Starker Auftritt

Samsung Galaxy Z Flip 4 im Test: Samsungs Meisterstück

8.9.2022 von Andreas Seeger

Bei der vierten Generation seines kompakten Falt-Smartphones Galaxy Z Flip 4 hat Samsung nur ein paar Stellschrauben gedreht. Die verbessern das Produkt aber ganz entscheidend, das zeigt der Test von connect.

ca. 6:55 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Samsung Galaxy Z Flip 4
Samsungs Flip-Serie ist ein großer Erfolg, kein anderes Falt-Smartphone wird so oft verkauft. Jetzt ist die vierte Generation im Handel erhältlich.
© connect

Pro

  • kompakte und einzigartige Bauform mit vielen Farboptionen
  • Haptik und Verarbeitung auf dem Niveau eines klassischen Top-Smartphones
  • wasserfest nach IPX8
  • mit 1 Jahr Versicherungsschutz
  • großes 6,7-Zoll-OLED mit 120 Hertz
  • Power-Prozessor
  • System mit für den Formfaktor angepassten Extras und Update-Garantie über fünf Jahre
  • gute Akustik und Funkeigenschaften
  • sehr gute Akkulaufzeit

Contra

  • kein Netzteil im Lieferumfang
  • empfindliche Display-Oberfläche mit sichtbarer Falz

Fazit

Für das Flip 4 gilt das Gleiche wie für das Fold 4: Samsung dreht gekonnt an den richtigen Stellschrauben und legt ein Falt-Smartphone auf den Tisch, das konkurrenzlos gut ist. Die Schwächen bei der Kamera sind der Bauform geschuldet und sollten nicht überbewertet werden. Wir sind uns sicher: Dieser Falter wird ein Kassenschlager.


82,6%

Das Galaxy Z Flip 4 startet bei 1.099 Euro für die Variante mit 128 GB Speicher. Natürlich zahlen die meisten Käufer nicht sofort den vollen Preis, sondern gestaffelt über zwei Jahre. Aber auch dann ist die Summe ordentlich. Hat Smartphone-Deutschland angesichts einer hohen Inflation und explodierender Energiepreise überhaupt noch die Nerven, um so viel Geld für Smartphones auszugeben?

Mario Winter, Vice President Marketing bei Samsung Deutschland, ist davon überzeugt. Er glaubt, dass die Nachfrage im Premiumbereich trotz der vielen Krisen stabil bleiben wird. Nach seiner Auffassung sparen die meisten Konsumenten in anderen Bereichen, nicht aber bei ihrem nächsten Smartphone. Er möchte 2022 500.000 Foldables verkaufen - mehr als doppelt so viele wie 2021, als Samsung 180.000 Geräte verkauft hat. Eine Steigerung von mehr als 100 Prozent, die nach einem Test des Z Flip 4 durchaus realistisch erscheint.

Kompakte Bauform trotz XXL-Display

Denn dieses Smartphone ist das erste in der Flip-Baureihe, bei dem man den Eindruck hat, dass der besondere Formfaktor nicht durch einen Verzicht an Ausstattung erkauft ist. Anders formuliert: Man bekommt ein Smartphone mit top Ausstattung, das trotz eines mächtigen 6,7-Zoll-Displays so kompakt ist, dass es in jeder Hosentasche verschwindet.

Im Vergleich mit dem Vorgänger Z Flip 3 hat Samsung nur Details verändert. Die Optiken stehen etwas weiter heraus, während die Scharnierkonstruktion kompakter geworden ist, sodass die Scharnierblende nicht mehr ganz so weit absteht – das Flip 4 ist etwas kleiner geworden. Außerdem ist der Rahmen nicht mehr so stark gewölbt und das Innendisplay reicht näher an den Rand. Der ist zwar nur um 0,8 Millimeter schmaler geworden, aber das reicht schon für einen moderneren, randloseren Look.

