Preis-Leistungs-Hit auf Amazon erhältlich

Xiaomi Redmi Note 8 Pro im ersten Test

Das Xiaomi Redmi Note 8 Pro ist nun auf Amazon vorbestellbar und wird ab 230 Euro kosten. Im Test lesen Sie, was das Mittelklasse-Smartphone mit 64-MP-Quad-Cam zu bieten hat.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro

© connect

Das Xiaomi Redmi Note 8 Pro ist nun auf Amazon vorbestellbar und wird ab 230 Euro kosten. Es bietet neben einer Quad-Kamera einen leistungsstarken Chipsatz.

Jetzt kaufen
EUR 229,9

Pro

  • ansprechendes Design und gute Verarbeitung
  • helles und großes Display
  • starker Chipsatz für den Preis
  • großer Akku, schnellladefähig mit 18 Watt
  • Quad-Kamera mit 64 Megapixeln

Contra

  • Fingerprintsensor ungünstig positioniert
  • Bildqualität beim Ultra-Weitwinkel und schlechten Lichtbedingungen schwach
  • mit 200 Gramm recht schwer

Fazit

Xiaomi hat ein spannendes Smartphone auf den Markt gebracht. Für rund 250 Euro bietet das Note 8 Pro eine starke Leistung, viel Display und eine gute Kameraausstattung.
Gut

Xiaomi hat aktuell einen Lauf und bringt mit dem Redmi Note 8 Pro das nächste Smartphone auf den deutschen Markt – natürlich in der globalen Version. Das neue Mittelklasse-Smartphone möchte für seinen geringen Preis von 249 Euro mit einer Top-Ausstattung punkten. Mit an Bord ist so zum Beispiel eine Quad-Kamera, dessen Hauptsensor mit 64 Megapixeln auflöst und ein starker Chipsatz.

Wir konnten das neue Redmi Note 8 Pro bereits einem ersten Test unterziehen. Eines vorweg: Wer sich für das Note 8 Pro interessiert, kann das Smartphone ab heute auf Amazon vorbestellen. Die Auslieferung soll ab dem 8. Oktober erfolgen. Der Startpreis für die ersten 3000 Besteller soll laut Xiaomi bei 229,99 Euro liegen. Die Amazon-Produktseite wird wohl noch entsprechend aktualisiert. Ungeduldige, die noch mehr sparen möchten, finden das Redmi Note 8 Pro bei Gearbest.

Display und Design

Xiaomi setzt beim Redmi Note 8 Pro auf ein LC-Display mit einer Diagonale von 6,53 Zoll. Dessen Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln gibt dabei alle Inhalte scharf wieder. Die Farbwiedergabe hat uns ebenfalls gut gefallen und besticht durch nicht zu grelle Farben. Dank der hohen Helligkeit des Screens lassen sich zudem auch im Freien unter Sonneneinstrahlung alle Inhalte noch gut ablesen.

Mit seinen Abmessungen von 161 x 76 x 9 Millimetern ist das Redmi Note 8 Pro wahrlich kein kleines Smartphone und mit 200 Gramm auch relativ schwer. Durch die schmalen Displayränder ist es für seine große Diagonale aber dennoch handlich. Die Anzeige wird oben nur von einer Wassertropfen-Notch unterbrochen, in der die Frontkamera sitzt. Sie löst mit 20 Megapixeln auf. 

Front und Rückseite sind in kratzresistentes Gorilla Glass 5 gehüllt. Xiaomi spendiert dem Note 8 Pro außerdem einen Schutz gegen Staub und Tropfwasser nach IP 52. Durch die zu den Seiten leicht abgerundeten Ecken liegt das Smartphone sehr angenehm in der Hand. Von außen macht das Note 8 Pro Xiaomi-typisch ebenfalls etwas her, wobei man zwischen den Farben „Mineral Grey“, „Pearl White“ und „Forest Green“ wählen kann. Unser grünes Testgerät hat uns sehr gut gefallen, wobei der Farbton im Licht metallisch schimmert.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro Display

