Navigieren ohne GPS

Google Maps auf Nokia

3.4.2008 von Redaktion connect und Oliver Stauch

ca. 0:50 Min
Ratgeber
  1. Google Maps im Einsatz auf mobilen Geräten
  2. Ortung: So funktioniert's
  3. Google Maps auf Nokia
  4. Google Maps auf Sony Ericsson
  5. Google Maps auf Apple
  6. Google Maps auf mobilen Geräten: Fazit

Google Maps mit GPS-Ortung: auf Nokia-Handys spielt das Programm seine Vorzüge voll aus.

Umgebungssuche
Bei der Suche in der Umgebung spielt Google Maps seine Vorzüge aus.
© Archiv

Google Maps fürs Handys gibt's kostenlos zum Download, wenn man die Seite www.google.de/gmm auf dem Handy aufruft. "Kostenlos" allerdings mit der Einschränkung, dass der Nutzer die Übertragung der Daten des Programms und nachher auch beim Betrieb übernehmen muss - am besten mit einem Datenpaket. Je nach Häufigkeit der Nutzung empfehlen sich hier 5 bis 100 Megabyte. Vor allem auf GPS-Handys wie dem N95 (oder mit einem Bluetooth-GPS-Empfänger) spielt das Programm seine Vorzüge voll aus und ermöglicht hier sogar die ständige Verfolgung der eigenen Position, wahlweise in Karten- oder Satellitenansicht.

Positionsangabe
Die grobe Positionsangabe hilft im Alltag nur wenig.
© Archiv

Damit ist sogar fast eine passive Navigationslösung gegeben, sieht man einmal von der fehlenden Sprachausgabe und der stets gen Norden ausgerichteten Karte ab; auch kann sich die Datenübertragung während der Fahrt schnell auf ein paar Megabyte summieren. Ohne GPS dagegen sind die Nokia-Handys auf die Mobilfunkortung angewiesen, was mal mehr und mal weniger gut klappt - meist wird die gesamte Ortschaft als möglicher Aufenthaltsort markiert. Um Sonderziele in der Nähe zu suchen oder ohne langes Scrollen auf die eigene Umgebung zu springen, reicht die Genauigkeit jedoch aus. Auch Routenplanungsfunktionen sind an Bord.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mit fünf GPS-Empfängern unterwegs

Über Stock und Stein

Mit fünf GPS-Empfängern unterwegs

Wer sein Smartphone im Gelände lieber in der Tasche lässt, behält mit einem Outdoor-Navi den Überblick. Wir waren mit fünf GPS-Empfängern von Falk,…

Staudienste

Vergleichstest

Testfahrt: Navis mit Stau-Infos im Vergleich

500 Kilometer ohne Stillstand? Connect schickt vier Navisysteme mit Stau-Informationen aus dem Web zur großen Vergleichsfahrt. Welches führt am…

Vergleich: Navi-Apps gegen portable Navis

Kaufberatung

Vergleich: Navi-Apps gegen portable Navis

Sind Smartphones die besseren Navigationssysteme? Ein Konzeptvergleich zeigt die Vorteile und Schwächen im Vergleich mit portablen Navisystemen.

Alle Bestenlisten im Überblick

Übersicht

Alle Bestenlisten im Überblick

Ob Smartphone, Handy, DECT-Telefon, Navi, Notebook oder Tablet: Hier erhalten Sie einen Überblick über alle connect-Bestenlisten.

Stauinfo für Alle

Hintergrund: Verkehrsmeldungen

DAB+: Stauinfos per TPEG

DAB+ und TPEG-Staudienste und -Verkehrsmeldungen sollen TMC ablösen. Wie funktioniert der neue Staumelder, was kostet der Dienst und wann geht's los?