Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

stereoplay - Tipp: Die Einbau-Phonostufe Urika

Inhalt
  1. Plattenspieler Linn Sondek LP 12 SE + Radikal + Ekos SE
  2. stereoplay - Tipp: Die Einbau-Phonostufe Urika
  3. Datenblatt

Dass die Schotten an ein Plattenspielerkonzept glauben, zeigt auch die neue Phonostufe Urika. Sie kostet nachträglich eingebaut 2995 Euro, kann aber zusammen mit einer der beiden Radikal-Versionen gekauft werden, was dann eine Subvention von 800 Euro - beziehungsweise 700 Euro für die Klimax-Variante - mit sich bringt.

Einbau-Phonostufe Urika

© tilman schreiber

auf der trampolin-bodenplatte findet das urika seinen weg in den lp 12.

Die Radikal-Elektronik ist sogar ein Muss für die Urika, da sie ihre Stromversorgung übernimmt. Zudem findet die Urika auf einer Trampolin-Bodenplatte im LP 12 SE ihren Platz, was ultrakurze Phonokabel ermöglicht. Vorbildlich ist der DoppelMono-Aufbau, bei dem zwei spiegelbildliche Platinen für die beiden Kanäle aufeinanderliegen. Die Schaltung ist im Gegensatz zur Linto (4/98) nun mit OPs aufgebaut. Die Entzerrung wurde aktiv in der Gegenkopplung der Stufen realisiert, damit keine Kondensatoren im direkten Signalweg liegen, weshalb die letzte Stufe Gleichspannungen filtert.

Für diesen Test hörten sich die Tester den Sondek LP 12 SE Radikal mit Lyra Titan i und der Phonostufen-Referenz Naim Superline + Supercap (10/08) an, bauten dann das Urika ein und verglichen dies mit dem zuvor Gehörten.

Die Urika konnte nicht nur mithalten, sondern lag sogar auf dem gleichen Niveau. So beeindruckte die Superline mit bekannt natürlichen Klangfarben und sattem Druck im Tiefbass, die Urika jedoch zeigte ein nochmals schlüssigeres Zusammenspiel der Musiker. minimal feinere Betonungen bei deren Interpretation und etwas genauere Ortung einzelner Instrumente.

Diese Eindrücke blieben auch nach mehrmaligem Wechsel bestehen. So ist die Urika ein ganz heißer Tipp für LP-12-Radikal-Besitzer. Mit noch mehr musikalischem Schwung und natürlicheren Farben distanzierte sie zudem die Linto (4/98) klar.

Linn Sondek LP 12 SE + Radikal + Ekos SE

Linn Sondek LP 12 SE + Radikal + Ekos SE
Hersteller Linn
Preis 16400.00 €
Wertung 61.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Linn Sondek LP 12 SE + Lingo + Ekos SE
Testbericht

35 Jahre und kein bisschen leise: Linn renoviert den Sondek LP 12 für 12 000 Euro. stereoplay stellt fest, ob und wie er die HiFi-Welt verändert.
image.jpg
Testbericht

Beim jüngsten Upgrade für den Linn LP12 ist der Name Programm: Ein neuer Antrieb verleiht dem Spieler ungeahnte Qualitäten.
Linn Sondek LP12 Majik/Akito/Adikt
Testbericht

Linn bietet den Plattenspieler LP12 mit unterschiedlichen Tonarmen an. Wir haben die Grundversion Majik der teureren Akito-Version gegenüber gestellt.
Linn Sondek LP 12
Plattenspieler

Seit 40 Jahren baut Linn den Sondek LP12. Die mittlere Ausbaustufe mit neuem Lingo-Netzteil bringt Musik warm und intensiv zum Leuchten und stellt…
Linn LP12
Plattenspieler

Wie macht man einen sehr guten Plattenspieler noch besser? Wir haben die neue, mittlere Ausbaustufe des Linn LP12 mit dem Subchassis Kore getestet.
Alle Testberichte
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.