Testbericht

Im Test: Ultimate Ears 400vi

15.7.2011 von Christine Tantschinez

Seine Ausgewogenheit, Dynamik und die daraus resultierende Natürlichkeit, sowie die Freisprech-Funktion für Handys und Smartphones machen den Ultimate Ears 400vi zu unverzichtbaren Reiseaccessoire.

ca. 0:55 Min
Testbericht
  1. Im Test: Ultimate Ears 400vi
  2. Datenblatt
Ultimate Ears 400vi
Ultimate Ears 400vi
© Archiv

Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Die Qualität eines In-Ear-Hörers kann sich nur mit dem richtigen Sitz im Gehörgang wirklich zeigen. Umso wichtiger ist also das beigelegte Aufsatzmaterial, damit auch die exotischsten Gehörgänge den für sie passenden Knopf bekommen. Bei dem mittlerweile unter dem Logitech -Dach zu findenden Ultimate Ears 400vi ist schon mal eine passable Auswahl an Materialien (Silikon und Schaum) und Größen (fünf Varianten) vorhanden.

Es wäre aber auch schade, den Hörer nicht in seiner ganzen Pracht erleben zu können, denn er steht tatsächlich in der Tradition seiner größeren Brüder, die die AUDIO-Bestenliste souverän mitregieren. Natürlich fehlt dem knapp 80 Euro teuren 400vi die fast analytische Auflösung des SF5 Pro oder die Musikalität des Super.Fi 4 vi. Aber mit seiner Ausgewogenheit, Dynamik und der daraus keimenden Natürlichkeit machte sich auch der 400vi Freunde in der AUDIO-Redaktion. Zumal er auch als Headset seine Sache gut macht und iPhone & Co. fernbedienen kann.

Ultimate Ears 400vi
Messlabor: 17,5 Ohm Impedanz. Ausgewogener Frequenzgang, leichter Klirr um 3K bei 100dB.
© AUDIO

Da sind die zwei kleinen Mängel gar nicht mehr so wild: Die Mitteltonsenke rückt den Bass ein wenig zu sehr in den Bühnenvordergrund und lässt Stimmen etwas zu wenig Raum, und das flache Kabel ist zwar schick, überträgt aber relativ viel Bewegungsgeräusche ans Ohr.

Ultimate Ears 400 vi

Ultimate Ears 400 vi
Hersteller Ultimate Ears
Preis 80.00 €
Wertung 60.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sennheiser HD 448

Testbericht

Im Test: Kopfhörer Sennheiser HD 448

Der 90 Euro-Kopfhörer erfreute im Hörtest mit offenen, klaren Höhen und dynamischem Auftritt.

Klipsch Image One

Testbericht

Test: Kopfhörer Klipsch Image One

Wer auf Trage-Komfort, gute Verarbeitung, und eine extra Portion Bass Wert legt, der wird am Klipsch Image One nicht vorbei kommen.

Beyerdynamic DTX300P

Testbericht

Test: Kopfhörer Beyerdynamic DTX300P

Der kleinste Bügelhörer von Beyerdynamic, der DTX300P ist federleicht, klappbar und klingt außerordentlich dynamisch.

Philips O'Neil The Snug

Testbericht

Test: Kopfhörer Philips O'Neil The Snug

Der auffällige, stylische Hörer sitzt bequem, hat eine Kabel-Zugentlastung und klingt angenehm entspannt und Bassstark.

Sony MDR-ZX700

Testbericht

Test: Kopfhörer Sony MDR-ZX 700

Die Basswucht, der gute Wirkungsgrad und die sehr gute Verarbeitung sind das Markenzeichen des Sony MDR-ZX700.