WLAN-Repeater

Stromverbrauch und Speed

In den WLAN-Einstellungen im Menü lässt sich dann beispielsweise die Nachtschaltung aktivieren, sodass sich der Funkteil des Repeaters in dieser Zeit abschaltet, was den Elektrosmog in Grenzen und die Stromrechnung niedrig halten soll.

Dumm nur, dass die Nachtschaltung den Repeater nicht komplett lahmlegt - bislang wird nur die Verbindung zum Accesspoint gekappt, was den Stromverbrauch kaum senkt. Apropos: Im Betrieb genehmigt sich der Repeater etwa moderate 3,7 Watt.

An WLAN-Standards beherrscht der Fritz WLAN Repeater übrigens alles, was derzeit auf dem Markt vertreten ist. Neben den bekannten Standards 802.11b und g gehört dazu der a-Standard oder Draft-N für bis zu 300 Mbit/s auf 2,4 GHz oder auf dem weniger überlaufenen 5-GHz-Band.

Mehr zum Thema

Testbericht

Die LTE-Box AVM 6842 surft im Test flott übers Mobilfunktnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss komplett…
Ratgeber Heimvernetzung

Mit den Powerline-Steckdosen und der neuen DECT-Steckdose FritzDECT 200 steigt AVM ins Smart-Home-Geschäft ein. Was leisten die Adapter?
Tipps & Tricks

Bei der WLAN-Suche empfangen Sie die Nachbarnetze stärker als Ihr eigenes? Wir zeigen, wie Sie mit einem Kanalwechsel dafür sorgen können, dass…
WLAN-Router

Die AVM Fritzbox 7490 ist ein Tausendsassa: Viermal Gigabit-LAN, Telefonanlage für ISDN, IP und analog, Faxfunktion, fünf Anrufbeantworter,…
DSL-Router

AVM hat den Verkauf der Fritzbox 7430 gestartet. Der WLAN-Router für iP- basierte DSL-Anschlüsse kostet 129 Euro.