Testbericht

Das Blackberry Curve 8520

Inhalt
  1. Dauertest: Blackberry Curve 8520
  2. Zubehör
  3. Das Blackberry Curve 8520
  4. Datenblatt
  5. Wertung

Ansprechend

© foto: hersteller

Wer seinen Blackberry in optischer Hinsicht aufmöbeln möchte, der kann unter "Einstellungen/Bildschirm/Tastatur" den Schriftschnitt und die Schriftgröße dem persönlichen Gusto anpassen. Auch das Ansprechverhalten des Trackpads lässt sich in diesem Untermenü individuell justieren.

Geisterhand

© foto: hersteller

Für Eingaben, die sich häufig wiederholen, bieten sich sogenannte Autotexte an. Unter "Einstellungen/AutoText" können voreingestellte Autotexte bearbeitet oder eigene neue erstellt werden. So können Sie ganz einfach ein Kürzel für Ihren Namen definieren und etwa für "hm" automatisch "Hans Müller" einfügen lassen.

Mitgedacht

© foto: hersteller

Bei der Eingabe von E-Mail-Adressen fügt die Space-Taste, wie im Screen zu sehen, beim ersten Drücken das @-Zeichen, beim zweiten Drücken einen Punkt ein.

Plattmachen

Nur mit Vorsicht zu genießen: Mit Alt+Shift+Del wird ein Neustart mit komplettem Datenverlust erzwungen.

Funkstille

© foto: hersteller

Wer im Ausland nicht in die Kostenfalle tappen will, sollte die Blackberry-Datendienste im Roaming-Modus deaktivieren. Dies gelingt unter "Verbindungen verwalten/Dienststatus/Mobilfunkoptionen". Mit derselben Option können Sie übrigens auch im Flugzeug die Funkelektronik Ihres Blackberrys ausschalten.

Tastenkürzel

alt + Umschalttaste: aktiviert den Ziffernmodus;alt + Umschalttaste + H: zeigt Systeminformationen;alt + Klick mit dem Trackpad: aktiviert die Markier-Funktion, noch einmal alt + Klick gibt den Befehl zum Kopieren der Auswahl;shift + Scrollen mit Trackpad entspricht einer Mehrfach-Auswahl, etwa im Postfach.

Fingerzeig

Unter http://de.blackberry.wikia.com/wiki/Tipps_und_Tricks finden Sie eine lesenswerte Tipp-Sammlung für Blackberrys.

Mehr zum Thema

Testbericht

0,0%
Durch Verzicht auf UMTS und GPS unterbietet der RIM Blackberry Curve 8520 die 300-Euro-Marke. Lohnt sich das Angebot?
Testbericht

Optisch präsentiert Blackberry mit dem Passport eine ganz eigenständige Lösung. Die erweist sich im ersten Test als sinnvoll und praxistauglich.
Testbericht

86,0%
Mit dem Passport bringt Blackberry ein Smartphone, das sich optisch von der gesamten Konkurrenz abhebt. Diese…
Smartphone

85,6%
Statt mit immer neuen Spielereien wartet der Blackberry Classic mit Features auf, die die Arbeit effizienter machen.…
Smartphones

85,8%
Der Blackberry Leap offenbart im Test die Ausstattung des Topmodells Z30 und ist dennoch für unter 300 Euro zu haben.