Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

stereoplay - Messtechnik: Alles stabil?

Der Unison S 6 bringt am 3-Ohm-Festwiderstand nur 30 Watt, aber skuriler Weise bei starker Phasendrehung 32 Watt mehr. Vielleicht einer der Gründe, warum er so gut klingt?

© Archiv

© Archiv

T + A: Bei niederohmigen Boxen und komplexen Lasten wird der T + A schwächer.

stereoplay-Leser kennen die markanten Bedarfs- und Leistungsprofile aus den Tabellen. Das Bedarfsprofil gibt an, wieviel Watt die  Boxen für HiFi-gerechte Lautstärke (100 dB) brauchen. Bei Verstärkern heißt es Leistungsprofil und besagt, wieviel Watt (gemessen wird die impulshafte Musikleistung) das Testgerät sowohl an festen Messwiderständen sowie an komplexen Lasten abgegeben werden kann.

Für letztere werden Messungen mit Phasendrehungen von +60 und -60 gemacht. Der niedrigere der beiden Werte wird angegeben.

© Archiv

Unison: hat bei komplexen Lasten durchweg höhere Leistung als bei reellen.

Das heißt im Falle des T + A PA 1260 R, dass er zwar an rein ohmschen Lasten recht lautstark ist, jedoch an Lautsprechern, die weniger als 4 Ohm Nennimpedanz und starke Phasendrehungen haben, deutlich einbricht.

Anders der Unison S 6. Er bringt am 3-Ohm-Festwiderstand nur 30 Watt, aber skuriler Weise bei starker Phasendrehung 32 Watt mehr. Vielleicht einer der Gründe, warum er so gut klingt?

Mehr zum Thema

Übersicht

Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht zeigt alle Samsung Galaxy Smartphone-Modelle, die connect im Test geprüft hat.
Übersicht 2020

Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht listet alle aktuellen Huawei-Smartphones, die den connect Test durchlaufen haben.
3D-Soundbar

90,8%
Mit der Beam hat Sonos bereits eine starke smarte Soundbar im Programm. Das neue Premiummodell Arc spricht nicht nur mit…
Übersicht

Von 2007 bis 2020, von SE bis Pro Max: Unsere Übersicht listet jeden connect iPhone-Test bis zum aktuellen iPhone 11 in chronologischer Reihenfolge.
Receiver

Der schlichte, aber kraftvolle Receiver Cambridge AXR100D muss sich in unserem Testlabor beweisen. Dabei kommt er ganz schön ins Schwitzen.