Samsung Galaxy Z Flip 4 im Vergleich mit dem Z Flip 3
Links ist das Flip 4, rechts das Flip 3 zu sehen: Der Display-Rahmen ist etwas schmaler geworden.
© connect

Das Gehäuse ist nach IPX8 zertifiziert, verträgt also einen kurzen Tauchgang in Süßwasser. Dass Samsung es schafft, trotz der beweglichen Scharnierkonstruktion das Wasser draußen zu halten, zeugt von der herausragenden Verarbeitungsqualität. Hier wackelt nichts, stattdessen macht die in jeder Position anwinkelbare Oberseite einen stabilen Eindruck. Wir sind sicher: Dieses Phone schafft auch locker mehr als die von Samsung garantierten 200.000 Faltzyklen.

Das Flip 4 ist in den vier Farben Graphite, Pink Gold, Bora Purple und Blue erhältlich, weitere 75 Farbvariationen kann man sich in der "Bespoke Edition" im Online Shop von Samsung zusammenstellen. Es gibt zudem eine große Anzahl von farbenfrohen Schutzhüllen, die Auswahl ist hier größer als bei den meisten anderen Smartphones.

Eine weitere Besonderheit ist Samsung Care+. Käufer eines Flip 4 erhalten ein Jahr lang den Versicherungsschutz, der normalerweise 85 Euro kostet und versehentlich entstandene Schäden abdeckt, darunter den Austausch des Bildschirms, Wasserschäden und den Austausch der Rückabdeckung. Ein guter Deal, trotz einer Selbstbeteiligung in Höhe von 108 Euro.

Jetzt Samsung Galaxy Z Flip4 im online Shop entdecken!

Helles Display, weiche Oberfläche

Das 6,7 Zoll große OLED hat eine Auflösung von 2.640 x 1.080 Pixel und bietet wieder die von Samsung gewohnte hohe Darstellungsqualität mit einem leuchtstarken Boost-Modus. Die hohe Bildwiederholrate von 120 Hertz sorgt für eine besonders weiche Darstellung von bewegten Inhalten.

Samsung Galaxy Z Flip 4 Displaydiagramm
Die Darstellungsqualität auf dem Flip 4 ist gut mit dem Vorgänger vergleichbar. Sam­sung l­iefert hier eine gute Qualität, erreicht aber kein Topniveau. In der Sonne (Boost-Modus) regelt das Flip kurzzeitig auf sehr gute 851 Candela hoch.
© connect

Messwerte Display

  • Kontrast bei <1 Lux 1:9999
  • Kontrast bei 500 Lux 1:865
  • Kontrast bei 20 000 Lux 1:18
  • Displayhelligkeit 460 cd/m2

Nach wie vor markiert eine Falz die Knickstelle. Sie ist noch unauffälliger als beim Flip 3 und man sieht sie nicht, wenn man bei aktiviertem Display frontal draufschaut. Bei schräger Draufsicht wird sie jedoch nach wie vor sichtbar und man spürt sie auch, wenn man den Touchscreen benutzt.

Der wird von einer Glasschicht geschützt (dem von Schott entwickelten „Ultra Thin Glas“), die im Vergleich mit dem Flip 3 um 20 Prozent dicker ist. Aber dieses flexible Glas ist nach wie vor nicht so druckstabil und kratzfest wie das Displayglas bei einem klassischen Smartphone. Da das Flip 4 überwiegend zugeklappt getragen wird, sind damit aber keine Nachteile für den Nutzer verbunden. Man sollte es einfach gut behandeln, wenn das Flip geöffnet ist.

Samsung Galaxy Z Flip 4 zugeklappt
Das Z Flip 4 ist ultrakompakt trotz riesigem 6,7 Zoll-Display. Man muss es nicht immer aufklappen; wichtige Infos, etwa der Kalender, werden auf dem 1,9 Zoll großen Außendisplay eingeblendet.
© connect

Endlich eine gute Kamera

Samsungs Flip-Serie wird auf absehbare Zeit keine top Fotoqualität liefern, das gibt die geringe Bautiefe von nur 6 Millimeter einfach nicht her. Für eine Telebrennweite ist da kein Platz und auch bei den anderen Brennweiten ist der Hersteller zu Kompromissen gezwungen.

