WLAN-Repeater

Fremdgehen mit WPS

Dabei soll der sogenannte WPS (Wireless Protection Standard) helfen: Zum Verbinden der Geräte drückt man einfach den WPS-Knopf am Router beziehungsweise aktiviert die Funktion im Routermenü und berührt dann am Repeater den Kreis mit den zwei Punkten.

Im connect-Test hat das mit einem fremden Router allerdings nur für wenige Sekunden geklappt, dann war die Verbindung zum Repeater wieder unterbrochen. Ein Umweg über den AVM-Installationsassistenten in Form eines kleinen Konfigurations-Tools brachte dann doch noch den gewünschten Erfolg.

Es geht auch manuell

Dieser Weg eignet sich auch dann, wenn der Router gar nicht über WPS verfügt. Sollte auch dieser Versuch scheitern, kann man beide Geräte schließlich auch komplett manuell miteinander verbandeln.

Eine Garantie, dass das klappt, gibt es aber nicht, und ein paar Netzwerkkenntnisse sollte man auch mitbringen.

Mehr zum Thema

Testbericht

Die LTE-Box AVM 6842 surft im Test flott übers Mobilfunktnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss komplett…
Ratgeber Heimvernetzung

Mit den Powerline-Steckdosen und der neuen DECT-Steckdose FritzDECT 200 steigt AVM ins Smart-Home-Geschäft ein. Was leisten die Adapter?
Tipps & Tricks

Bei der WLAN-Suche empfangen Sie die Nachbarnetze stärker als Ihr eigenes? Wir zeigen, wie Sie mit einem Kanalwechsel dafür sorgen können, dass…
WLAN-Router

Die AVM Fritzbox 7490 ist ein Tausendsassa: Viermal Gigabit-LAN, Telefonanlage für ISDN, IP und analog, Faxfunktion, fünf Anrufbeantworter,…
DSL-Router

AVM hat den Verkauf der Fritzbox 7430 gestartet. Der WLAN-Router für iP- basierte DSL-Anschlüsse kostet 129 Euro.