© connect

Das Display des Xiaomi Redmi Note 8 Pro löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf und breitet sich auf einer Diagonale von 6,53 Zoll aus.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro: Quad-Kamera mit 64 Megapixeln

Bleiben wir auf der Rückseite, denn hier kann man ein Highlight des Note 8 Pro entdecken: eine Quad -Kamera. Der Hauptsensor kommt dabei von Samsung und kann Fotos mit bis zu 64 Megapixeln aufnehmen. Daneben hat man als Nutzer die Möglichkeit auf einen Ultra-Weitwinkel (8 Megapixel) und eine Makrokamera (2 Megapixel) zurückzugreifen. Bei Porträts unterstützt zudem ein Tiefensensor. 

Im Automatikmodus knipst man mit dem Note 8 Pro Fotos in 16 Megapixel Auflösung. Die Bilder gelingen dabei kontraststark, könnten aber feinere Details noch etwas besser darstellen. Für unseren Geschmack schärft Xiaomi beim Note zudem etwas zu stark nach. Wer den 64-Megapixel-Modus wählt, erhält deutlich mehr Details als im Automatikmodus. Allerdings gilt dies nur vom Vordergrund bis zur Bildmitte. Weit entfernte Objekte sind stark weichgezeichnet und weisen teils Artefakte auf. Insgesamt kann das Note 8 Pro bei der Fotoqualität trotz des megapixelstarken Sensors nicht ganz mit dem Xiaomi Mi 9T Pro mithalten. Gerade Situationen mit schlechten Lichtbedingungen zeigen dem Note seine Grenzen auf. Das gilt gerade auch für den Nachtmodus, der das Bild nur etwas aufhellt und kaum Details erhält. 

Wenig Details sieht man auch, wenn man den Ultra-Weitwinkel benutzt. Praktisch ist er für Landschaftsaufnahmen jedoch trotzdem. Das Makroobjektiv ist wie beim Honor 20 Pro eher eine Spielerei und kann mit seiner geringen Auflösung nicht überzeugen. 

Xiaomi Redmi Note 8 Pro Quad-Kamera

© connect

Auf der Rückseite des Note 8 Pro findet man eine Quad-Kamera mit einem 64-MP-Hauptsensor, Ultra-Weitwinkel, Makroobjektiv und einem Tiefensensor.

Gute Leistung im Antutu-Benchmark

Im Inneren des Redmi Note 8 Pro verbaut Xiaomi einen Mediatek Helio G90T, der mit bis zu 2,05 GHz taktet und stellt ihm 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Der Chipsatz ist dabei auf Mobile Gaming optimiert. Die Leistung des Gesamtsystems haben wir mit dem Antutu-Benchmark überprüft, bei dem das Note 8 Pro eine Punktzahl von 227.000 erreicht. Für seinen Preis ist das ein sehr guter Wert, mit dem es sogar etwas leistungsstärker als Samsungs A80 (200.000 Punkte) ist, das mit 589 Euro in einer ganz anderen Preisliga spielt. Andere Smartphones in seiner Preisklasse wie das Honor 8X (138.500 Punkte) überholt es deutlich spielender.  

Neben dem starken Chipsatz sind alle aktuellen Connectivity-Standards mit an Bord: ac-WLAN, NFC, Bluetooth 5 sowie ein Infrarotstrahler. Das Note 8 Pro kommt mit einem üppigen 4.500-mAh-Akku, der sich über das Schnellladenetzteil mit 18 Watt fix wieder betanken lässt. Er wird dem Smartphone wohl lange Akkulaufzeiten ermöglichen. Zudem besitzt das Note 8 Pro einen Kopfhörereingang und lässt sich mit zwei SIM-Karten nutzen. Alternativ lässt sich auch der Speicher per MicroSD-Karte erweitern. Xiaomi wird das Note 8 Pro zuerst in einer 64-GB-Version anbieten. Später soll jedoch auch eine Version mit 128 GB folgen. Man sagt uns, dass diese preislich unter 300 Euro liegen werde.

