Alternative zu Zoom, Skype und Co.

Whatsapp Web: Videochats mit bis zu 50 Personen kommen dank Messenger Rooms

In Whatsapp Web und Desktop gibt es bisher keine Option für Videokonferenzen. Dies soll sich nun mit der Anbindung von Messenger Rooms ändern.

News
VG Wort Pixel
whatsapp videochat
Videochats in Whatsapp unterstützen aktuell 8 Teilnehmer - über Messenger Rooms sollen es bis zu 50 werden.
© Facebook

Videochats über Whatsapp sind in der Corona-Krise ein beliebtes Mittel, um in Zeiten sozialer Distanzierung mit den Liebsten in Kontakt zu bleiben. Daher hat Facebook mittlerweile auch die Zahl der möglichen Teilnehmer einer Whatsapp-Videokonferenz von 4 auf 8 erhöht​. Doch wer Videochats in Whatsapp Web durchführen wollte oder mehr Teilnehmer in einen Videoanruf einladen möchte, muss derzeit noch zu Alternativen ausweichen - etwa Zoom, Facebook Messenger, Skype​ oder Google Meet.

Videokonferenz über Messenger Rooms

Das soll sich jedoch in Kürze ändern. Denn bereits Ende April hat Facebook mit Messenger Rooms einen eigenen Videokonferenz-Dienst angekündigt (via PC Magazin)​, der eng mit Whatsapp verbunden werden soll. Dann ist der Zugang auch bequem via Whatsapp-Web und Whatsapp Desktop möglich, wie nun erste Hinweise in der aktuellen Web-Version 2.2019.6 zeigen, die WABetaInfo​ entdeckt hat.

Demnach werden Nutzer in Whatsapp Web Videoanrufe über die Schaltfläche für "Anhänge" starten können. Statt einem Bild oder Dokument klicken sie dann auf eine neue "Messenger Rooms"-Option, die einen Link zu einer neuen Rooms-Videokonferenz in den Chat einfügt.

Zum Start 20 Teilnehmer, später bis zu 50

Bisher ist die Einbindung von Messenger Rooms in Whatsapp​ noch nicht live. Sobald alle Nutzer den Dienst verwenden können, werden wir dies vermelden.

Messenger Rooms startete laut Facebook bereits Ende April in ausgewählten Ländern starten und soll dann weltweit ausgerollt werden. Zum Start unterstützt der Dienst Videokonferenzen mit bis zu 20 Teilnehmern. Später will Facebook die Kapazität allerdings auf 50 Teilnehmer ausweiten.

Mehr lesen

WhatsApp: Was tun, wenn der Account gesperrt wird?

Bringt Multi-Geräte-Support auch die iPad-App?

WhatsApp auf mehreren Geräten - kommt jetzt die iPad-App?

WhatsApp soll einem Leak zufolge demnächst auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzbar sein. Kommt jetzt endlich auch die iPad-App für den Messenger?

12.5.2020 von Manuel Medicus

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

whatsapp videokonferenz gruppenanruf

Reaktion auf Corona-Krise

Whatsapp: Update erleichtert Videokonferenzen und…

Videokonferenzen und Gruppenanrufe werden in der Corona-Krise stark genutzt. Whatsapp hat nun reagiert und vereinfacht den Start dieser Anrufe.

Facebook und WhatsApp Logo

Gibt WhatsApp Metadaten weiter?

Datenweitergabe an Facebook? - WhatsApp widerspricht…

Der Bundesdatenschutzbeauftragte warnt davor, dass WhatsApp Daten an Facebook weitergeben könne. Der Messenger-Dienst widerspricht dem Vorwurf.

Google Photos Logo

Kein automatisches Backup für Whatsapp und Co.

Google Fotos: Cloud-Backup für Messenger eingeschränkt

Google stoppt das automatische Cloud-Backup von Bildern aus Messenger-Apps wie Whatsapp oder Facebook. Doch das Feature lässt sich reaktivieren.

Facebook und WhatsApp Logo

Eine Messenger-App für alle Facebook-Dienste

Neue Hinweise auf WhatsApp-Facebook-Instagram-Verbindung

Laufen bald alle Nachrichten der drei großen Facebook-Plattformen über eine App? Der Programm-Code deutet erneut einen Zusammenschluss an.

Facebook und WhatsApp Logo

Datenschutz

WhatsApp-Chats: Wie viel liest Facebook mit?

WhatsApp-Nachrichten sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt, aber dennoch nicht immer vor den Blicken Dritter geschützt, wie ein Medienbericht aufdeckt.