Testbericht

Toshiba Satellite Pro P200

15.11.2007 von Florian Stein, Redaktion connect und Bernd Theiss

Sehr gute Werte bei Ausstattung und Leistung - das zählt in der 17-Zoll-Klasse.

ca. 1:20 Min
Testbericht
  1. Toshiba Satellite Pro P200
  2. Datenblatt
Toshiba Satellite Pro P200
Toshiba Satellite Pro P200
© Archiv

Wer in der 17-Zoll-Klasse shoppen geht, sucht häufig ein Desktop-Replacement, den Ersatz des stationären PCs. Und wenn dieses Notebook weiterhin gar nicht auf Tour gehen soll, spielen Ausdauer und Handlichkeit nur eine untergeordnete Rolle. Wobei das Toshiba Satellite Pro P200 für 1300 Euro in Sachen Handlichkeit auch nicht schlechter darsteht als die meisten Kontrahenten; hier fordert das großzügige Display einfach seinen Preis. Bei der Ausdauer aber schlägt der mit 43,2 Wattstunden sehr kleine Akku zu Buche, der von der schnellen Technik und besonders auch der großen zu beleuchtenden Display-Fläche stark belastet wird. Immerhin, mit über zwei Stunden Ausdauer lässt es sich während eines nur halbwegs interessanten Spielfilms auch noch ohne Netzteil im Internet surfen. Doch meist wird das Satellite Pro sicher im Arbeitszimmer stehen, oder sollte angesichts der eingebauten ATI-Mobility-Radeon-HD-2600-Grafik eher vom Spielzimmer die Rede sein? Sei's drum, praktisch auf einem Niveau mit dem Dell und dem Fujitsu steht das Toshiba, was die Spieletauglichkeit im Testfeld anbelangt. Auch beim Office- und Multimedia-Arbeitstempo zeigt das mit 277 Megabyte Festplattenkapazität ausgestattete Satellite Pro Muskeln.

Ausstattung mit feinen Details

HDMI-Ausgang
Zum Anschluss ans TV gibt es einen HDMI-Ausgang.
© Archiv

Während abgn-WLAN und Bluetooth genauso zum Standard gehören wie der universelle DVD-Brenner, beweist das Toshiba mit seinen sechs USB-Anschlüssen, dass hier ein vollwertiger Arbeitsplatz geboten wird. Auch wenn der VGA-Anschluss bei dem guten, 178 cd/m² hellen, aber etwas spiegelnden Display selten genutzt wird, können der S-Video-Ausgang zu älteren und der HDMI-Ausgang zu neueren TVs doch mitunter nützlich sein. Zur großen Festplattenkapazität passt, dass außerdem ein Firewire-Eingang zum Anschluss von DigiCams vorhanden ist; Fotografen freuen sich über SD-Card- und Memory-Stick-Steckplatz.Unterm Strich bringt das Toshiba Satellite Pro P200 für 1300 Euro praktisch alles mit, um den sperrigen Desktop-Rechner dauerhaft in Rente schicken zu können. Lediglich eine Maus kann das ohnehin schon mit einem guten Trackpad ausgestattete Notebook noch ein wenig aufwerten.

Toshiba Satellite Pro P200 00L009GR

Toshiba Satellite Pro P200 00L009GR
Hersteller Toshiba
Preis 1301.00 €
Wertung 358.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Toshiba Tecra A9

Testbericht

Toshiba Tecra A9

Als ausgewiesenes Business-Notebook bietet das tecra A9 jede Menge Sicherheitsfeatures und eine solide Verarbeitung  - für nur 1234 Euro.

Toshiba Tecra S5 01V007GR

Testbericht

Toshiba Tecra S5 01V007GR

Hohe Leistung und sehr gute Ausstattung zeichnen das Toshiba Tecra S5 für 1850 Euro aus.

Toshiba Portege Z930-105

Testbericht

Toshiba Portege Z930-105 im Test

81,4%

Dieses Leichtgewicht steckt in einem schicken und robusten Gehäuse. Im Labor liefert das Ultrabook ein außergewöhnliches Ergebnis ab.

Toshiba Satellite U920t

Testbericht

Toshiba Satellite U920t im Test

79,6%

Im Handumdrehen wird das Convertible Ultrabook Toshiba Satellite U920t zum Tablet. Beschleunigungsmesser und Gyrometer sorgen für Spielspaß.

Toshiba Satellite Click Mini

Detachable Tablet

Toshiba Satellite Click Mini im Test

Mit dem Satellite Click Mini legt Toshiba seine erste Windows-2-in-1-Tablet/Notebook-Kombi in kleinem Format vor. Das 9-Zoll-Detachable hat aber noch…