In-Ear-Kopfhörer

JBL Reflect Aero im Test

1.7.2022 von Konstantin Grassl

JBLs neueste Sport-Kopfhörer Reflect Aero bieten nicht nur eine robuste Verarbeitung sondern auch jede Menge smarte Features.

ca. 2:15 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
JBL Reflect Aero
Sportlicher Neuzugang: Der JBL Reflect Aero bietet auch beim Training Top-Sound.
© Hersteller
EUR 139,99
Jetzt kaufen

Pro

  • Überragende Dämpfung mit smartem ANC
  • Wasserschutz nach IP68
  • Bombenfester Halt
  • Hervorragende Bedienung inklusive jeder Menge Features
  • Sehr gute App mit großer Optionsvielfalt

Contra

  • Keine Multipoint-Anbindung
  • Schwächen bei Telefonieakustik

Fazit

Der Reflect Aero ist mehr als nur ein Spezialist. Dank Wasserschutz und bombenfestem Halt im Ohr macht er beim Sport eine hervorragende Figur, durch die überragende Dämpfung und die hervorragende Bedienung ist JBLs neuer In-Ear-Kopfhörer aber auch überall sonst ein großartiger Begleiter. connect-Urteil: sehr gut (462 von 500 Punkten)


92,4%

Die Vorzüge von In-Ear-Kopfhörern für das tägliche Workout liegen auf der Hand. Klein, leicht und kabellos stören sie auch bei bewegungsintensiven Übungen nie. Einzig der mitunter etwas wackelige Halt im Ohr und die nicht immer ganz so robuste Verarbeitung können hier schon Mal nerven. Probleme denen JBLs neueste Sportkopfhörer Reflect Aero ein Ende setzen wollen.

Halt & Tragekomfort

Dank eines Stützgummis um die Ohraufsätze sitzen die Reflect Aero deutlich fester und sicherer im Ohr als so gut wie jeder herkömmliche In-Ear-Kopfhörer. Selbst bei ruckartigen Bewegungen mussten wir die Reflect Aero in unserem Test nahezu nie auch nur nachjustieren.

Der Tragekomfort kann dann leider nicht ganz mit dem bombensicheren Halt mitziehen. Der Schwerpunkt der Ohrstücke liegt etwas weit Außen (Ein Problem mit dem etwa auch die In-Ears aus dem Hause Sennheiser regelmäßig zu kämpfen haben). Zudem sind die In-Ears mit gut 13 Gramm nicht gerade die leichtesten Vertreter auf dem Markt.

Das etwas höhere Gewicht rechtfertigen die Reflect Aero jedoch mit ihrer bemerkenswert robusten Verarbeitung. Nicht nur halten die kleinen Stöpsel auch einen handfesteren Umgang ohne weiteres aus, dank IP68-Zertifizierung kann man die In-Ears sogar komplett im Wasser versenken und mit ihnen schwimmen.

Bedienung

Die Steuerung der Reflect Aero bewegt sich auf extrem hohen Niveau. Dank Trageerkennung , Google Fast Pair und jeder Menge weiterer nützlicher Features ist die tägliche Nutzung eine echte Freude. Einzig die fehlende Multipoint-Anbindung stellt hier ein kleines Manko dar.

App

Alle die schönen Features lassen sich dann auch noch in der JBL-Headphones-App perfekt feinjustieren; Egal ob es um den Sound geht, der sich über den hervorragenden Equalizer konfigurieren lässt, den ANC- und Transparenz-Modus oder die individuell anpassbare Gestensteuerung - JBLs App bietet für nahezu alle persönlichen Vorlieben das passende Setup.

Dämpfung

Ein echtes Highlight bieten die Reflect Aero schließlich, wenn es darum geht störende Außengeräusche abzublocken. Schon die mechanische Dämpfung liegt bei stattlichen 17 dB. Schaltet man dann noch das smarte ANC dazu, das sich auch noch selbstständig an verschiedene Geräuschkulissen anpasst, kommt man auf eine überragende mittlere Dämpfung von satten 27 dB. Ein echter Spitzenwert.

JBL Reflect Aero
Die JBL Reflect Aero sind in drei Farben erhältlich: Weiß, Blau und Mint.
© JBL

Telefonieakustik

Nicht auf einem ganz so hohen Niveau wie in nahezu jedem anderen Bereich zeigen sich die Reflect Aero dann leider, wenn es um das Thema Telefonieren geht. Gerade wenn es um einen herum mal etwas lauter zugeht, muss man bei den In-Ears im Bezug auf die Sprachqualität ein paar Abstriche in Kauf nehmen.

Ausdauer

In Sachen Durchhaltevermögen bieten die Sportkopfhörer von JBL mit knapp sechseinhalb Stunden (385 Minuten) ununterbrochener Musikwidergabe eine ansprechende, wenngleich auch keine absolute Spitzenleistung. Zum Vergleich: die von JBL ebenfalls ganz frisch vorgestellten Live Pro 2 Earbuds schaffen es auf eine Akkulaufzeit von über 9 Stunden.

Testsiegel connect sehr gut
Testsiegel
© WEKA Media Publishing GmbH

Klang

Wenn es um den Sound der Reflect Aero geht, bekommt man bewährte JBL-Kost. Die In-Ears sind tendenziell eher warm abgestimmt und spielen mit einer leichten Bassbetonung, während sich die Mitten etwas zurückhalten und die Höhen mitunter ein wenig zu früh abfallen. Das ist jedoch schon Meckern auf extrem hohem Niveau, zumal man die sportlichen Kopfhörer über den JBL-Equalizer auch noch problemlos nach seinen eigenen Wünschen feinjustieren kann.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

In-Ear-Kopfhörer JLB Tune

Kabellose In-Ear-Headphones

JBL Tune 120TWS: True-Wireless-Kopfhörer im Praxistest

Komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer liegen voll im Trend. Auch JBL mischt fleißig mit. connect hat das neue Modell Tune 120TWS getestet.

JBL_Tune-130NC_Lifestyle

JBL Tune 130NC TWS und Tune 230NC TWS

Günstige In-Ears von JBL im Test: Zweieiige Zwillinge

JBL bietet mit Tune 130NC TWS und Tune 230NC TWS technische Zwillinge mit Unterschieden in der Optik an. Test der beiden preiswerten Kopfhörer

JBL-Always-on-Teaser

Anzeige Always On

JBL-Kopfhörer für jedes Einsatzgebiet

Als Audiospezialist kann JBL auf eine Vielzahl klangvoller Produkte zurückgreifen, die den Musikgenuss in jeder Umgebung ideal in Szene setzen.

JBL Live Pro 2

In-Ear-Kopfhörer

JBL Live Pro 2 im Test

91,2%

Es ist nicht das eine große Feature, das die Live Pro 2 auszeichnet. Vielmehr überzeugen JBLs neue In-Ears durch die Abwesenheit nahezu jeglicher…

zone-true-wireless-geraet

Mit Teams-Taste und Noise Cancelling

Logitech Zone True Wireless im Test: In-Ears fürs Office

Wer oft Videocalls am PC führt, ist für gute Kopfhörer dankbar. Die In-Ears Zone True Wireless von Logitech lassen sich mit PC und Smartphone koppeln.