connect Festnetztest 2017

Telekom im Festnetztest 2017

Die Telekom schneidet im Festnetztest 2017 bei Sprache sehr gut ab, in den unteren Bandbreitenklassen der Daten gibt es Verbesserungspotenzial. Lesen Sie hier das Testurteil.

DSL- und Festnetztest

© Telekom

Telekom Logo.

Trotz des ambitionierten Wettstreits mit 1&1 um die Spitzenposition ist auch der zweite Rang im Festnetztest 2017 beileibe keine Schande. Eine Analyse der Messwerte zeigt, dass sich die Telekom in einigen Kategorien gegenüber dem Vorjahr sogar steigern konnte. Allerdings gibt es auch Werte, die sich gegenüber 2016 verschlechtert haben. Anzumerken ist zudem, dass die Telekom auf eigenen Wunsch mit dem nagelneuen Router-Topmodell Speedport W925V teilnahm (Firmware 010135.1.0. 003.6). Ob dies ingesamt zum Vor- oder zum Nachteil gereichte, lässt sich mangels direkt vergleichbarer Messwerte schwer einschätzen.​

Festnetztest 2017 Telekom Bandbreite Upload

© Connect

Tolle Upload-Werte in der höchsten Bandbreitenklasse: Von den durchschnittlichen Upload-Datenraten 75,9 Mbit/s ohne und 71,9 Mbit/s mit parallelem Download können die anderen Anbieter derzeit nur träumen.

Top-Ergebnisse bei Sprachtelefonie 

Gemeinsam mit Vodafone bietet die Telekom die besten Sprachleistungen unter den bundesweiten Anbietern – nur der rundum brillierende Regionalanbieter M-Net ist in dieser Disziplin noch einen Tick stärker. Neben sehr guten Ergebnissen bei IP-Telefonaten überzeugt die Telekom auch mit der besten Sprachqualität bei Verbindungen vom und zum eigenen Mobilfunknetz. Verbesserungspotenzial gibt es bei den Verbindungsaufbauzeiten und Sprachlaufzeiten bei Telefonaten in andere IP-Netze. 

Lesetipp: connect DSL-Speedtest

In der Datendisziplin zeigt sich ein gemischtes Bild: Guten Upload-Datenraten in der höchsten Bandbreitenklasse über 100 Mbit/s stehen weniger überzeugende Werte in den unteren Klassen (bis 20 Mbit/s und 25 bis 50 Mbit/s) gegenüber. Gamer freuen sich über die zweitschnellsten Ping-Zeiten zu Gaming-Servern, dagegen könnten die DNS-Auflösungszeiten bei den Web-Services besser sein. Gute Nachrichten für Web-TV-Fans: Hier erzielt die Telekom die zweitbeste Leistung im Testfeld – den Spitzenplatz in dieser Disziplin holte sich Regionalanbieter EWE.

  • connect-Urteil: gut (420 von 500 Punkten)

Tipp: Unser DSL-Vergleich findet für Sie den besten Tarif!

Mehr lesen

connect Festnetztest 2017
connect Festnetztest 2017

Sprachqualität, Datenraten und Stabilität sollten beim Festnetzanschluss eine entscheidende Rolle spielen. Die Fakten liefert der…

Mehr lesen

connect Festnetztest 2017 Tabelle
Galerie
Testsieger

Wer ist der beste Festnetzanbieter? In der Galerie zeigen wir die Messergebnisse des connect Festnetztest 2017.

Mehr zum Thema

Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017

Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Unitymedia Logo
connect Festnetztest 2017

Unitymedia hat sich deutlich verbessert, zeigt im Festnetztest 2017 aber immer noch Schwächen bei Sprachtelefonie. Lesen Sie hier das Testurteil.
Vodafone
connect Festnetztest 2017

Vodafone konnte sich im Vergleich zum Vorjahr steigern, doch die Datenergebnisse im Festnetztest zeigen Schwächen. Lesen Sie hier das Testurteil.
DSL- und Festnetztest
connect Festnetztest 2018

Bestnoten bei Sprache und Internet fahren der Telekom trotz kleinerer Schwächen den Testsieg ein. Lesen Sie hier das Testurteil.
1&1 Media-Center
connect Festnetztest 2018

Sehr gut bei Sprache, Internet und Web-Services, Verbesserungspotenzial bei Web-TV – aber kein Grund zu klagen bei 1&1 im Festnetztest 2018.
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.