Business-Notebook

Fujitsu Lifebook U745 im Test

Gut fürs Geschäft: Im Lifebook U745 verpackt Fujitsu einen Arbeitsrechner in einem stylischen Ultrabook.

Fujitsu Lifebook U745

© Fujitsu

Fujitsu Lifebook U745

Jetzt kaufen
EUR 1.199,99

Pro

  • schlankes, leichtes Business-Ultrabook
  • gehobene Ausstattung
  • individuell konfigurierbar
  • zahlreiche Schnittstellen
  • 4G/LTE-Modul

Contra

  • unangenehmes Lüftergeräusch (selten im Einsatz)
  • dürftige Standstabilität bei weitem Ausklappen

Fazit

Für Business-Aufgaben optimiertes Ultrabook mit hoher Anpassungsfähigkeit.
Hervorragend

Dass Business-Notebooks heutzutage auch optisch gefallen dürfen, zeigt Fujitsu mit dem Lifebook U745. Das Ultrabook kombiniert ein elegantes Äußeres mit geschäftsmäßiger Funktionalität. Das Magnesiumgehäuse und die aluminiumbeschichtete Basiseinheit sind gut verarbeitet. Das Scharnier hält das 14-Zoll-Display ordentlich in Position, macht insgesamt aber nicht den robustesten Eindruck.

Ein Problem, das unser Testkandidat mit anderen schlanken Ultrabooks teilt, ist die mangelnde Standfestigkeit bei höherem Neigungswinkel des Bildschirms. Aufgrund des an sich lobenswert geringen Gewichts der Basiseinheit verschiebt sich der Schwerpunkt des Geräts so ungünstig, dass es dann nicht mehr ganz plan aufliegt. Den Deckel einhändig zu öffnen, gelingt zudem nur geübten Nutzern.

Die Ausstattung des Notebooks ist optimiert für Business-Aufgaben und kombiniert dabei die Anforderungen im Büro mit mobilem Komfort. Mit hilfe des optionalen Port-Replikators wird aus dem Notebook schnell ein vollwertiger Arbeitsplatz-PC. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Professional oder Windows 8.1 Pro zum Einsatz, je nach Konfiguration wird auch Windows 10 Pro als Recovery-DVD beigelegt. Gerät und Daten lassen sich entweder per Fingerabdruckscanner oder mit dem Palmsecure-Sensor zur Venenmustererkennung vor fremdem Zugriff schützen.

Eine große Stärke des Notebooks ist ohnehin seine Anpassbarkeit. Von Prozessor und Massenspeicher über das Betriebssystem bis hin zu Konnektivität und Security-Features ist eine ganze Reihe von Ausstattungsdetails individuell konfigurierbar. Herzstück des Rechners ist ein Intel-CorevPro-Prozessor der fünften Generation (Broadwell), wahlweise kommt ein i3, i5 oder i7 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher umfasst 4 oder 8 GB, der SSD-Speicher zwischen 128 und 512 GB.

Alternativen bieten sich auch bei der Verbindung zur Außenwelt: Neben WLAN und Bluetooth wird auf Wunsch auch ein 3G- oder 4G-Modem verbaut. Die SIM-Karte wird unter dem wechselbaren Akku eingesetzt.

Fujitsu Lifebook U745

© Fujitsu

Das Business-Notebook Fujitsu Lifebook U745.

Angesichts seiner Kompaktheit glänzt das Lifebook U745 mit einer beachtlichen Zahl an Schnittstellen: Zu den drei USB-3.0-Anschlüssen gesellen sich VGA-Ausgang, Smartcard- und SD-Karten-Slot, Display-Port, ein herausziehbarer LAN-Anschluss sowie ein Steckplatz für ein Kensington-Schloss. Die Auflösung des Bildschirms, der mit oder ohne Touchfunktion bestellt werden kann, beträgt klassenübliche 1600 x 900 Pixel, via Display-Port sind bis zu 2560 x 1600 Bildpunkte möglich. Der Lüfter springt nur selten und bei hoher Last an. Er ist relativ leise, pfeift aber etwas unangenehm. Ansonsten arbeitet das Gerät praktisch lautlos.

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Testbericht Fujitsu Siemens Lifebook S6420
Testbericht

Geld zur Börse zu tragen ist out. Wer dagegen in das neue Mini-Notebook von Fujitsu Siemens investiert, kann auf Dividende bei der Karriere hoffen.
Fujitsu Siemens Stylistic M532
Testbericht

Mit dem Tablet Stylistic M532 will Fujitsu die berufliche mit der privaten Welt verbinden. Der Test zeigt: Fujitsu ist damit eine Punktlandung…
Fujitsu Lifebook U772
Testbericht

81,4%
Mit Modem, Dock-Anschluss und satter Performance schlägt das Business-Ultrabook Fujitsu Lifebook U772 im Test die…
Fujitsu Stylistic M702
Semi-Ruggedized Tablet

58,2%
Im Test erwies sich das ansonsten robuste Fujitsu Stylistic M702 als Stubenhocker. Denn das Display eignet sich eher…
Büroutensilien
Marktübersicht Convertibles und Detachables:…

Wir erklären den Unterschied zwischen Convertible und Detachable und geben einen Marktüberblick.
Alle Testberichte
T+A Pulsar ST20
Standlautsprecher
Die Pulsar ST20 orientiert mit exklusiven Chassis, Klavierlack und Klang der absoluten Spitzenklasse an deutlich teureren Boxen.
HP Spectre x2 und HP Elite x2
Detachables
HPs Antwort auf das neue Microsoft Surface heißt x2. Und das gibt es gleich zweimal: als Business- und als Consumer-Variante.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.