Navigation: So funktioniert AGPS

Kleines Lexikon der Navigation

AGPS: "Assisted Global Positioning System". Beschleunigt die Positionsbestimmung von GPS-Empfängern, indem es die Suche nach geeigneten Satellitensignalen mit zahlreichen Informationen unterstützt. Der Begriff AGPS wird auch in Zusammenhang mit Diensten wie Fahrzeugüberwachung oder Notruflokalisierung verwendet.

Cell-ID: Ermöglicht die exakte Identifikation derjenigen Mobilfunkzelle, in welcher ein Mobiltelefon eingebucht ist.

Ephemeriden: Eine Tabelle, welche die Positionen eines sich bewegenden astronomischen Objekts auflistet. Das griechische Grundwort lautet ephemeros und bedeutet etwa "für einen Tag". Ephemeriden gibt's sowohl in der Raumfahrt als auch in der Himmelsmechanik, außerdem in der Astrologie. Ephemeriden für Navigationssatelliten bieten die Positionsdaten künstlicher Erdtrabanten für einen oder mehrere Tage an.

GPRS: "General Packet Radio Service". Bei GPRS handelt es sich um einen paketorientierten Übertragungsdienst für Daten. Er wird in Verbindung mit Mobilfunk eingesetzt.

GPS: "Global Positioning System", ein weltweites, satellitengestütztes Navigationssystem mit 31 amerikanischen NAVSTAR-Satelliten zur Positionsbestimmung und Zeitmessung.

Mobilfunkzelle: Mobilfunknetze sind wie Waben, also in einer Zellenstruktur aufgebaut. In dichtbesiedelten Ballungszentren oder großen Städten sind die einzelnen Zellen relativ klein; manchmal liegt ihr Durchmesser unter 100 Metern. In kleinen Städten sowie in ländlichen Gebieten können Mobilfunkzellen hingegen mehrere Kilometer groß sein.

Nokia Maps: Nokia Maps ist ein kostenloses Angebot des Handy-Giganten Nokia, mit dem sich Kartendaten und Anweisungen für Routen aufs Handy laden lassen.

TTFF: "Time to first fix". Zeitraum zwischen Einschalten und erster Positionsbestimmung eines GPS-Empfängers. Wird in Sekunden angegeben und lässt sich unterscheiden nach Kaltstart, Warmstart oder Hotstart (Stand-by).

UMTS: "Universal Mobile Telecommunications System". UMTS bezeichnet den Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G). Im Vergleich zum herkömmlichen Mobilfunksystem GSM ermöglicht UMTS deutlich höhere Datenübertragungsraten (384 kbit/s bis 7,2 mbit/s).

Mehr zum Thema

Über Stock und Stein

Wer sein Smartphone im Gelände lieber in der Tasche lässt, behält mit einem Outdoor-Navi den Überblick. Wir waren mit fünf GPS-Empfängern von Falk,…
Vergleichstest

500 Kilometer ohne Stillstand? Connect schickt vier Navisysteme mit Stau-Informationen aus dem Web zur großen Vergleichsfahrt. Welches führt am…
Kaufberatung

Sind Smartphones die besseren Navigationssysteme? Ein Konzeptvergleich zeigt die Vorteile und Schwächen im Vergleich mit portablen Navisystemen.
Übersicht

Ob Smartphone, Handy, DECT-Telefon, Navi, Notebook oder Tablet: Hier erhalten Sie einen Überblick über alle connect-Bestenlisten.
Hintergrund: Verkehrsmeldungen

DAB+ und TPEG-Staudienste und -Verkehrsmeldungen sollen TMC ablösen. Wie funktioniert der neue Staumelder, was kostet der Dienst und wann geht's los?