Testbericht

Nokia C3-01 Touch and Type

Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt. Das C3-01 ist das zweite Touch-and-Type-Modell.

© Nokia

Nokia C3-01 Touch and Type

"Touch and Type" nennt Nokia das Konzept, bei dem all das, was sonst über die Steuerungstasten sowie die Softkeys geregelt wird, direkt auf dem Bildschirm passiert. Sprich: Das Menü wird per Touchscreen bedient.

Ziffern- oder Texteingaben erfolgen wie gewohnt über die Handytastatur. Für die steht also mehr Platz zur Verfügung, entsprechend groß und sicher bedienbar fallen die Drücker des C3-01 auch aus.

Das Gehäuse besteht überwiegend aus Metall und ist damit deutlich schicker als das Nokia X2-03, das ebenfalls das Touch-and-Type-Konzept mit Handy-Tastatur plus Touchscreen bietet.

Bildergalerie

Galerie
Handy

Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt. Das C3-01 ist das zweite Touch-and-Type-Handy.

Auch in Sachen Ausstattung bietet das Nokia C3-01 Touch and Type ein paar Highlights. Das Nokia Handy beherrscht beispielsweise neben UMTS samt HSPA auch WLAN. Hinzu kommt eine 5-Megapixel-Kamera samt einer LED als Blitzersatz; ein Autofokus fehlt allerdings. Alle Ausstattungsdetails finden Sie in der Tabelle unten.

Wie fast alle der neueren Handys bietet auch das C3-01 ein kleines Programm für den Zugriff auf Facebook oder Twitter. Das funktioniert zwar, besonders bequem ist das Netzwerken allerdings nicht. Die Stärken des Handys liegen nicht zuletzt beim Telefonieren: Empfang und Ausdauer liegen auf gutem Niveau.

Einzige Kritik an der Akustik ist, dass der Klang beim Gesprächspartner etwas abfällt. Wer ein Handy mit großer Tastatur sucht und gelegentlich etwas mehr als nur telefonieren will, ist hier richtig.

Download: Tabelle

Den kompletten Test des Nokia C3-01 Touch and Type samt allen Daten aus dem Labortest finden Sie in der connect-Ausgabe 5/2011 (erscheint am 8. April)

Weitere Informationen:

Netztest: Wer hat das beste Handynetz Top 20: Smartphones zum Telefonieren Zur Startseite von connect.de

Mehr zum Thema

Testbericht

71,8%
Das Lumia 720 ergänzt die inzwischen fünf Geräte umfassende Lumia-Palette im Mittelfeld und stellt dabei sogar ein…
Testbericht

76,2%
Nokias neues Superphone: Das Lumia 1020 kommt in knalligen Farben, mit extravagantem Design und überzeugt im Test mit…
Testbericht

71,0%
Das Nokia Lumia 625 ist mit guten 404 Punkten im Test und einer Preisempfehlung von 299 Euro wahrlich nicht teuer…
Testbericht

Das günstige 5-Zoll-Smartphone Nokia XL zeigte sich bei der Vorstellung auf dem MWC hervorragend verarbeitet. Die Sofware-Plattform konnte dagegen…
Testbericht

72,6%
Ein Nokia Lumia, das vom Start weg nur 159 Euro kostet, ist schon eine kleine Sensation. Stimmt die Qualität des neuen…