Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Noise Cancelling Kopfhörer

JBL Club One im Test

JBL bringt mit dem Club One einen mit Technik gespickten Over-Ear, der alle Aspekte abdeckt: aktives Noise Cancelling, individuelle Entzerrung via App, Bluetooth und Telefonie. Doch wie klingt er? Antwort gibt unser Test.

© JBL

JBL Club One
Jetzt kaufen
EUR 229,99

Pro

  • Mobilität durch Bluetooth
  • Over-Ear lässt sich ganz klein machen
  • Ausstattung und Verarbeitung zum besten in seiner Preisklasse

Contra

Fazit

Stereoplay-Testurteil: 72 Punkte; Klang: Spitzenklasse (49 Punkte); Preis/Leistung: sehr gut
Hervorragend

JBL ist im Mobilbereich der weltweit führende Anbieter, nicht zuletzt, weil er Trends setzt und sein Ohr am Puls der Zeit hat. Das führt zwangsläufig zu Produkten, die ein sehr junges, urbanes Publikum ansprechen sollen.

Allerdings schließt das nicht aus, dass die Amerikaner immer wieder Schallwandler schaffen, die sich auch als pfiffige, stylische Lösungen für Liebhaber ernsthafter Musik anbieten. Eine davon ist zweifellos der JBL Club One, ein Over-Ear-Hörer mit integriertem Noise Cancelling.

Doch nicht nur die aktive Auslöschung von Störgeräuschen prädestiniert den 392 Gramm schweren Hörer zum Mitnehmen. Auch die passive Dämpfung seiner satt anliegenden ohrumschließenden Polster entkoppelt den Träger schon sehr gut vom Außenlärm und bildet eine stille Bühne für ungetrübtes Musikhören.

© JBL

JBL Club One

Ausgeklügeltes Konzept

Die Tasten auf der Unterseite der rechten Kapsel ermöglichen die Steuerung von Wiedergabe und Lautstärke nur, wenn der Club One via Bluetooth angesteuert wird. An der Unterseite der linken Ohrmuschel sitzt der Einschaltknopf für das Active Noise Cancelling, bei dem der Umgebungslärm über ein Mikrofon erfasst und über ein gegenphasig eingespeistes Echtzeit-Korrektursignal um 18 dB eliminiert wird.

Subjektiv stellt man im Tieffrequenzbereich die höchste Dämpfung fest. Durch einen kurzen Druck auf die ANC-Taste lässt sich – abhängig von der Vorwahl in der kostenlosen My JBL Headphones App für iOS und Android – die Talk-Through- oder Ambient-Aware-Funktion aktivieren. Erstere senkt den Wiedergabepegel stark ab und leitet Stimmen fast wie ohne Hörer zum Ohr.

Mit der Ambient-Aware-Funktion werden Brummgeräusche, etwa von Triebwerken oder Motoren gedämpft, aber man ist nicht völlig von seiner Umgebung entkoppelt. Das ist ideal, um sich im Flieger oder der Bahn ohne Musik auszuruhen.

© JBL

Eine Frage der Faltung: Der Over-Ear lässt sich ganz klein machen und für den Transport im Hardcase verstauen.

Alexa, Siri und Google Assistant auf Abruf

Wer über den Club One mit seinen dienstbaren Geistern in Verbindung stehen möchte, kann ihn mit Alexa oder Google Assistant aufrüsten. Zur Aktivierung reicht nach der Einrichtung mit den jeweiligen Apps von Amazon oder Google ein Antippen der runden Schaltfläche auf der linken Ohrmuschel. Dann lässt sich der Hörer sogar über Sprache bedienen.

Die beiden eingebauten Mikrofone lassen sich aber auch für Apples Siri, die über die Schaltwippe auf der rechten Seite aktiviert wird, und zum Telefonieren nutzen. In der JBL App gibt es Goodies, etwa die Klang-Presets von fünf DJs, die sich via Equalizer individualisieren lassen.

Damit man den JBL Club One auch lange hören mag, spendierten die Amerikaner dem Over-Ear hoch belastbare 40-mm-Membranen. Damit erreichte der dynamische Hörer im Messlabor stramme 114 dB Maximalpegel mit Bluetooth bei deaktivertem Active Noise Cancelling.

Kopfhörer-Bestenliste

Die AUDIO hat regelmäßig Kopfhörer im Test. Wir zeigen die Bestenlisten der mobilen, Hifi- und Noise-Cancelling-Kopfhörer.

Der Name Club One klingt jung und hip, weckt damit Befürchtungen, dass sich die Abstimmung nur an Hip-Hop orientieren könnte. Diese Vermutung bewahrheitete sich nicht. Der JBL klang über Kabel rund und angenehm. Der Bass besaß einen tollen Punch und wirkte satt ohne im Oberbass zu dick aufzutragen. Stimmen waren erfreulich natürlich, die Höhen frisch, aber nicht übertrieben hervorgehoben.

JBL Club One - Hardcase inklusive

Zum bequemen Transport des JBL Club One wird er mit einem Hardcase und einem platzsparenden Faltmechanismus ausgeliefert. Dank der robusten Verarbeitung mit Lederpolstern und des schützenden Hardshells sollte man an dem 350 Euro teuren Kopfhörer auch lange Freude haben.

© JBL

JBL Club One

Mit aktivem Noise Cancelling blähte sich der Bass leicht auf und verlor etwas an Drive, während gleichzeitig etwas Offenheit verloren ging. Dieser Effekt war auch gerade bei Verwendung von Bluetooth festzustellen. Auch wenn Smartphones gewöhnlich nicht gerade durch besonders dynamischen Klang ihrer internen Kopfhörerverstärker auffallen, lieferte der JBL wie viele seiner Art eine geringfügig bessere Performance über Kabelverbindung als über Bluetooth.

In Situationen, in denen der Benutzer lange Zeit sitzen bleibt, etwa im Zug oder Flugzeug, empfiehlt sich also in der Regel der Betrieb am Kabel – wenn es nicht zu laut ist in der Umgebung, sogar ohne Noise Cancelling, damit sich die maximale Klangqualität erschließt.

Fazit

Wer sich mit dem Vintage-Design anfreunden kann, erlebt einen ausgewogenen und satt klingenden Kopfhörer, der in puncto Ausstattung und Verarbeitung zum besten in seiner Preisklasse gehört. Neben aktivem Noise Cancelling gibt es eine pfiffige App für iOS und Android und die Einbindung digitaler Assistenten wie Amazon Alexa und Google Assistant. Auch Siri lässt sich mit begrenzterem Funktionsumfang aufrufen.

Mehr zum Thema

Testbericht

Fans von Reggae-Musik ist der Name "House of Marley" ein Begriff. Die Firma steht für exzellente Qualität und Umweltfreundlichkeit. Ob der neue…
Kopfhörer

Mit Noise-Cancelling und aktiver Entzerrung bietet der Bose QC 20i Top-Features. Wie klingt der In-Ear-Kopfhörer im Test?
Kopfhörer

Der JBL Synchros S 500 ist mit Profi-Technik ausgestattet und verfügt über Aktivtechnologie. WIe schlägt sich der Kopfhörer im Test?
Mobiler Over-Ear-Kopfhörer

Der JBL E55BT sorgt mit trendigen Farben für gute Laune. Kann der Over-Ear-Kopfhörer auch akustisch überzeugen? Lesen Sie hier den Test.
True-Wireless-Ohrhörer

Traditionshersteller Technics baut jetzt True-Wireless-Ohrhörer. Das Flaggschiff-Modell hat Active Noise Cancelling und eine speziell beschichtete…