Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Datenblatt

Technische Daten und Testergebnisse

Maße: je B: 35,0 x H: 52,0 x T: 48,0 cm
Gewicht: je 104,0 kg
Messwerte  
Sinusleistung an 8 Ω / 4Ω 506,0 / 903,0 W
Dämpfungsfaktor
100 Hz / 10 kHz
Rauschabstand 100,0 dB(A)
Standby-Verbrauch 0,4W
Bewertung  
Kurzfazit Mit den Hybrid-Monoblöcken M 10 greift T+A nach den Sternen - und schafft das auch. Von allen denkbaren Grenzen weit entfernter, völlig luftiger, lebendiger, bei aller Dynamik nie anstrengender Klang.
Klang Absolute Spitzenklasse
Klangpunkte
(max. 70 Punkte)
63
Messwerte
(max. 10 Punkte)
10
Praxis Endverstärker
(max. 15 Punkte)
10
Wertigkeit
(max. 10 Punkte)
10
Gesamturteil (max. 120 überragend 93
Preis / Leistung sehr gut
getestet in Ausgabe: 8 / 10

Mehr zum Thema

Endverstärker

Der DAC 8 hat sich vor einem Jahr schon Testlorbeeren erworben. Nun bringt T + A den passenden, kompakten Endverstärker Amp 8 heraus, der sich…
Vor-Endstufen-Kombi

Die Endstufe FBA 800 von Sugden steht für 100-prozentig echten Class-A-Betrieb. Dazu hat sie mit der DAP 800 gleich die passende Vorstufe dabei. Wir…
Digital-Kombi-Testbericht

Wir haben die Digtal-Kombi Pro-Ject Pre Box RS Digital mit CD Box RS im Test. Wie schneiden CD-Player und Verstärker in der Redaktion ab?
Edelanlage

Mit der Endstufen/Netzteil-Kombo AK500AP baut man aus dem Musikserver AK500N eine klanglich wie optisch perfekt abgestimmte Edel-Anlage.
Verstärker

Class A, wenig Gegenkopplung, Halbleiter-Schaltung mit Ausgangstrafo: Der Grandinote Demone setzt im Test dem Verstärkerklang eine neue Krone auf.