Menü

Testbericht LG Optimus L7 II im Test

von
LG Optimus L7 2
Labortest
70,8 %
Zuletzt aktualisiert: 22.07.2014
LG P710 Optimus L7 II
Smartphones
Pro
  • gelungene Optik
  • günstiger Preis
  • einfache Bedienung
  • hervorragende Ausdauerwerte
  • gute Fotoqualität in heller Umgebung
  • konfigurierbare Zusatztaste
  • erweiterbarer Speicher
Contra
  • wenig interner Speicher
  • kein HSPA+
  • niedrige Auflösung bei Videoaufnahmen
Fazit

Die Ausstattung geht mit NFC und HSPA in Ordnung, die Ausdauer ist sensationell gut.

Anzeige
Das günstige LG Optimus L7 II erweist sich im Test als Ausdauerathlet. Fast acht Stunden bei intensiver Dauernutzung hat in dieser Preisklasse noch kein anderes Smartphone geschafft.

Das Topmodell der neuen LG-Einsteigerserie ist das P710 Optimus L7 II für 299 Euro; im Internet ist das Smartphone sogar bereits ab 230 Euro zu bekommen. Außer in Schwarz gibt es das Optimus L7 II auch mit einem weißen Akku­deckel oder in Metalloptik; diese Version ist besonders hübsch.

Der Deckel besteht in dieser Preisklasse freilich in jedem Fall aus Kunststoff, was man vor allem der schwarzen Variante auch deutlich ansieht. Ansonsten gibt’s an der Verarbeitung wenig auszusetzen.

Verarbeitung und Handhabung: Ansprechender Auftritt

Die Front des neuen Phones kommt sogar in der Optik des eleganten LG-Flaggschiffs Optimus G daher. Die Home-Taste unterhalb des Displays leuchtet je nach Konfiguration in unterschiedlichen Farben – das sieht klasse aus.

LG Optimus L5 2 im Test

Der Nutzer kann Helligkeit und Funk­tionalität der Taste im Einstellungsmenü anpassen. Eine wirklich praktische Funktion, um sich vom Smartphone zum Beispiel verpasste Ereignisse optisch signalisieren zu lassen.

Der Nutzer kann die Beleuchtung der Home-Taste detailliert einstellen.
Der Nutzer kann die Beleuchtung der Home-Taste detailliert einstellen. ©

Ebenfalls praktisch ist die zusätzliche Taste auf der linken Seite: Diese lässt sich mit nahezu jeder Funktion verknüpfen, die es im Hauptmenü des Optimus L7 II zu entdecken gibt. Dann genügt ein einfacher Druck, und schon startet die entsprechende Anwendung. Im Kamerabetrieb dient die Taste genau wie die beiden Lautstärkedrücker als zusätzlicher Auslöser.

Der Vorgänger: LG Optimus L7 (P700) im Test

Apropos Kamera: Die 8-Mega­pixel-Knipse des neuen LG liefert bei guten Lichtbedingungen eine gute Bildqualität. Im Dunkeln ist die Qualität trotz Fotolicht aber durchwachsen. Die Kamera-Ausstattung dagegen darf man üppig nennen, auch wenn Videos nur mit einer Auf­lösung von 720 x 480 Pixeln aufgezeichnet werden.

Sehr praktisch ist Quick Memo – so lassen sich Notizen direkt auf den Screen schreiben.
Sehr praktisch ist Quick Memo – so lassen sich Notizen direkt auf den Screen schreiben. ©

Ausstattung: Gutes Display, potente Basis

Bei diesem günstigen Preis kann man kein HD-Display erwarten, und so löst die 4,3 Zoll große IPS-Anzeige des Optimus L7 II dann auch lediglich mit 480 x 800 Pixeln auf. Dies reicht im Alltag für die meisten Anwendungen aber problemlos. Die Helligkeit ist mit 322 cd/m2 zudem sonnenlichttauglich.

Die LG-eigene Benutzer­oberfläche Optimus UI lässt sich nach Gusto  konfigurieren.
Die LG-eigene Benutzer­oberfläche Optimus UI lässt sich nach Gusto konfigurieren. ©

Als Antrieb dient ein Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz, der Arbeitsspeicher beträgt 768 MB. So gerüstet, klappt die Bedienung über die gelungene Benutzeroberfläche Optimus UI des Android-4.1.2-Smartphones problemlos und flott.

LG Optimus L3 2 im Test

Auch die übrige Ausstattung geht mit NFC und HSPA in Ordnung. An Software gibt es mit der sehr praktischen Notizfunktion Quick ­Memo und dem Übersetzer Quick Translator ein paar Leckerbissen.

Labormessungen: Tolle Ausdauer

Eine Klasse für sich ist das Optimus L7 II von LG in Sachen Ausdauer: Solch fantastische Werte hat in dieser Preisklasse noch kein anderes Smartphone erzielt: Im alltagsnahen Mischbetrieb unseres Testszenarios hält es beinahe acht Stunden durch. Auch die Gesprächszeiten sind mit bis zu 20 Stunden top. Die übrigen Messwerte liegen ebenfalls allesamt im grünen Bereich.

 
comments powered by Disqus
Inhalt
  1. LG Optimus L7 II im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
Anzeige
x