"Under-Display" - die Zukunft der Handy-Kamera?

Oppo und Xiaomi zeigen erste In-Display-Kameras

Xiaomi und Oppo haben jeweils erste In-Display-Kameras vorgestellt. Die Kamera befindet sich dabei unter dem Display und ist so nicht sichtbar. Sind "Under-Displays" der nächste Trend der Handy-Kamera-Technik?

In Display Kamera Xiaomi Oppo

© Xiaomi

Xiaomi und Oppo stellen erste In-Display-Kameras vor. Sind Handy-Kameras ohne Notch die Zukunft

In dem Versuch, bei gleicher Handygröße mehr Display anbieten zu können, haben die Handyhersteller sich in den letzten Monaten so einige kreative Ideen einfallen lassen. Ob Pop-Up-Selfie-Kamera wie beim Oneplus 7 Pro​ oder Flip-Kamera wie beim Asus Zenfone 6​.

Dass der chinesische Hersteller Oppo mit einer Kamera unter dem Handy-Display noch in diesem Jahr einen Schritt weiter gehen würde, hatte der für Visualization Leaks bekannte Twitter-Nutzer Ben Geskin bereits Anfang Mai behauptet.

Diese Aussage hat sich nun als richtig herausgestellt: Sowohl Oppo als auch Xiaomi haben einen Prototypen einer solchen In-Display-Kamera vorgestellt.

Erste In-Display-Kamera von Oppo

Der chinesische Handyhersteller Oppo hat auf Twitter ein erstes Video eines Smartphones mit Frontkamera ohne Notch (Einkerbung an der Handy-Oberseite für Kamera, Lautsprecher und mehr) gezeigt. Die sogenannte In-Display-Kamera befindet sich dabei unter dem Bildschirm des Handys und erlaubt es dem Hersteller so, den Screen bei gleichen Handymaßen noch größer zu gestalten.

Wie Engadget berichtet hatte der Vice President des Unternehmens, Brian Shen, die Technologie bereits kurz zuvor auf der Social-Media-Plattform Weibo vorgestellt. Dort gab er allerdings auch zu, dass die Kamera noch nicht auf dem Niveau von derzeitigen Notch-Kameras sei. Man sei aber zuversichtlich, dass sich dies bald ändere. Eine neue Technologie sei schließlich nie von Beginn an perfekt.

Xiaomi folgt mit eigener In-Display-Kamera

Nur rund vier Stunden nach dem Post von Oppo antwortete Xiaomi auf Twitter ebenfalls mit der Vorstellung einer In-Display-Kamera. In einem Post wurde wie bereits zuvor bei Oppo die neue Technologie präsentiert - hier anhand eines umgebauten Xiaomi Mi 9.

Wie Xiaomi behauptet, handle es sich dabei um eine eigene Entwicklung der Firma, die verwendete Kameratechnologie wurde also nicht von Oppo lizensiert. Außerdem soll das Video bereits vor einem Monat gedreht worden sein. Ein zur Kamera gehörendes Patent habe man bereits im November letzten Jahres eingereicht.

Mehr lesen: Samsung Galaxy S11 mit In-Display-Kamera? - Alle Infos

Über die von Xiaomi verwendete Technologie ist bereits etwas mehr bekannt. So soll sich zusammen mit der Kamera auch ein Lichtsensor hinter dem Display verbergen, welcher für die notwendige Beleuchtung sorgen soll. Bei der Aufnahme soll die Stelle des Screens über der Kamera dann lichtdurchlässiger werden und so für eines klaren Bildes sorgen. Tiefergehende technische Informationen zur Displaytechnologie finden sich im Blog Gizmochina.

Vorteile: Das bringt die In-Displaykamera

Neben dem offensichtlichen Vorteil, dass durch eine Notch-freie In-Display-Kamera auf der Vorderseite mehr Platz zur Erweiterung der Display-Größe verfügbar wird, hat die neue unsichtbare Kamera noch einen weiteren großen Vorteil. Durch den übergelagerten Bildschirm wird die Kamera nämlich nicht nur vor äußeren Einflüssen wie Flüssigkeit, Staub oder Dreck geschützt. Zusätzlich wird sie auch ein kleines Stückchen weniger anfällig für Stöße und Wuchteinwirkungen.

Sollten die anscheinend noch vorliegenden Probleme bei der Aufnahmequalität also gelöst werden, ist die neue In-Display-Kamera-Technologie nicht nur eine stylische, sondern auch eine sinnvolle Weiterentwicklung für Smartphone-Kameras.

Serienreife: Wann kommt die In-Display-Kamera?

Wann die Display-Kamera als Serienprodukt in Handys verbaut werden soll, hat bisher keiner der beiden Hersteller verlauten lassen. Ein Handy-Release mit einer solchen Kamera in diesem Jahr ist dadurch nahezu auszuschließen. Bereits 2020 könnten jedoch erste Handys mit Display-Kamera auf dem Markt erscheinen. Der Faktor dabei ist, ob die In-Display-Kameras bis dahin mit den derzeitig verwendeten Notch-Kameras in der Qualität gleichziehen können.

Neben Oppo und Xiaomi ist übrigens auch Samsung Konkurrent im In-Display-Kamera-Markt Eine solche Kamera könnte eventuell bereits im Galaxy S11 verbaut werden. Die Koreaner hatten entsprechende Technologien bereits auf dem Samsung OLED Forum 2018 präsentiert.

Tweet von @xiaomi

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi 9
Preis-Leistungs-Kracher

Das Xiaomi Mi 9 lockt mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir zeigen aktuelle Angebote bei Shops wie Amazon, Saturn, Media Markt, Gearbest und…
Xiaomi Redmi K20 Pro
Preis, Release, Ausstattung

Xiaomi hat den Release des Mi 9T Pro für Deutschland angekündigt. Vorbesteller zahlen für das in China als Redmi K20 Pro bekannte Smartphone 400 Euro.
Xiaomi Mi 9T Pro Rückseite
Top-Smartphone für 450 Euro

Snapdragon 855, 128 GB Speicher und Triple-Kamera: Xiaomis neues Top-Smartphone Mi 9T Pro verspricht Highend-Ausstattung für nur 450 Euro.
Xiaomi Mi 9 Pro 5G
Preis, Release, technische Daten

Xiaomi hat mit dem Mi 9 Pro eines der bislang günstigsten 5G-Smartphones vorgestellt. Wir verraten Details zu Specs, Preis und Release.
Xiaomi Redmi Note 8 Pro
Preis-Leistungs-Hit auf Amazon erhältlich

Das Xiaomi Redmi Note 8 Pro kostet ab 230 Euro. Im Test lesen Sie, was das Mittelklasse-Smartphone mit 64-MP-Quad-Cam zu bieten hat.