Xiaomi Redmi Note 8 Pro Anschlüsse

© connect

Neben einem USB-C-Anschluss bekommt man beim Redmi Note 8 Pro auch einen Klinkeneingang.

Software und Fazit

Xiaomi setzt beim System auf Android 9, über das die Chinesen ihre eigene Benutzeroberfläche MIUI stülpen. Diese beinhaltet einige praktische Software-Anpassungen. So erstellt man ein zweites Benutzerprofil oder schützt Apps mit einem Passwort. Das Note 8 Pro lässt sich zudem per Gesicht und Fingerabdruck entsperren. Der Fingerprintsensor ist dabei etwas unpraktisch im Kameramodul integriert. Hier verschmiert man beim Ertasten gerne mal die Linse.   

Nichtsdestotrotz hat Xiaomi mal wieder einen Preis-Leistungs-Knaller auf den Markt gebracht, der für rund 250 Euro in der Mittelklasse fast konkurrenzlos ist. Vor allem, wenn man das Note 8 Pro zum Startpreis von 230 Euro auf Amazon kauft. Wer bereits jetzt die Version mit 128 GB kaufen möchte und wen der Import nicht abschreckt, kann statt auf Amazon auch auf Gearbest fündig werden. Aus Fernost bestellt können Sie wie gewohnt weitere Ersparnisse mitnehmen.

Technische Daten

  • Größe und Gewicht: 161 x 76 x 9 Millimeter; 200 Gramm
  • Farben: Mineral Grey, Pearl White, Forest Green
  • Display: LCD mit 6,53 Zoll; 2.340 x 1.080 Pixel Auflösung (19,5:9-Verhältnis); Gorilla Glass 5
  • System: Mediatek Helio G90T mit 2,05 GHz und 6 GB RAM; 64GB/ 128 GB Speicher; Akku mit 4.500 mAh, schnellladbar mit 18 Watt; Android 9
  • Konnektivität: ac-WLAN, Bluetooth 5, NFC, Infrarotstrahler, Klinkeneingang, Dual-SIM oder Speichererweiterung per MicroSD
  • Kamera: Weitwinkel mit 64 Megapixeln; Ultra-Weitwinkel mit 8 Megapixeln; Makroobjektiv mit 2 Megapixeln und Tiefensensor; Frontkamera mit 20 Megapixeln
  • Extras: Gesichtserkennung und Fingerprintsensor

Mehr lesen

Xiaomi Redmi Note 8 Pro
Starkes Smartphone zum günstigen Preis

Xiaomi Redmi Note 8 (Pro) im Gearbest-Angebot: Die Preis-Leistungs-Hits mit vier Kameras und Randlosdisplay mit Mini-Notch gibt es ab rund 180 Euro.

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi 9
Preis-Leistungs-Kracher

Das Xiaomi Mi 9 lockt mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir zeigen aktuelle Angebote bei Shops wie Amazon, Saturn, Media Markt, Gearbest und…
Xiaomi Mi 9 im Test
Top-Smartphone

82,4%
Xiaomi bietet beim Mi 9 einen Top-Chipsatz, Triple-Kamera mit 48 MP und ein OLED-Display ab 450 Euro. Ob die Rechnung…
Xiaomi Redmi K20 Pro
Preis, Release, Ausstattung

Xiaomi hat den Release des Mi 9T Pro für Deutschland angekündigt. Vorbesteller zahlen für das in China als Redmi K20 Pro bekannte Smartphone 400 Euro.
Xiaomi Mi 9T Pro Rückseite
Top-Smartphone für 450 Euro

Snapdragon 855, 128 GB Speicher und Triple-Kamera: Xiaomis neues Top-Smartphone Mi 9T Pro verspricht Highend-Ausstattung für nur 450 Euro.
Xiaomi Mi 9 Pro 5G
Preis, Release, technische Daten

Xiaomi hat mit dem Mi 9 Pro eines der bislang günstigsten 5G-Smartphones vorgestellt. Wir verraten Details zu Specs, Preis und Release.