Die im Vergleich mit dem Flip 3 weiter herausstehenden Optiken deuten bereits darauf hin, dass Samsung auf etwas größere Sensoren setzt. Die Auflösung liegt weiter bei 12 Megapixel, die Pixel sind jetzt aber größer, 1,8 statt 1,4 Mikrometer. Ein Qualitätstschub ist damit aber nicht verbunden, wir messen nur minimale, mit dem Auge praktisch nicht sichtbare Verbesserungen. Das Kamerasystem erreicht somit ein solides Niveau, mit der Hauptkamera gelingen bei guten Lichtverhältnissen sehr gute Fotos. Bei der Ultraweitwinkel sieht es dagegen nicht so gut aus, generell baut das Flip 4 bei wenig Licht stark ab.

Fotovergleich Galaxy Flip 4, Flip 3 und S22 UltraS22-Ultra-connect-online
Bei sehr wenig Licht, in unserem Fall 4 Lux, sind die Qualitätseinbußen beim Flip 3 und beim Flip 4 relativ groß. Im Vergleich mit Kamera-Smartphones wie dem S22 Ultra wird dies besonders deutlich.
© connect

Galaxy Z Flip 4 Messergebnisse Kamerasystem

Vollbildansicht
Galaxy Z Flip 4 Kameraqualität
Ultraweitwinkel 64 ausreichend
Weitwinkel 85 sehr gut
Fotoqualität Weitwinkel hell gut
Fotoqualität Weitwinkel dunkel sehr gut
Kurzes Tele/Zweifachzoom digital 61 ausreichend

Stark: Aufgrund der Bauform kann man die Hauptkamera für Selfies benutzen (das kleine Außendisplay fungiert dann als Kameravorschau), was deutliche Vorteile gegenüber der eigentlichen Selfie-Kamera im Display bringt.

Fassen wir also zusammen: Zu einem top Kamera-Smartphone a la Pixel 6 oder X80 Pro reicht es beim Flip 4 zwar nicht, aber man kann sich über eine solide Performance und über eine Vielzahl von Einstellungen und Extras freuen.

Jetzt Samsung Galaxy Z Flip4 im online Shop kaufen!

System und Benutzeroberfläche

Performance ist ein gutes Stichwort. Samsung setzt auf den neuesten Top-Prozessor von Qualcomm, den Snapdragon 8+ Gen 1, der gegenüber dem Ende 2021 vorgestellten 8 Gen 1 eine stärkere Grafikleistung und vor allem eine bessere Energieeffizienz zeigt. Die Perfomance ist entsprechend sehr gut. Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB ausreichend, um auch intensives Multitasking zu meistern. Samsung verkauft das Flip 4 in allen drei Speichervarianten (128 / 256 / 512 GB) mit 8 GB RAM.

Samsung Galaxy Flip 4 Benutzeroberfläche
Der Ordner mit den Samsung-Apps ist prall gefüllt (r). In den Einstellungen für das Außendisplay findet man neue Uhrendesigns (m) und neue Widgets - damit kann man anrufen, ohne das Smartphone aufzuklappen.
© connect/Hersteller

Als Benutzeroberfläche ist Samsungs One UI in der neuesten Version 4.1.1 installiert. Die zeichnet sich durch eine nahtlose Integration einer Vielzahl von Samsung-Diensten aus, etwa der Steuerung des Smart Home via Samsung Smart Things, dem mobilen Bezahlen mittels Samsung Pay und dem Sprachassistenten Bixby. Einen noch dickeren Pluspunkt gibt es allerdings für den langen Software-Support: Das Z Flip 4 bekommt vier neue Android-Versionen per Update, Sicherheitsupdates werden fünf Jahre ausgerollt. Das ist einmalig in der Android-Welt und reicht an den Software-Support von Apple heran.

Benchmark-Ergebnisse Galaxy Z Flip 3 versus Z Flip 4

Vollbildansicht
Benchmark-Ergebnisse Z Flip 3 Z Flip 4
Antutu: 558956 523475
Geekbench Single-Core: 1298 1696
Geekbench Multi-Core: 4055 4132
3DMark Wild Life Extreme: 1046 2819
GFXBench Car Chase: 2596 4470

Eine Besonderheit ist das 1,9 Zoll große Außendisplay, ein farbiges OLED, das die Uhrzeit und andere wichtige Meldungen permanent anzeigt. Es ist genauso groß wie beim Flip 3, Samsung hat allerdings die Darstellungsmöglichkeiten erweitert, außerdem kann man mehr Aktionen ausführen, ohne das Smartphone aufzuklappen. Direkte Anrufe sind möglich, auch die Steuerung von Geräten im Smart Home (via SmartThings) und das Bezahlen via Samsung Pay. Der Fingerabdrucksensor ist wie beim Vorgänger seitlich im Rahmen integriert, sodass die Sicherheit immer gewährleistet ist.

