Bluetooth-Speaker

Canton Musicbox S und XS im Test

Spät steigt Canton in den Markt der Bluetooth-Lautsprecher ein. Was haben die Canton Musicbox S und die kleinere Musicbox XS musikalisch auf dem Kasten?

Canton Musicbox S

© Canton

Canton Musicbox S

Schön, wenn ein Hersteller sich nicht total verrennt und seinen Kindern seltsame Namen verpasst. Hier ist eine Box, aus der kommt Musik, und die gibt es in small und extra small, fertig. Darum heißen die beiden Neuen von Canton einfach Musicbox S und XS, die große kostet 299 Euro, die kleine ist für 199 Euro zu haben. Alles sachlich, praktisch und gut merkbar. Canton fertigt schon seit Anfang der 70er Lautsprecher und beherrscht die Klaviatur des Schallwandlerbaus vom kleinen Speaker bis hin zum High-End-Boliden wie kaum ein zweiter Hersteller. Da darf man schon gespannt sein, wie das aussieht und klingt, wenn Canton seinen Nachwuchs zum Besuch in die Redaktion schickt.

Hörtest

Die Verarbeitung liegt optisch wie haptisch auf höchstem Niveau. Beide verfügen über ein massives Aluminiumkleid und haben das gleiche übersichtliche Bedienfeld. Die XS arbeitet mit zwei 40-mm-Breitbändern und einer Passivmembran. Was dabei aus der winzigen Box an Klang rauskommt, ist phänomenal. Aber es gibt Grenzen, etwa beim Bass, der eh schon recht dünn ist und bei zunehmendem Pegel kräftig in die Kompression geht, damit nichts zerrt.

Laut Hersteller sind mit dem Akku bis zu zehn Stunden Musikgenuss möglich, die größere S bietet mit bis zu 18 Stunden Laufzeit allerdings fast das Doppelte an Stehvermögen. Mit zwei Passivradiatoren, zwei 70-mm-Mitteltönern und zwei 19-mm-Kalotten ist sie auch klanglich deutlich potenter. Die Große drückt schon ordentlich Schall in den Raum.

Canton Musicbox S

© Canton

Der USB-Anschluss ist leider nur den Service-Technikern vorbehalten. Zumindest gibt es einen AUX-Eingang, der bei beiden Musicboxen als 3,5-mm-Klinkenbuchse ausgeführt ist.

Die Wiedergabe erreicht dabei nicht diesen Aha-Effekt anderer Bluetooth-Böxchen, bei denen die Hersteller tief in die Kiste der psychoakustischen Tricks greifen. Dafür bleibt die Canton stets ehrlich und wirkt immer kontrolliert. Gerade die Stimme von Guns'n'Roses-Frontman Axl Rose ist ein schwieriger Kandidat, wenn in den Mitten geschummelt wird. Nicht so bei den kleinen hier, Axl ist prächtig zu hören.

Wenn zwei S oder zwei XS im True Wireless Modus zum Stereopärchen gekoppelt werden, dann macht vor allem die S klanglich ein Fass auf. Das System arbeitet dabei nahezu ohne Latenz. Als Pärchen schlägt die XS dann mit 398 Euro zu Buche, bei der S werden für ein Paar stolze 598 Euro fällig. Da ist der Weg zu der sehr guten Aktivbox Canton AM 5 für 700 Euro auch nicht mehr weit.

Fazit

Das Bluetooth-Debüt von Canton ist gelungen. Die Musicboxen in S und XS spielen frech auf und bieten technische Finessen wie den True Wireless Modus, der einen latenzfreien Stereobetrieb eines Pärchens zulässt. Ob einem das 400 oder 600 Euro wert ist, muss jeder selbst entschieden. Ihren Einzelpreis von 200 Euro bzw. 300 Euro sind die hessischen Edelböxchen allemal wert.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Mobile Lautsprecher
Marktübersicht

Musik ist dank Smartphone und Tablet immer dabei - mit mobilen Lautsprechern macht sie erst richtig Spaß. Eine Übersicht aktueller Boxen.
Ascada 300 BTX Aleva 200 TC
IFA-Vorschau

Mit zwei Lautsprechern der Aleva-Serie und der Bluetooth-Box Ascada 300 BTX verspricht Heco erstklassigen Klang und einen gediegenen optischen…
Der Stereolautsprecher jetzt auch in Braun
Funklautsprecher

Ab sofort ist der kompakte Funklautsprecher Marshall Stanmore auch in der Farbe Braun erhältlich.
Muvo Mini
Bluetooth-Lautsprecher

Kompakt und unempfindlich gegenüber Wasser und Staub empfiehlt sich der Bluetooth-Lautsprecher Muvo Mini von Creative besonders als Begleiter im…
Naim Mu-So QB Aufmacher
One-Box-System

Der Naim Mu-so Qb akzeptiert Musik aus fast allen Quellen, ob digital oder analog. Wie klingt der Klangwürfel im Test?
Alle Testberichte
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
ZTE Nubia Z11 Mini
Mittelklasse Smartphone
79,8%
Das Design stimmt und auch technisch ist alles dabei. Doch der Test des ZTE Nubia Z11 Mini enthüllt Schwächen.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.