Smartphone

Nokia 3 im Test

Das Nokia 3 ist das günstigste der neuen Nokia-Smartphones. Es liegt gut in der Hand, fordert an anderer Stelle aber Kompromisse, wie der Test zeigt.

Nokia 3

© Nokia

Nokia 3

Pro

  • robustes Gehäuse mit Metallrahmen
  • sehr handlich
  • tolle Verarbeitung
  • separate Steckplätze für Dual-SIM und Micro-SD
  • aktuelle Android-Version mit monatlichen Sicherheits-Updates

Contra

  • Micro-USB statt USB-C
  • leistungsschwacher Chipsatz bremst das System aus
  • schwache Ausdauer

Fazit

connect-Testurteil: befriedigend (340 von 500 Punkten)
68,0%

Das gelungene Design springt bei diesem Smartphone sofort ins Auge. Das Nokia 3 wird von einem stabilen Aluminiumrahmen zusammengehalten, die Rückseite besteht aus mattem Polycarbonat. Das Displayglas auf der Frontseite ist zu den Rändern hin gebogen – eine Seltenheit in dieser Preisklasse. Haptik und Verarbeitung sind sehr hochwertig. Weil der Rahmen gerundet ist, liegt der 5-Zöller zudem sehr gut in der Hand und lässt sich auch noch bequem einhändig bedienen. Bei den äußeren Werten stimmt einfach alles.

Der Prozessor bremst alles aus 

Nach dem Einschalten setzt sich der gute Eindruck fort, das HD-Display ist sehr leuchtstark und kontrastreich. Die Ernüchterung stellt sich jedoch ein, wenn man das Smartphone einrichtet. Die Installation von Apps dauert vergleichsweise lange, auch der App-Start nimmt viel Zeit in Anspruch. 

Grafikintensive Spiele ruckeln, beim Wechsel zwischen Apps kommt das System mitunter ins Schwitzen und genehmigt sich eine Gedenksekunde. Die Bildqualität der 8-Megapixel-Kamera bewegt sich im Rahmen des Erwartbaren: Selbst bei optimalen Lichtbedingungen sind nur Schnappschüsse möglich. Positiv hervorheben möchten wir die 8-Megapixel-Frontkamera, die qualitativ etwa gleichauf mit der Hauptkamera liegt. 

Das Fazit ist trotzdem klar: Wer sein Smartphone intensiv nutzt, sollte einen Bogen  um dieses Modell machen (und ein Budget jenseits der 200 Euro einplanen).

Testsiegel connect befriedigend

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel

Software macht den Unterschied 

Das Nokia 3 ist ein gutes Zweitgerät, etwa für den Urlaub. Weil das von uns getestete Dual-SIM-Modell über zwei SIM-Einschübe und einen Micro-SD-Slot verfügt, ist es in vielen Situationen flexibel einsetzbar. Eine andere Zielgruppe sind Menschen, die vor allem auf die Erreichbarkeit Wert legen und Smartphone-Funktionen nur gelegentlich nutzen. 

Sie bekommen ein Telefon, das gut aussieht, gut in der Hand liegt, und – wie unsere Messungen zeigen – auch gute Funkeigenschaften in allen Netzen mitbringt. Die Akkulaufzeit ist dagegen mit 5:10 Stunden enttäuschend. Man muss allerdings dazu sagen, dass die Laufzeit in dieser Preisregion überwiegend zwischen 5 und 6 Stunden liegt. 

Ein dickes Plus gibt es für den guten Software-Support: Das Nokia 3 lief zum Testzeitpunkt zwar nicht mit der neuesten 7er-Version 7.1.1, aber Version 7.0 mit einem Sicherheitspatchlevel Stand Juli 2017 ist in einer Liga, in der Updates nur sporadisch verteilt werden, geradezu vorbildlich. Das schlanke Android-System mit den schnellen Updates ist ein gewichtiges Kaufargument.

Einblick ins Testlab

Quelle: connect
Bei der Messung der Sendeleistung eines Smartphones beim Telefonieren fährt eine Messantenne vertikal um das am künstlichen Kopf angebrachte Smartphone. Der künstliche Kopf steht auf einer horizontal drehbaren Plattform, so dass jeder Winkel erfasst wird.

Mehr zum Thema

Nokia 8 Range Polished Blue Polished Copper Tempered Blue Steel
Smartphone

82,6%
Nokia meldet sich mit dem High-End-Modell 8 zurück. Es kommt mit Kameratechnologie von Zeiss und steckt in einem schönen…
Nokia 6
Smartphone

73,6%
Das Nokia 6 bietet eine ordentliche Mittelklasse-Ausstattung zum fairen Preis – nicht mehr, aber auch nicht weniger, wie…
Nokia 7
Mittelklasse-Smartphone

HMD Global hat mit dem Nokia 7 ein neues Mittelklasse-Modell vorgestellt. Das Smartphone aus Glas und Aluminium bekommt ein besonderes Kamera-Feature.
Nokia 5.1
Einsteiger-Smartphones

Nokia 5.1, Nokia 3.1 und Nokia 2.1 kommen mit aktuellem Android und sollen eine deutlich schnellere Performance als ihre Vorgänger liefern.
Nokia 7 Plus
Smartphone

83,2%
Mit seinem eleganten Gehäuse und dem beeindruckenden 18:9-Display kratzt das Nokia 7 Plus an der Oberklasse. Zu einem…
Alle Testberichte
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2018
Sehr gut bei Sprache, Internet und Web-Services, Verbesserungspotenzial bei Web-TV – aber kein Grund zu klagen bei 1&1 im Festnetztest 2018.
PŸUR LOGO
connect Festnetztest 2018
Pÿur nimmt 2018 erstmals an unserem connect Festnetztest teil, kann aber nicht ganz mit den anderen Kandidaten mithalten.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.