Magerer Lieferumfang

Beim Lieferumfang hält Samsung an seiner schlanken Linie fest. Der Verzicht auf praktisch alles außer einem kurzen USB-C-Kabel hält zwar die Verpackung schön klein, lässt beim Käufer aber keine Freude aufkommen. Denn in dieser Preisklasse liegt bei der Konkurrenz auch gerne mal ein 60-Watt-Stecker im Karton. Bei Samsung dagegen muss man für ein 45-Watt-Netzteil satte 50 Euro hinblättern.

Connectivity und Multimedia

Während sich das Z Fold 4 als eierlegende Wollmilchsau entpuppt, muss man beim Flip 4 auf ein paar Extras verzichten - irgendwo muss die schlanke Bauform ja herkommen. Es beginnt bei der SIM-Auswahl, die hier eingeschränkter ist: Statt 2 Nano SIM und eSIM wie beim Fold gibt es bei Flip nur einen physischen Slot. Grund zum Klagen ist das nicht, die meisten Hersteller bieten eine solche Konfiguration (Pixel, iPhone), aber es ist weniger als beim Fold 4. Vermisst haben wir zudem UWB und WiFi 6E - beim Flip 4 muss WiFi 6 reichen.

Samsung Galaxy Z Flip 4 WLAN-Messungen
Der WLAN-Empfang bewegt sich auf einem guten Niveau, gegenüber dem Vorgänger konnte Samsung die Antenne spürbar optimieren. Die richtungsabhängigen Downloadraten offenbaren aber, dass das Flip 4 relativ störanfällig ist. Die gemittelten Datenraten mit aktivierter Dämpfung sind aber völlig in Ordnung.
© connect

Die Daten unserer WLAN-Messungen unterstreichen den Befund: Das Flip 4 bietet ein gutes Niveau, kann die starken Werte des Schwestermodells Fold 4 aber nicht erreichen. Das gilt genauso für den Stereo-Lautsprecher, der sich zwar nicht verstecken muss und etwa ein Vivo X80 Pro schlägt, aber hinter einem Fold 4 zurück bleibt.

Samsung galaxy Z Flip 4 Lautsprecherfrequenzgang
Die Stereolautsprecher des Flip 4 liefern eine hohe Lautstärke auf den mittleren Frequenzen, klingen allerdings etwas dünn, weil der Bassbereich zu leise bleibt.
© connect

Mobilfunk und Akustik

Bei den ureigenen Smartphone-Funktionen schlägt das Pendel dagegen in die andere Richtung: Die Sendeleistung und die Empfindlichkeit der Antenne sind gut eingestellt, die Funkeigenschaften im Mobilfunknetz überzeugen. In Kombination mit der glasklaren Akustik bei hoher Lautstärke ist das Flip 4 das ideale Werkzeug zum Telefonieren.

Akkulaufzeit

Die Vergrößerung der Akkukapazität von 3.300 mAh auf 3.700 mAh war dringend nötig, denn die kurze Laufzeit von 8 Stunden war eine der großen Schwächen des Flip 3. Umso beeindruckender, was Samsung nun aus der Kombination aus größerem Akku und energieeffizienter Qualcomm-Plattform herausholt: Mit 10:43 Stunden in unserem genormten Laufzeittest katapultiert sich das Flip 4 in das obere Drittel der ausdauerndsten Smartphones. Selbst bei intensiver Nutzung kommt man bis zum späten Abend locker hin.

Aufgeladen wird mit maximal 25 Watt. Das entsprechende Netzteil muss man allerdings gesondert dazu kaufen. Kabelloses Aufladen mit maximal 15 Watt wird in beide Richtungen unterstützt. Bei der Ladegeschwindigkeit und beim Lieferumfang bieten die meisten anderen Hersteller mehr.

