Neue Roaming-Preise

Discounter

Gute Nachricht für Sparfüchse: Die Billigheimer haben beim Auslandseinsatz ihrer Karten bislang kräftig abkassiert. Damit ist jetzt Schluss: Auch für Aldi und Konsorten gilt der neue Euro-Tarif.

Zu Hause sparen, im Ausland blechen: Waren die Discount-Karten der Billiganbieter wie Simyo, Aldi, CallMobile oder Blau.de bislang für den Auslandeinsatz viel zu teuer, ist es mit dem EU-Roaming-Beschluss damit vorbei - der neue Eurotarif ist natürlich auch für die Billigmarken bindend. Die schlechte Nachricht: Nicht alle Discount-Kunden können noch in diesem Sommer von den günstigen Preisen profitieren. Während die T-Mobile-Kooperationspartner CallMobile und Klarmobil den Euro-Tarif schon ab dem 1. Juli einführen, kommen die Kunden der E-Plus-Partner Simyo, Aldi und Blau.de voraussichtlich frühestens ab Ende August in den Genuss des Spartarifs. Wer sich nicht aktiv um den Wechsel bemüht, wird voraussichtlich sogar erst  im Oktober automatisch auf die neuen EU-Roaming-Preise umgestellt.

Darauf sollten Kunden nicht warten, denn der Wechsel in den Euro-Tarif lohnt sich bei allen Anbietern auf jeden Fall: Zahlten CallMobile-Kunden für einen Anruf aus Malta nach  Deutschland  noch im letzten Sommer horrende 2,64 Euro pro Minute, kostet der gleiche Anruf ab dem 1. Juli nur 58 Cent die Minute. Macht eine satte Preisersparnis von über 78 Prozent.

Das gilt allerdings nicht für Anrufe außerhalb der EU-Länder: Hier fallen bei CallMobile teure 1,59 Euro, bei Simyo, Aldi und Blau.de sogar bis zu 2,30 Euro pro Minute an. Da sind die etablierten Mobilfunker nach wie vor deutlich günstiger. Egal, wohin man in den wohlverdienten Urlaub fährt: Wer mit einer Guthaben-Karte telefoniert, sollte sie vor Reiseantritt gut füllen. Tröstlich, falls das Budget doch mal nicht reicht: Bei den meisten Discountern lässt sich das Guthaben über deren Webseiten auch im Ausland aufladen. Auch nicht unwichtig: CallMobile-Kunden müssen ihre Prepaid-Karte für den Auslandseinsatz auf der Internet-Seite eigenhändig freischalten. Mit MMS-Versand aus dem Ausland können übrigens nur CallMobile und Klarmobil dienen. Bei den E-Plus-Marken Simyo, Aldi und Blau.de ist die SIM-Karte für GPRS-Nutzung im Ausland derzeit noch nicht freigeschaltet. Auch Tchibo-Prepaid-Kunden müssen im Ausland auf MMS-Grüße verzichten.

Klarmobil

Tchibo

© Archiv

Call Mobile

© Archiv

Simyo, Aldi, Blau.de

© Archiv

Mehr zum Thema

6 Tipps und Tricks für Akku & Co.

Im Winter ist das Handy oder Smartphone besonderen Belastungen ausgesetzt. Wir zeigen, wie Sie Ihr Handy bei Kälte und Nässe schützen.
Handy gegen Schäden und Diebstahl versichern

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co.?
Kauf-Tipps

Nicht jeder will für ein iPhone 500 Euro oder mehr hinlegen. Gebraucht wird's deutlich billiger. Wir erklären, worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Technik in hohen Temperaturen

Auch Ihrem Handy, Smartphone, Tablet oder Notebook setzt die Hitze zu. Wir zeigen wie Sie Ihre mobile Technik in den heißen Monaten schützen.
Ortungsdienste auf Smartphones

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Handy zu orten? Was ist erlaubt? Worauf müssen Sie beim Orten des Smartphones achten?