Test Saugroboter

Vier Saugroboter im Vergleich

Entlasten Saugroboter wirklich von der nervigen Bodenpflege? Wie steht es um Bedien­komfort, Eigenintelligenz und Reinigungsleistung? Unser Test.

Ecovacs Deebot 900

© Ecovacs

Was leisten Staubroboter der Oberklasse? Wir haben vier Modelle getestet.

Staubsaugen zählt zu den Haushaltsarbeiten, die zwar notwendig sind, aber wenig Spaß machen und viel Zeit kosten. Daher leuchtet sofort ein, dass man sie gern einem Roboter überlässt – sofern der ein gutes Reinigungsergebnis erzielt und in der täglichen Handhabung nicht mehr Aufwand verursacht als er an Zeit einspart. Eine Vielzahl von Saugrobotern tritt mit genau diesem Anspruch an. 

Um zu untersuchen, ob High-End-Geräte wirklich eine Hilfe im Haushalt sind und ihren Besitzer entlasten, haben wir vier recht hochpreisige Modelle der renommierten Anbieter Dyson, Ecovacs, iRobot und Neato über mehrere Wochen intensiv getestet. 

Mehr lesen

Günstiger Oberklasse-Sauger
Galerie
Smarte Bodenpfleger

Die Saugroboter der Oberklasse zeichnen sich nicht allein durch einen gehobenen Preis, sondern durch ihre intelligente Reinigungsfunktion aus.

Haushaltshelfer im Netz

Unsere vier Kandidaten klinken sich ins heimische WLAN ein. Die dafür notwendige Prozedur ist in allen vier Fällen identisch: Zunächst meldet man sein ­Smartphone an einem vom Saugroboter generierten Funknetz an, trägt dort Name und Kennwort des eigenen WLANs ein und aktiviert dann die Anmeldung des Roboters im Heimnetz. 

Danach lassen sich die WLAN-tauglichen Modelle per App konfigurieren und steuern. Die Modelle von Dyson und Ecovacs arbeiten zusätzlich auch mit Alexa zusammen, die von iRobot und Neato darüber hinaus mit dem Google Assistant. Und den Neato Botvac D7 connected kann man sogar per Smartwatch steuern. Auch wenn es im Detail Unterschiede in Funktionsumfang und Reinigungsleistung gibt, haben alle Geräte ihre Aufgaben in brauchbarer Qualität erfüllt. 

Allerdings sollte Interessenten bewusst sein: Ganz ­ohne klassischen Staubsauger geht es dennoch nicht. Zum einen können die Roboter keine Treppen reinigen und kommen nicht unter manche Möbel. Zum anderen empfiehlt es sich, ihre Staubbehälter und Filter von Zeit zu Zeit mit dem konventionellen Sauger zu reinigen.

Mehr zum Thema

Smarter Staubsauger
Amazon-Angebot zur Cyber-Monday-Woche

Drei Staubsaugerroboter von Ecovacs gibt es am 3. Tag der Cyber-Monday-Woche bei Amazon im Angebot. Wir stellen die Schnäppchen vor.
Staubroboter mit Zyklontechnologie
Saugroboter

Dyson bietet seine „Zyklon“-Technik auch in einem ­Saugroboter an. Der macht insgesamt einen guten Job, lässt aber Funktionen vermissen. Der Test.
Günstiger Oberklasse-Saugroboter
Saugroboter

Günstig und gut: Der Deebot 900 kann mit teureren Konkurrenten in den ­meisten Punkten mithalten. Seine Reinigungsleistung lässt keine Wünsche offen.
Intelligenter Saugroboter
Saugroboter

Mit rund 1000 Euro zählt der Roomba 980 zu den teuren Saugrobotern. Doch er überzeugt mit Funktionen und hoher Saugleistung. Unser Test.
Überzeugender Saugroboter
Saugroboter

Der Neato Botvac D7 connected bietet besonders viele Vernetzungs-Funktionen und überzeugt im Test auch bei der Reinigungsleistung.
Alle Testberichte
Nokia 5.1 im Test
Smartphone
69,6%
Kann der Nachfolger des Nokia 5 im Testalltag die hohen Erwartungen erfüllen, die das high-endige Äußere verspricht?
Hyundai Nexo
Brennstoffzellen-SUV
Mit dem Nexo bietet Hyundai die zweite Generation seines Brennstoffzellen-SUVs an. Technik und Reichweite überzeugen im Test und machen Lust auf mehr.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.