Smartphone

Oppo Realme 6 Pro im Test

3.8.2020 von Andreas Seeger

Kann man ein Smartphone mit so schlechten Funkeigenschaften überhaupt empfehlen? Es gilt zumindest, die Kirche im Dorf zu lassen. Lesen Sie hierzu unseren Test.

ca. 0:55 Min
Testbericht
Realme 6 Pro im Test
Das LCD gibt sich leuchtstark und spielt seine Stärken in einer hellen Umgebung aus.
© Oppo
EUR 349,99
Jetzt kaufen

Pro

  • Design und Haptik für diese Preisklasse überdurchschnittlich
  • LCD mit 90 Hertz
  • Selfiekamera mit 2 Brennweiten
  • Dual-SIM und microSD
  • Klinkenbuchse
  • moderne Benutzeroberfläche mit vielen Anpassungsmöglichkeiten
  • 30-Watt-Netzteil, Schutzhülle und Displayfolie im Lieferumfang
  • herausragende Akkulaufzeit
  • Preis-Leistung top

Contra

  • Fotoqualität bei wenig Licht unterdurchschnittlich
  • schlechte Funkeigenschaften

Fazit

connect-Urteil: gut (400 von 500 Punkten)


80,0%

Das GSM-Netz, wo es aufgrund der niedrigen Sendeleistung besonders düster aussieht (Testnote „ausreichend“) erfüllt mittlerweile vor allem eine Backup-Funktion.

Das LTE- und das UMTS-Netz sind viel wichtiger, aber auch hier bekleckert sich das 6 Pro nicht mit Ruhm (Testnote „befriedigend“). Wer Wert auf einen guten Empfang legt oder in einer Region mit schlechter Netzabdeckung lebt, sollte einen Bogen um dieses Smartphone machen.

Alle anderen könnten trotzdem von dem überragenden Preis-Leistungs-Verhältnis angelockt werden. Der Glasrücken mit den schillernden Spiegelungen vermittelt ein Premium-Gefühl, Haptik und Verarbeitung sind (trotz Kunststoffrahmen) sehr gut.

xiaomi poco f3

Kaufberatung

Top 10: Smartphones bis 300 Euro

Wie viel Handy bekommt man für 300 Euro? Wir stellen in der Bildergalerie die zehn besten Smartphones bis 300 Euro vor.

Das 90-Hertz-Display ist in dieser Preisklasse eine Rarität, nur Oppo bietet mit dem A91 Vergleichbares. Der Prozessor Snapdragon 720G ist zwar nicht mehr das neueste Modell, liefert aber eine gute Performance.

Ähnliches gilt für das Kamerasystem, das weniger durch seine Qualität (bei wenig Licht gibt es Probleme) als durch seine Vielseitigkeit besticht – hinten gibt es drei Brennweiten von Ultraweitwinkel bis Zweifachzoom, vorne eine Dual-Optik. Die Software ist mit Android 10 aktuell.

Die Oberfläche nennt der Hersteller „realme UI“, de facto handelt es sich um den Systemaufsatz von Oppo, was kein Nachteil, sondern ein großer Vorteil ist. Die Akkulaufzeit ist mit 12:13 Stunden herausragend, ein 30-Watt-Netzteil sorgt für kurze Ladezeiten. Wenn die Funkschwächen nicht wären, wäre das Realme 6 Pro ein Geheimtipp.

Testsiegel connect gut
Testsiegel connect gut
© WEKA Media Publishing GmbH

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Oppo Find X3 Pro, Neo & Lite im Test

Top-Smartphones

Oppo Find X3 Pro, Neo & Lite im Test

Nach Samsung hat nun auch Oppo alle Karten auf den Tisch gelegt und mit der Find-X3-Serie seine Top-Smartphones für die erste Jahreshälfte…

Oppo Find N Verpackung

Foldable von Oppo: Besser als Samsung Fold 3?

Oppo Find N: Unboxing und erster Test

Mit dem Find N hat Oppo ihr erstes marktreifes Foldable vorgestellt. Wir haben das Gerät bereits ausgepackt und einem ersten Test unterzogen.

Oppo Find X5 Pro

Handschmeichler mit Keramikrücken

Oppo Find X5 Pro im Test

88,4%

Der chinesische Aufsteiger Oppo stellt bei seinem 2022er-Flaggschiff das Design in den Vordergrund. Eine gute Idee? Der Test von connect gibt…

Das Oppo Find X5

Besser als Samsungs Galaxy S22 Plus?

Oppo Find X5 im Test: Profi auch ohne Pro

88,0%

Das Oppo Find X5 ist ein kompaktes High-End-Phone, bei dem man nur wenig Abstriche zum X5 Pro hinnehmen muss. Ist es vielleicht die Alternative zum…

Oppo A76

Neuer Einsteiger von Oppo

Oppo A76 im Test

Das A76 ist einer der aktuellsten Vertreter aus Oppos Einsteigerserie, für 249 Euro verspricht der Hersteller die „richtige Mischung“ aus Design,…