Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Bluetooth-Kopfhörer

AKG Y 45 BT im Test

Dem Wiener Traditionshersteller AKG gelingt mit dem AKG Y 45 BT im Test der Spagat zwischen cooler Optik und hoher Wertigkeit.

© AKG

AKG Y 45 BT

Pro

  • Rund und stimmig

Contra

  • Relativ kurze Betriebszeit

Trotz solider Metallbauweise wiegt der On-Ear-Hörer AKG Y 45 BT nur 157 Gramm. Der mit einer vertrauenserweckenden Faltmechanik ausgerüstete Y 45 BT lässt sich in einem Beutel verstauen, der die runde Form der Hörkapseln aufgreift.

Doch die Kompaktheit fordert auch ihren Tribut. Mit nur 8 Stunden Betriebsdauer verspricht AKG Y 45 BT gerade mal ein halb so langes Drahtlos-Vergnügen wie viele Mitbewerber. Dann muss ihn der Nutzer erst mal mit dem mitgelieferten Ladekabel an einen USB-Port anschließen (Netzteile sparen sich die Hersteller inzwischen in seltener Eintracht).

Ansonsten fehlt es an nichts. Der AKG Y 45 BT ist wie in diesen Kreisen üblich ein vollwertiges Headset und kann mit mit der entsprechenden Taste sogar Telefonanrufe annehmen. Klanglich setzt AKG auf ein in sich stimmiges Klangbild. Er spielte richtig satt im Bass, trug aber nicht zu dick auf. Show-Effekte wie fette Bässe oder aufbrausende Höhen verkniff er sich tugendhaft. Die Räumlichkeitsdarstellung gelang dem AKG für einen geschlossenen Hörer sehr ordentlich. Dabei ging er allerdings sparsam mit Transparenz und Auflösung um.

Steckbrief

Download: Tabelle

Mehr zum Thema

Bluetooth-Kopfhörer

Die grundlegende Form der neuen Bluetooth-Hörer Bose Soundlink Bluetooth lehnt sich stark an die bekannten On-Ear-Hörer des Hauses an.
Bluetooth-Kopfhörer

Der Phiaton Chord MS 530 hinterließ im Test einen zwiespältigen Eindruck. Der Bluetooth-Kopfhörer ist top ausgestattet und stellenweise sehr gut…
Bluetooth-Kopfhörer

Bis auf den bruchgefährdeten Multi-Funktions-Schalter zur Steuerung des Abspielgeräts ist der Philips sehr gut verarbeitet und sieht dezent schick…
Bluetooth-Kopfhörer

Der modular aufgebaute Hörer kommt als dreiteiliger "Bausatz", den der Benutzer ähnlich wie ein Swatch-Uhr nachträglich individualisieren kann.
Bluetooth-Kopfhörer

Der Airy wirkt wie aus einem Guss - so sehr, dass man die Tasten der Fernsteuerung oder den Drehregler für die Lautstärke kaum auf Anhieb findet.