Testbericht

Das 6110 als Navi

Inhalt
  1. Nokia 6110 Navigator
  2. Das 6110 als Navi
  3. Datenblatt
Auto-Halterung

© Archiv

die separat erhältliche scheibenhalterung cr-48 übernimmt im auto auch das laden des nokia 6110 navigator.

Das 6110 Navigator arbeitet mit einer Navi-Software von Route66. Im Lieferumfang findet sich eine DVD mit Kartendaten, wobei lediglich Deutschland freigeschaltet ist. Weitere Karten und auch Zusatzfunktionen wie etwa Verkehrs- und Wetterinfos oder verschiedene Optik-Skins muss man bei Bedarf ebenso hinzukaufen wie eine Scheibenhalterung und eine Stromversorgung fürs Auto.Die Bedienung der Navifunktion gestaltet sich etwas anders als etwa beim N95, das mit einer anderen Software arbeitet: So reicht es bei der Zieleingabe, für Orts- und Straßennamen Wortfragmente einzutippen, etwa für "Stuttgart Leuschnerstraße" "Stu Leu". Das Handy sucht aus diesen knappen Angaben die gewünschte Adresse, was erfreulich flott vonstatten geht - wie die Streckenberechnung allgemein.

Navigationsansicht

© Archiv

die kartendarstellung überzeugt mit einer gelungenen optik und hübschen icons.

In der Praxis überzeugten die lauten und gut verständlichen Ansagen über die Stereo-Lautsprecher des 6110. Die Routenwahl war hingegen nicht immer optimal, speziell in der Stadt. Auch die Positionierungsgenauigkeit, also die Darstellung der Fahrzeugposition auf dem Display, hinkte öfter hinterher. Dafür wusste die attraktive Kartendarstellung in 2-D und 3-D zu gefallen.Alternativ gibt es auch eine reine Pfeil-Ansicht. Allerdings sind bei allen Display-Modi die Infoeinblendungen wie Ankunftszeit oder Geschwindigkeit zu klein und lassen sich während der Fahrt kaum ablesen. Ans Ziel führte das 6110 Navigator im Test aber jederzeit sicher.

Nokia 6110 Navigator

HerstellerNokia
Preis269.00 €
Wertung403.0 Punkte
Testverfahren0.9

Mehr zum Thema

Nokia X2
Testbericht

Das Nokia X2 bietet von allem etwas und outet sich als kleiner Allrounder. Dennoch empfiehlt es sich primär als Einsteiger- oder Zweithandy.
Nokia X3-02 Touch and Type
Testbericht

Touch and Type nennt Nokia das Bedienkonzept, bei dem einfache Handys mit einem Touchscreen ausgestattet werden. Das Nokia X3-02 ist eines der ersten…
Nokia X3-02 Touch and Type
Testbericht

71,2%
Kleines Handy, große Tasten, großes Display: Das X3-02 erfüllt dank neuem Bedienkonzept alle diese Anforderungen.
Nokia C3-01 Touch and Type
Testbericht

Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt. Das C3-01 ist das zweite Touch-and-Type-Modell.
Nokia C3-01 Touch and Type
Testbericht

74,0%
Nokia hat ein originelles Bedienkonzept entwickelt, das Handys sinnvoll um einen Touchscreen ergänzt.
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.