Datenschutz und Verschlüsselung

Signal

Signal

© Julia Tim/ Shutterstock/ Signal

Signal

Einer der bekanntesten Krypto-Messenger mit prominenten Unterstützern. Datensparsamkeit wird groß geschrieben.​

Die Macher der Messenger-App Signal können sich über einen bekannten Nutzer freuen: Whistleblower Edward Snowden nutzt die App und empfiehlt sie noch dazu. Finanziert wird sie allein durch Spenden. Die obligatorische Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gilt für alle Nachrichten, Fotos, Videos und sogar Videoanrufe. Dazu wird das quelloffene Signal-Protokoll benutzt, was auch in WhatsApp und dem Facebook-Messenger Verwendung findet. Eine extra Portion Sicherheit bieten die „Verschwindenden Nachrichten“: Nach Ablauf eines wählbaren Timers löschen sich gesendete Texte oder Bilder automatisch​.

Über die Chateinstellungen lässt sich die Verschlüsselung bei Bedarf neu starten. Die Datenschutzeinstellungen von Signal sind zudem sehr vielfältig: Den Zugriff zur App kann man mittels Passwort sichern und einen Bildschirmschutz einrichten, der das Aufnehmen von Screenshots verhindert. Wer seine IP-Adresse bei einem Anruf verschleiern möchte, leitet diesen auf Wunsch über die Signal-Server. Diese speichern übrigens nur das Datum der Konto-Erstellung und des letzten Log-ins. Ein weiterer Pluspunkt: Im Gegensatz zu WhatsApp speichert Signal Medieninhalte nicht automatisch auf dem Gerät. Andere Apps haben somit keinen Zugriff auf die Dateien. Schade ist, dass man für die Anmeldung weiterhin seine Mobilfunknummer angeben muss.​

Screenshots Signal

© connect

Bei Signal wird Datensparsamkeit groß geschrieben.

Signal

Kostengratis
ServerstandortUSA
AnmeldungMobilfunknummer
Speicherung der Nachrichteninhalte beim Anbieterkeine
Verschlüsselung der Daten auf dem Smartphonebei Passwort-Zugriffsschutz
Adressbuch-Uploadwird automatisch vorgenommen
VerschlüsselungEnde-zu-Ende
AuthentizitätQR-Code/ Nummernabgleich
Quellcodeoffen und einsehbar

Mehr zum Thema

WhatsApp Bezahlfunktion Screenshot Leak
WhatsApp Payments

In einer Beta-Version von WhatsApp ist das Bild einer Bezahlfunktion aufgetaucht. Werden wir künftig aus dem Messenger Überweisungen tätigen können?
Whatsapp - Warnung vor Abofallen
Fake-App im Android Play Store

Eine gefälschte Version der Messenger-App WhatsApp wurde im offiziellen App-Store von Google angeboten und millionenfach auf Smartphones geladen.
Plagiate mit Ärgerfaktor - Fake Apps
Plagiate im App Store entlarven

Wer eine gute Idee hat, muss damit rechnen, dass sie geklaut wird. Auch App-Entwickler sind betroffen: Der Google Play Store ist voll von billigen…
WhatsApp Gruppenchat
Server-Schwachstelle

Ein Forscherteam aus Bochum hat herausgefunden, dass in WhatsApp Sicherheitslücken für Gruppenchats bestehen. Facebook wiegelt ab.
WhatsApp
DSGVO bringt Update

Wer wissen möchte, welche Daten die Messenger-App bisher gesammelt hat, soll diese infolge einer EU-Anforderung künftig ganz leicht abrufen können.
Alle Testberichte
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Dell Latitude 7285
Business-Convertible
87,4%
Dells Business-Convertible Latitude 7285 punktet im Tablet und im Notebook-Betrieb. Connect testet das 2-in-1-Gerät bis…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.