Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Technik im Detail

image.jpg

© Archiv

Über die Rückführung korrigieren die Röhren sich selbst, eine weitere Über-alles-Gegenkopplung gibt es nicht.

Das spannungsverstärkende Herz eines M 10 wird von zwei Dreipol-Röhren in symmetrischer Differenz-anordnung gebildet. Kaskode-Stufen erleichtern ihnen die Arbeit und leisten - da nicht nur die Kathoden, sondern auch die Gitter Ansteuerung sehen - weitere Verstärkung. Die Überkreuz-Anbindung verbessert die Linearisierung. In der Folge stellen zwei weitere, parallel geschaltete Trioden des relativ stromkräftigen Typs 6SN7 bereits die Antriebsenergie für die Transistor-Ausgangsstufen her.

Mehr zum Thema

T+A Amp 8, DAC 8
Endverstärker

Der DAC 8 hat sich vor einem Jahr schon Testlorbeeren erworben. Nun bringt T + A den passenden, kompakten Endverstärker Amp 8 heraus, der sich…
Sugden DAP 800 & FBA 800
Vor-Endstufen-Kombi

Die Endstufe FBA 800 von Sugden steht für 100-prozentig echten Class-A-Betrieb. Dazu hat sie mit der DAP 800 gleich die passende Vorstufe dabei. Wir…
Pro-Ject CD Box RS Pre Box RS Digital Audio
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Astel & Kern Amp
Edelanlage

Mit der Endstufen/Netzteil-Kombo AK500AP baut man aus dem Musikserver AK500N eine klanglich wie optisch perfekt abgestimmte Edel-Anlage.
Grandinote Demone
Verstärker

Class A, wenig Gegenkopplung, Halbleiter-Schaltung mit Ausgangstrafo: Der Grandinote Demone setzt im Test dem Verstärkerklang eine neue Krone auf.