Testbericht

Hardware

Auch an der Größe des hochwertig verarbeiteten Smartphones hat sich beim Motorola Milestone 2 nichts geändert. Sprich: Wer ein großes Display und eine bequem bedienbare Qwertz-Tastatur haben will, muss bereit sein, ein etwas klobigeres Gerät mit sich herumzuschleppen.

Insbesondere die Bauhöhe von 14 Millimetern wirkt heutzutage doch etwas pummelig. Mit 169 Gramm liegt das Motorola Milestone 2 satt in der Hand, dank Softtouch-Oberflächen auf der Rückseite, an den Seiten und auf der Tastatur hat man das Telefon stets sicher im Griff.

Die Displayabdeckung ist nicht ganz so robust wie beim Motorola Defy mit seinem Gorilla-Glas, und auf sehr kräftigen Druck gibt die Oberfläche minimal nach, dennoch wirkt das Ganze so stabil, dass selbst ein Sturz aus der Tasche dem Motorola Milestone 2 nichts anhaben sollte.

Motorola Milestone 2

© Motorola

Schnellerer Prozessor, mehr Speicher

Motorola hat natürlich wieder eine kapazitive Anzeige verbaut, die auf bloße Berührung reagiert. Und das so flott, wie man das von einem aktuellen Android-Smartphone dieser Preisklasse erwarten kann. Denn beim Prozessor haben die Amerikaner kräftig aufgerüstet: Der taktet nun mit 1 GHz und damit fast doppelt so schnell wie beim Vorgängermodell, der Arbeitsspeicher wurde auf 512 MB vervielfacht.

Das erste Milestone hat mancher Nutzer für mehr Leistung übertaktet. Das ist beim Motorola Milestone 2 nicht mehr nötig, kleinere Wartezeiten treten allenfalls auf, wenn eine Anwendung gestartet wird, die sich zunächst einmal Daten aus dem Internet holen muss wie etwa Google Maps oder der Browser.

Ansonsten lässt sich selbst durch lange Listen schnell und flüssig scrollen, und auch beim Vergrößern und Zoomen per Multitouch folgt die Darstellung verzögerungsfrei den Eingaben. Den internen Speicher hat Motorola beim Motorola Milestone 2 ebenfalls deutlich vergrößert: Standen dem Nutzer bislang nur rund 150 MB für Daten zur Verfügung, marschiert das Milestone mit rund 6,5 GB an freiem Speicher auf.

Der Speicher des Motorola Milestone 2 lässt sich zudem per Micro-SD-Karte weiter ausbauen - dass der Kartenwechsel nur bei ausgebautem Akku und damit nicht im laufenden Betrieb klappt, ist im Alltag irrelevant

Mehr zum Thema

Motorola Moto X
Testbericht

82,4%
Das Moto X 2014 (2. Generation) ist nicht irgendein Smartphone. Der Sprachassistent hört zu, wenn man ihn ruft, und das…
Motorola Moto E 2
Testbericht

78,8%
Das Moto E LTE, das auch als Moto E2 gehandelt wird, zeigt sich im Test im Vergleich zum Preisbrecher Moto E nicht nur…
Moto G 2 (2014) LTE
Testbericht

Wie gut ist das Moto G 2 (2014) LTE im Test? Motorola hat sein bestverkauftes Smartphone der Firmengeschichte mal wieder überarbeitet und verbessert.
Moto X Style
Die neuen Flaggschiffe von Motorola

Connect war bei der Präsentation von Motorola Moto X Style und Moto X Play dabei und konnte die beiden X-Modelle bereits einem ersten Test…
Motorola Moto G 2015
Wasserfestes 5-Zoll-Smartphone

77,0%
Es ist moderner, robuster, aber auch teurer geworden. Ob sich das neue Moto G (2015) dennoch lohnt, verrät unser Test.
Alle Testberichte
Luxman PD-171A
Die neue A-Klasse im Testlabor
Luxman hat seinen Plattenspieler PD-171 zum PD-171A erhöht. Ob Luxman klanglich überzeugen kann, haben wir getestet.
Trekstor Primebook
Ultrabook im Testlabor
69,6%
Trekstors Primebook P14 kann optisch und haptisch fast mit der mobilen Oberklasse mithalten. Wie es unter der Haube…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.