Mittelklasse Smartphone

Honor 10 Lite im Test

Dass hinter der Marke Honor die Mutter Huawei steht, zeigt das Honor 10 Lite beispielhaft. Es basiert auf dem Huawei P smart 2019 und kostet mit 249 Euro genauso viel. Dennoch ist eines der Phones der bessere Deal. Lesen Sie hierzu unseren Test.

Honor 10 Lite im Test

© Honor

Design im Vordergrund: Der Farbverlauf der hellblauen Variante erinnert an schimmernde Eisflächen.

EUR 195,00

Pro

  • schillerndes, auffälliges Design und sehr gute Verarbeitung
  • riesiges 6,2-Zoll-Display füllt die gesamte Frontseite aus
  • leistungsstarker Prozessor und üppig Speicher
  • Schutzhülle und Display-Schutzfolie im Lieferumfang
  • moderne Benutzeroberfläche mit vielen Extras und Einstellungen

Contra

  • kunststofflastiges Gehäuse
  • 5-GHz-WLAN fehlt
  • veraltete Micro-USB-Buchse
  • Schwächen bei den Funkleistungen

Fazit

connect-Testurteil: gut (394 von 500 Punkten)
78,8%

Eine Säule der erfolgreichen Expansion von Huawei ist die clevere Produktstrategie im Verbund mit der Tochtermarke Honor: Viele Huawei-Smartphones kommen unter diesem Label mit geringfügigen Modifikationen ein zweites Mal in den Handel. 

Das hat den Vorteil, dass man mit dem praktisch gleichen Produkt eine breitere Zielgruppe ansprechen kann. Bei Honor liegt der Schwerpunkt auf einer jungen und preisbewussten Kundschaft. 

Da ist es nur konse​quent, dass beim Honor 10 Lite, dem Zwilling des P smart 2019, die Frontkamera und das Design aufgebohrt wurden.​

Honor 10 Lite - Screenshots

© Honor / Screenshot & Montage: connect

(links) Installiert ist Huaweis Oberfläche EMUI 9.0.1, die jede Menge Anpassungsmöglichkeiten bietet. (rechts) Geboten wird auch eine Entsperrung per Gesicht – das Sicherheitsniveau ist hier aber nicht hoch.

Glänzender Farbverlauf

Die Rückseite verschwimmt in einem feinen Farbverlauf, bei der uns vorliegenden hellblauen Variante von einem tiefen Blau unten zu einem wässrig-hellen Metallic-Ton oben. Dabei glänzt die Kunststoffoberfläche auffällig. 

Der Rahmen besteht auch nur aus Kunststoff, schillert aber ebenfalls im Stil einer Discokugel, was mit Blick auf den Preis ordentlich Eindruck macht. Sicher trifft dieses Glitzerdesign nicht jedermanns Geschmack, aber wem Honor es hier zu bunt treibt, der kann ja zum unauffälligeren Huawei-Zwilling greifen. 

Lesetipp: Hobor 9 Lite vs. Huawei P Smart

Hier lässt sich der große Vorteil der Doppelmarkenstrategie quasi mit den Händen greifen. Beide Phones liegen mit ihren ergonomischen Rundungen trotz der Größe sehr gut in der Hand, die kunststofflastige Haptik ist derPreisklasse geschuldet. Auch das technische Innenleben mit Display, Prozessor und Speicher bewegt sich bei beiden Modellen auf dem gleichen hohen Niveau: 

Huaweis moderner Mittelklasse-SoC Kirin 710 sorgt für eine flüssige Benutzerführung auf dem mächtigen 6,2-Zoll- Panel, das eine hohe Auflösung und gute Leuchtkraft bietet. Der interne Speicher ist mit 64 GB ebenfalls üppig ausgefallen. Eine bessere Ausstattung ist für die aufgerufenen 250 Euro schwer zu bekommen.

Honor 10 Lite - Erhältliche Farben

© Honor / Montage: connect

Das 10 Lite ist auch in Dunkelblau und Schwarzgrau erhältlich. Auf der schimmernden Oberfläche sind Fingerabdrücke deutlich sichtbar.

Es gibt einen Gewinner

Honor bewirbt das 10 Lite als Selfie-Smartphone und verweist auf die hohe Frontkamera-Auflösung von 24 Megapixeln. Das ist in der Tat eine Ansage. Die Qualität steigt aber nicht analog zur Anzahl der Pixel, Selfies sehen kaum besser aus als mit dem Huawei-Zwilling (13 Megapixel).

Die 13-Megapixel-Hauptkamera liefert die für ein gutes Mittelklasse-Phone übliche Bildqualität – bei optimalem Licht hat das 10 Lite gegenüber dem P smart sogar die Nase vorn. Stark bei beiden Modellen ist die Kombination aus Einstellungstiefe und Software-Extras, die von einer KI-Automatik bis zu einem Nachtmodus reicht.

Die Akkulaufzeit bewegt sich mit 7:42 Stunden fast gleichauf mit dem Schwestermodell und ist klassentypisch. Die veraltete Micro-USB-Schnittstelle und die niedrige Lautstärke beim Abspielen von Musik übernimmt das 10 Lite ebenfalls vom Huawei-Modell. 

Testsiegel connect gut

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel connect gut

Eine Überraschung erlebten wir dagegen bei den Funkeigenschaften, hier zeigt das Honor sowohl im wichtigen LTE- als auch im GSM-Netz Schwächen. Die exzellente Sprachqualität des Huawei-Phones erreicht der Zwilling ebenfalls nicht ganz. 

Nicht nachvollziehbar ist zudem, warum das 10 Lite 5-GHz-WLAN ausspart. Wer auf ein glänzendes Spiegeldesign verzichten kann, dem legen wir das P smart 2019 ans Herz.

Mehr zum Thema

android 9 p update liste
Android P: Update-Liste

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.
Honor 8X im Test
Smartphone

83,4%
Beim Honor 8X für 250 Euro könnte man meinen, man habe es mit einem Premium-Smartphone zu tun. Passt der erste Eindruck…
Huawei Mate 20 X
Smartphone

87,4%
Mit dem Huawei Mate 20 X ist nun auch der letzte und mit Abstand größte Vertreter der neuen Mate-Serie in Deutschland…
Honor 7A im Test
Smartphone

72,6%
Kostet fast gar nichts: Für gerade mal 140 Euro gelistet, gibt dieser Kandidat unterm Strich eine gute Figur ab. Lesen…
Samsung Galaxy S10e, S10 und S10+
Samsung-Flaggschiffe 2019

Samsung bringt mit Galaxy S10+, Galaxy S10 und Galaxy S10e einen Dreier-Pack seines diesjährigen Flaggschiffs. Wir konnten sie bereits ansehen.
Alle Testberichte
Kaia Health Überblick
Multimodale Schmerztherapie
Die App Kaia Health hilft, Rückenschmerzen gezielt zu behandeln und mit chronischen Schmerzen umzugehen. Ob sich die App lohnt, zeigt der Praxistest.
Huawei Y7 2019
Übersicht 2019
Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht listet alle aktuellen Huawei-Smartphones, die den connect Test durchlaufen haben.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.