears auf Leistung, Klang, Handhabung und Verarbeitung geprüft.