Kauftipps

Smartphones bis 100 Euro: 10 Empfehlungen

10 Smartphones bis 100 Euro: Unsere Kauftipps für ein günstiges Smartphone arbeiten mit Android, bieten gute Displays und LTE mit 150 Mbit/s.

Smartphones bis 100 Euro

© Hersteller

Smartphones bis 100 Euro: Ulefone S9 Pro und Motorola Moto E4

Sie wollen möglichst wenig für Ihr nächstes Handy ausgeben? Oder suchen noch ein günstiges Smartphone als Zweitgerät? Auch in der Klasse unter 100 Euro erhalten Sie mittlerweile jede Menge Qualität. Wir zeigen ihnen zehn besonders empfehlenswerte Geräte.

 Selbst aktuelle Smartphones in ordentlicher Qualität sind mittlerweile für weniger als 100 Euro zu haben. Mit Nokia, Motorola und Gigaset finden Sie sogar einige Markenhersteller unter den ansonsten überwiegend chinesischen Billiganbietern.

Ausgewachsene Smartphones, aktuelle Markenware

Ob Display, Kamera, Rechenpower oder Messwerte im Test: Selbstredend können die Einsteiger-Smartphones aus unserer Auswahl nicht mit einem aktuellen iPhone oder Spitzenmodellen von Samsung und Huawei mithalten. Sie müssen heute aber auch keine wirklich gravierenden Abstriche machen, erst recht wenn Sie sich nahe an der 100-Euro-Grenze bewegen.  

Ordentliche Displays in HD-Auflösung, brauchbare Kameras und Highspeed-LTE sind in der „UHU-Klasse“ (Unter Hundert Euro) angekommen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Sie in der Preisklasse bis 200 Euro noch einmal spürbar mehr Leistung und Qualität erhalten.

Android Oreo, häufig als Go Edition 

Schon aus Sicherheitsgründen empfiehlt sich der Einsatz einer möglichst aktuellen Android-Version. Günstige Geräte mit Android 9 haben wir noch nicht gefunden, aber fast alle Handys in unserer Übersicht bringen schon Android „Oreo“ 8.0 oder 8.1 mit. Viele Hersteller setzen dabei auf Android Oreo (Go Edition). Dafür hat Google das Standard-Android soweit abgespeckt, dass es auch auf Handys mit 512 Megabyte beziehungsweise 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zufriedenstellend läuft. Einige Apps sind im Funktionsumfang reduziert und laden nur noch die mobilen Ansichten der jeweiligen Dienste, zum Beispiel Google Maps. Bei Bedarf können Sie die „Vollversion“ der jeweiligen App aber aus Google Play installieren.

In unserer Galerie finden Sie die 10 Smartphones in der Kurz-und-Knapp-Fassung. Soweit nicht anders angegeben liegen die häufig schwankenden Preise im Bereich zwischen 80 und 100 Euro. Darunter erfahren Sie, welche Kompromisse Sie in dieser Preisklasse eingehen müssen.

Smartphones bis 100 Euro
Galerie
Günstige Smartphones

Wir stellen Ihnen Smartphones bis 100 Euro vor. Unsere Empfehlungen, wenn Sie wirklich nicht mehr für Ihr nächstes Handy ausgeben können oder wollen.

Einschränkungen der günstigen Smartphones

Die gute Nachricht: Auch die günstigsten Smartphones beherrschen überwiegend das, was die teure Konkurrenz kann. Das ist schon durch das Betriebssystem garantiert. Windows spielt mittlerweile keine Rolle mehr. Alle Handys sind mit Android ausgerüstet und lassen sich entsprechend durch Apps erweitern. Allerdings klappt unter 100 Euro nicht alles so gut, nicht so elegant und nicht so bequem wie bei teureren Geräten:

  1. Die Displays bieten häufig nur eine vergleichsweise geringe Auflösung und sind entsprechend unscharf. Zum kurzen Surfen im Netz, für E-Mails, WhatsApp und soziale Netzwerke reicht es aber.
  2. Wer viele Apps installieren will, kommt bei günstigen Modellen schnell an Grenzen. Die Prozessoren sind nicht die schnellsten, Arbeitsspeicher und Speicherplatz häufig knapp bemessen.
  3. Gerade günstige Smartphones bekommen häufig nur kurze Zeit Updates auf neue Plattform-Versionen. In manchen Fällen reicht auch einfach die Prozessor-Power nicht für die nächste, aufwändigere Version des Betriebssystems.
  4. Die Kamera ist eines der teuersten Bauteile im Smartphone. Von den günstigen Smartphones sollte man in Sachen Fotografie nicht viel mehr als Schnappschussqualität erwarten.
  5. Nur wenige Geräte beherrschen den WLAN-Funk im 5-GHz-Band nach dem Standard 802.11n. Für den Rest ist bei maximal 50 Mbit/s Schluss - mancher Internet-Anschluss ist heute schon schneller. Von WLAN 802.11ac ist unter 100 Euro noch keine Rede.

Wer lieber doch ein paar Euro drauflegen will, wird womöglich in unseren Top 10 mit Smartphones bis 150 Euro oder Top 10 mit Smartphones bis 200 Euro fündig.

Android-Tipp: Versionsnummer ermitteln

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
So finden Sie heraus, welche Version des Betriebssystems auf Ihrem Android-Smartphone installiert ist.

Tarifrechner

Der connect Business-Tarifrechner

Mehr zum Thema

Smartphones bis 200 Euro
Top 10 Smartphones

Zeitgemäße Technik und Qualität für wenig Geld: Wir stellen die zehn besten Smartphones vor, die weniger als 200 Euro kosten.
Smartphones bis 150 Euro
Top 10

Aus unserer Bestenliste haben wir die 10 besten Smartphones herausgepickt, die bereits für weniger als 150 Euro zu haben sind.
Outdoor-Smartphones
Marktübersicht

Sie suchen ein robustes Handy oder Smartphone? Wir stellen die wichtigsten Geräte mit Nehmerqualitäten vor. Die besten Outdoor-Telefone im Überblick.
Dual-SIM-Smartphone
Marktübersicht Smartphones mit zwei SIM-Karten

Sie möchten zwei SIM-Karten in einem Smartphone nutzen? Wir zeigen, was der Markt aktuell hergibt.
HF-Messplatz Testfactory
connect-Strahlungsfaktor

Unsere Strahlungsbestenliste zeigt strahlungsarme Handys und Smartphones. Plus: Alle Informationen zum connect-Strahlungsfaktor.
Alle Testberichte
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Guter Ton an jedem Ort: Geneva Touring S und L im Test
Lautsprecher: One-Box-Systeme
Die Touring-Serie von Geneva zeigt: Kompaktradios sind heute besser denn je. Die Modelle S und L im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.