Lohnt sich der Aufpreis für das 12T Pro?

Xiaomi 12T und 12T Pro: Kameravergleich

5.10.2022 von Andreas Seeger

Die neuen Xiaomi 12T und 12T Pro sehen aus wie Zwillinge, Unterschiede gibt es vor allem beim Kamerasystem. Welche das sind, zeigen wir im folgenden Artikel.

ca. 2:45 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
Fotovergleich Xiaomi 12T Pro und 12T bei voller Auflösung
Der Bildausschnitt links unten gehört zum Xiaomi 12T Pro, rechts unten zum Xiaomi 12T. Die höhere Auflösung kommt bei Details voll zur Geltung - allerdings nur bei guten Lichtverhältnissen. Ein 200-Megapixel-JPG verbraucht etwa 60 MB, beim 12T mit 108 Megapixel sind es "nur" 12 MB.
© connect

Die beiden Top-Smartphones von Xiaomi werden über ein 6,7 Zoll großes OLED bedient, hier sehen wir qualitativ keine Differenzen. Sie sind gleich groß und haben einen 5.000 mAh starken Akku, der für gute Laufzeiten sorgen dürfte. Mehr Infos zu Xiaomi 12T und Xiaomi 12T Pro finden Sie in unserer Produktvorstellung.

Fassen wir kurz die wichtigsten Unterschiede zusammen:

  • 12T und 12T Pro sind Dual-SIM-fähig, aber das 12T Pro bietet zusätzlich zu den zwei SIM-Steckplätzen die Option eSIM.
  • Das 12T wird von MediaTeks Dimensity 8100 Ultra angetrieben, das 12T Pro setzt auf Qualcomms Snapdragon 8+ Gen 1. Letzteres SoC liegt in Benchmarks zwar vorn, aber die Unterschiede sind nicht groß. Letztendlich gilt: Bei den beiden Top-Modellen der weltweit führenden Chip-Produzenten für Smartphones kann nicht viel schief gehen.
  • Das 12T kostet 599/649 Euro mit 8/128 GB beziehungsweise 8/256 GB. Das Pro wird nur mit 8/256 GB angeboten, für 799 Euro.

Das bedeutet, dass das 12T Pro 150 Euro mehr kostet, obwohl es genauso aussieht und auf den ersten Blick eine fast identische Ausstattung bietet. Warum also sollte man überhaupt zum 12T Pro greifen?

200 Megapixel versus 108 Megapixel

Die Antwort liegt im Kamerasystem. Es besteht bei beiden aus einem Makroobjektiv, einem Ultraweitwinkel- und einem Weitwinkelobjektiv. Während das Makro und der UWW sowohl bei der Auflösung als auch bei der Qualität ein identisches Niveau bieten (das UWW ist für den Preis nur durchschnittlich), unterscheidet sich das Weitwinkelobjektiv, also die Hauptkamera, sehr deutlich.

Beim 12T Pro ist einer der fortschrittlichsten Sensoren von Samsung, der Isocell HP1 eingebaut, der eine Auflösung von 16.384 x 12.288 Pixel, also 200 Megapixel, unterstützt. Die hohe Auflösung wird im Standardmodus auf 12 Megapixel reduziert, dann werden die Pixel im Verhältnis 16:1 fusioniert. Diesen Sensor benutzt auch Motorola bei seinem neuen Flaggschiff Edge 30 Pro.

Beim 12T muss dagegen ein weniger fortschrittlicher Sensor reichen. Es handelt sich auch um ein Samsung-Fabrikat, den Isocell HM6, der eine maximale Auflösung von 108 Megapixel bietet. Im Standardmodus werden die Pixel im Verhältnis 9:1 fusioniert.

Der HM6 hat aber nicht nur die niedrigere Auflösung, er ist auch kleiner (1/1.67 Zoll versus 1/1.22 Zoll) und damit weniger lichtstark.

Das 12T Pro hat also auf dem Papier einen klaren Vorteil gegenüber dem 12T bei der Hauptkamera. In der Praxis sind die Unterschiede allerdings nicht sehr groß, wenn man im Standardmodus mit 12 Megapixel fotografiert. Seine Vorteile spielt das 12T Pro in drei anderen Situationen aus:

  • Das zweifache optische Zoom ist dem 12T deutlich überlegen. Der Grund liegt auf der Hand: Beide Smartphones realisieren den Zoom über Cropping, also den Beschnitt des Sensors. Hier hat das 12T Pro die höheren Auflösungsreserven aufgrund des größeren Sensors und der doppelt so hohen Auflösung.
  • Diesen Vorteil spielt das 12T Pro auch bei Porträtaufnahmen aus. Es holt die Personen näher heran, die Bokeh-Simulation mit dem unscharfen Hintergrund ist überzeugender.
  • Zu guter Letzt sind 200 Megapixel auch von Vorteil, wenn man mit voller Auflösung fotografiert. Dann fängt das 12T Pro deutlich mehr Details ein und man hat mehr Spielraum beim Beschneiden von Fotos. Daher ist das neue Feature "Xiaomi ProCut" auch nur beim 12T Pro implementiert. Dabei bietet eine auf KI-Bildanalyse basierende Automatik bis zu fünf unterschiedliche Bildausschnitte und -formate nach der Aufnahme an, der Nutzer muss also gar nicht selbst zuschneiden. Die hohe Auflösung ist allerdings nur sinnvoll, wenn ausreichend Licht vorhanden ist, etwa bei Außenaufnahmen bei Sonnenschein.

Kurz und gut: Die Unterschiede sind beträchtlich, wenn man mit der Smartphone-Kamera mehr macht als einfach nur drauflosknipsen. Das 12T Pro richtet sich stärker an ambitionierte Fotografen, die allerdings aufgrund des schwachen Ultraweitwinkel mit anderen Modellen besser bedient sind. Wer überwiegend Schnappschüsse macht, kann sich dagegen auch das 12T kaufen.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Motorola Razr 2022

Smartphone- und Handy-Vorschau

Diese Smartphones kommen im November 2022

Im November warten einige Smartphone-Neuheiten: Unsere Vorschau zeigt, wann die neuen Geräte auf den Markt kommen und was sie können.

android 9 p update liste

Android P: Update-Liste

Android 9 Pie: Diese Smartphones bekommen das Update

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.

android 11 update liste

Android 11 Update-Liste

Android 11: Diese Smartphones bekommen das Update

Welche Handys von Samsung, Xiaomi und Co. erhalten die Aktualisierung auf Android 11? Unsere Update-Liste gibt den Überblick.

xiaomi mi 10 pro kamera

Shot on Mi 10 Pro

Xiaomi Mi 10 Pro: Videos untermauern Qualität der Kamera

Das neue Xiaomi Mi 10 Pro erhielt bei DxOMark beste Bewertungen in den Kamera-Benchmarks. Nun zeigen zwei Videos, wozu das Smartphone fähig ist.

Xiaomi 12 Ultra Concept

1-Zoll-Sensor und Leica-Objektive

Xiaomi 12S Ultra Concept: Smartphone mit Wechselobjektiven

Xiaomi zeigt in Teasern das 12S Ultra Concept. An das Smartphone mit 1-Zoll-Sensor können Wechselobjektive von Leica andocken.