Menü

Testbericht Samsung Galaxy S Plus im Test

von
Samsung Galaxy S Plus
Labortest
83,8 %
Zuletzt aktualisiert: 24.04.2014
Samsung Galaxy S Plus
Smartphones
Pro
  • gute Übergänge bei Menüwechseln
  • HSPA+ bis zu 14,4 Mbit/s
  • gute Laborwerte
Contra
  • allenfalls durchschnittliche Kamera
Fazit

Das Galaxy S Plus landet trotz besseren GSM-Empfangs in der Endabrechnung knapp hinter dem Vorgänger Galaxy S.

Mit Hard- und Softwareupgrade zeigt sich das Galaxy S Plus auf dem neuesten Stand. Der schnelle Prozessor verbraucht aber mehr Strom.

Heimlich, still und leise hat Samsung im Schatten der aktuellen Flaggschiffe Galaxy S2 und Galaxy Note mit dem Galaxy S Plus eine interessante Variante seines guten alten Galaxy S I9000 herausgebracht. Letzteres gehört ohne Zweifel zu den bekanntesten Android-Smartphones dieses Erdballs. Das Erfolgsmodell hat mittlerweile zwar einige Monate auf dem Buckel, was in diesem schnelllebigen Markt einer kleinen Ewigkeit entspricht, wird aber nach wie vor gut verkauft und gehört immer noch zu den besten Smartphones in der connect-Bestenliste. Optisch gleichen sich das Galaxy S I9000 und das neue Galaxy S Plus wie ein Ei dem anderen. Erst beim genauen Blick auf das Datenblatt offenbaren sich dem interessierten Nutzer dann doch die teils gewaltigen Unterschiede.

Tempo-Tuning par excellence

Android-Startbildschirm auf dem Galaxy S Plus
Android-Startbildschirm auf dem Galaxy S Plus ©

Allem voran ist hier das neue Herzstück zu nennen: der Prozessor mit seiner Taktung von satten 1,4 GHz. Damit bietet das Galaxy S Plus eine noch schnellere Menüführung, geschmeidigere Übergänge bei Menüwechseln und ein besseres Multitasking als das gewiss nicht lahme Galaxy S. Es ist schon erstaunlich, was für einen Performanceschub ein solches Upgrade bringen kann. Auch beim Datenverkehr drückt das gepimpte Samsung mächtig auf die Tube und schafft dank HSPA+ bis zu 14,4 Mbit/s im Download und 5,76 Mbit/s im Upload. Die übrige Ausstattung ist ebenfalls auf der Höhe der Zeit. So kommt das Galaxy S Plus mit schnellem n-WLAN, A-GPS für die kostenlose Google-Navigation und über 6 GB Speicher für Nutzerdaten daher, der sich per Micro-SD-Karte aufrüsten lässt.

Das war aber noch längst nicht alles, denn mit Android in der Version 2.3.3 präsentiert sich auch das Google-Betriebssystem auf recht aktuellem Stand. Zwar ist die Nachfolgerversion Android 4 bereits erschienen, aber nur für wenige Modelle verfügbar. Die Bedienung über das nach wie vor bildgewaltige AMOLED-Display mit einer Diagonalen von 4 Zoll und einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln gelingt intuitiv und problemlos. So kommen auch Smartphone-Einsteiger schnell zurecht. Wer im System zu Hause ist, kann die bis zu sieben, horizontal durchblätterbaren Startbildschirme mit Widgets und Schnellzugriffen komfortabel seinen Bedürfnissen anpassen.

Das Samsung Galaxy S Plus setzt auf Bewährtes vom Galaxy S ...

vergrößern

Nützlich ist auch die Zusatzausstattung wie der E-Book-Reader Aldiko oder der Music Hub, der auf den gut gefüllten Plattenladen von 7digital verlinkt. Dank dem Heimvernetzungsstandard Allshare (auch DLNA) verbindet sich das  Samsung mit kompatiblen Partnern aus der Unterhaltungselektronik. So gelangen Musik, aber auch selbstgedrehte HD-Videos und Bilder der 5-Megapixel-Kamera drahtlos zum TV oder zur Hi-Fi-Anlage.

Gute Laborwerte

Samsung Galaxy S Plus
Samsung Galaxy S Plus ©

Wie der Vorgänger lässt auch das Samsung Galaxy S Plus in unserem Testlabor nichts anbrennen: Die typische Ausdauer von 5:07 Stunden kann sich ebenso sehen lassen wie die maximale Gesprächszeit von 14 Stunden – wobei der schnellere Prozessor mehr Strom verbraucht als das Exemplar des Vorgängers, der noch länger durchhielt. Und so landet das Update trotz besseren GSM-Empfangs in der Endabrechnung knapp hinter dem älteren Modell – doch das kann man angesichts der Verbesserungen locker verschmerzen.

Weitere Themen:


Samsung - Alle Smartphones-Test im Überblick

Alle Handy/Smartphone Tests

comments powered by Disqus
Inhalt
  1. Samsung Galaxy S Plus im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
x