Datenschutz und Verschlüsselung

Signal

18.7.2017 von Lennart Holtkemper

ca. 0:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. WhatsApp, Telegram & Co.: Wie sicher sind Messenger-Dienste?
  2. WhatsApp und Facebook-Messenger
  3. Threema
  4. Telegram
  5. Signal
  6. Conversations
  7. FreeMessage (GMX/Web.de)
Signal
Signal
© Julia Tim/ Shutterstock/ Signal

Einer der bekanntesten Krypto-Messenger mit prominenten Unterstützern. Datensparsamkeit wird groß geschrieben.​

Die Macher der Messenger-App Signal können sich über einen bekannten Nutzer freuen: Whistleblower Edward Snowden nutzt die App und empfiehlt sie noch dazu. Finanziert wird sie allein durch Spenden. Die obligatorische Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gilt für alle Nachrichten, Fotos, Videos und sogar Videoanrufe. Dazu wird das quelloffene Signal-Protokoll benutzt, was auch in WhatsApp und dem Facebook-Messenger Verwendung findet. Eine extra Portion Sicherheit bieten die „Verschwindenden Nachrichten“: Nach Ablauf eines wählbaren Timers löschen sich gesendete Texte oder Bilder automatisch​.

Über die Chateinstellungen lässt sich die Verschlüsselung bei Bedarf neu starten. Die Datenschutzeinstellungen von Signal sind zudem sehr vielfältig: Den Zugriff zur App kann man mittels Passwort sichern und einen Bildschirmschutz einrichten, der das Aufnehmen von Screenshots verhindert. Wer seine IP-Adresse bei einem Anruf verschleiern möchte, leitet diesen auf Wunsch über die Signal-Server. Diese speichern übrigens nur das Datum der Konto-Erstellung und des letzten Log-ins. Ein weiterer Pluspunkt: Im Gegensatz zu WhatsApp speichert Signal Medieninhalte nicht automatisch auf dem Gerät. Andere Apps haben somit keinen Zugriff auf die Dateien. Schade ist, dass man für die Anmeldung weiterhin seine Mobilfunknummer angeben muss.​

Screenshots Signal
Bei Signal wird Datensparsamkeit groß geschrieben.
© connect

Signal

  • Kosten: gratis
  • Serverstandort: USA
  • Anmeldung: Mobilfunknummer
  • Speicherung der Nachrichteninhalte beim Anbieter: keine
  • Verschlüsselung der Daten auf dem Smartphone: bei Passwort-Zugriffsschutz
  • Adressbuch-Upload: wird automatisch vorgenommen
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende
  • Authentizität: QR-Code/ Nummernabgleich
  • Quellcode: offen und einsehbar

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Whatsapp Spam melden blockieren

Anleitung für Gruppen- und Einzel-Chats

WhatsApp-Spam melden und Werbe-Bots blockieren

Wir erklären für Android und iOS, wie Sie unerwünschte Werbung melden und die Bot-Accounts von Spammern blockieren.

Whatsapp - Warnung vor Abofallen

Fake-App im Android Play Store

Falsches WhatsApp mehr als eine Million Mal runtergeladen

Eine gefälschte Version der Messenger-App WhatsApp wurde im offiziellen App-Store von Google angeboten und millionenfach auf Smartphones geladen.

Whatsapp Kettenbrief

Messenger-Sicherheit

Whatsapp und bewegliche Emojis: Kettenbrief führt zu…

Auf Whatsapp macht wieder ein Kettenbrief die Runde und verspricht bewegliche Emojis. Statt neuer Smileys aktiviert der Nutzer allerdings eine…

WhatsApp Sicherheitsbenachrichtigung

Privatsphäre und Co.

WhatsApp: Datenschutz und Sicherheit richtig einstellen

Um Ihre Privatsphäre besser zu schützen, können Sie WhatsApp individuell anpassen. Wir zeigen die besten Sicherheitseinstellungen.

WhatsApp-Gruppenchats

Wichtige Tipps gegen nervige Gruppenchats

WhatsApp: Aufnahme in Gruppenchats einschränken

Gruppenchats bei WhatsApp sind oft mit unzähligen Nachrichten verbunden. Wie die Aufnahme in eine Gruppe verhindert werden kann, verraten wir im Text.