Testsiegel connect gut
Testsiegel connect gut
© WEKA Media Publishing GmbH

Fazit: Das beste Falt-Smartphone auf dem Markt

Für das Flip 4 gilt das Gleiche wie für das Fold 4: Samsung dreht gekonnt an den richtigen Stellschrauben und legt ein Falt-Smartphone auf den Tisch, das konkurrenzlos gut ist. Die Schwächen bei der Kamera sind der Bauform geschuldet und sollten nicht überbewertet werden. Wir sind uns sicher: Dieser Falter wird ein Kassenschlager.

Galaxy Z Flip 4 Testergebnisse

Vollbildansicht
Galaxy Z Flip 4 Testergebnisse
Preis (Euro) 1.099
Preis-Leistungs-Verhältnis ausreichend
AUSDAUER (max.125) überragend (124)
AUSSTATTUNG (max. 210) befriedigend (154)
System (max. 50) gut (41)
Display (max. 35) sehr gut (32)
Connectivity (max. 25) befriedigend (18)
Kamera (max. 80) befriedigend (56)
Audioplayer (max. 5) gut (4)
Features (max. 5) überragend (5)
Lieferumfang (max. 10) ungenügend (1)
HANDHABUNG (max. 40) gut (31)
Handlichkeit (max. 20) befriedigend (14)
User Interface (max. 5) überragend (5)
Verarbeitungsqualität (max. 15) gut (12)
MESSWERTE (max. 125) gut (101)
Akustik (max. 55) gut (45)
Senden und Empfangen (max. 70) 56
LTE-Bewertung gut
GSM-Bewertung sehr gut
URTEIL (max. 500) gut (413)

Samsung Galaxy Z Flip 4 Ausstattung

Vollbildansicht
Galaxy Z Flip 4 Ausstattung
Modell Galaxy Z Flip 4
GRÖSSE UND GEWICHT
Abmessungen (L x B x H in mm) 165 x 72 x 7 (geöffnet) / 85 x 72 x 17 (geschlossen)
Gewicht (Gramm) 187
SYSTEM
Betriebssystem Android 12
Benutzeroberfläche One Ui 4.1.1
Prozessor/Kerne/Taktfrequenz (MHz) Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1/8/3200
Arbeits-/Datenspeicher (MB) 8192/99800
Steckplatz für Speicherkarte [:-:]
SIM-Format/Dual-SIM Nano-SIM/eSIM
Akkukapazität (mAh)/kabelloses Laden 3700/>= 15 Watt
Systemperformance überragend
DISPLAY
Typ/Diagonale (Zoll) OLED/6.7
Auflösung (Pixel) 2640 x 1080
Maximale Bildwiederholrate 120 Hertz
Displayqualität sehr gut
CONNECTIVITY
GSM/LTE/Kategorie [:+:]/[:+:]/CAT 20
5G/Frequenzbereich [:+:]/Sub-6-GHz
Bluetooth: Version/Hi-Res-Audio 5.2/[:+:]
WLAN-Standard WiFi 6
USB-Typ/-Version/NFC USB-C/3.2 Gen 1/[:+:]
Hauptkamera
Anzahl Sensoren Hauptkamera 2
Auflösung: Ultra-Weitwinkel/Weitwinkel/Zoom ([MP] 12/12
Fotolicht/Bokeh/Makroaufnahmen 1 LED/[:+:]/[:-:]
optischer Bildstabilisator/optischer Zoom-Faktor [:+:]/[:-:]
Zeitlupe/-raffer/RAW [:+:]/[:+:]/[:+:]
Video-Auflösung/fps 3840 x 2160/60
Videonachtaufnahmen [:+:]
Frontkamera
max. Auflösung Frontkamera (Megapixel) 10
Sensoren/Bokeh/Blitz 2/[:+:]/[:+:]
Benutzerführung/Features
Entsperrung/Sensor im Display Finger + Gesicht/[:-:]
Privater Modus/App-Cloning/Spielemodus [:+:]/[:+:]/[:+:]
Always-On-Display/Stereolautsprecher [:+:]/[:+:]
IP-Schutzklasse IPX8
Lieferumfang
Headset/Datenkabel/Ladegerät [:-:]/[:+:]/[:-:]
Schutzhülle/Display-Folie [:-:]/[:-:]

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy A40

Smartphone

Samsung Galaxy A40 im Test

73,8%

Kompakt, schick und bunt – das Samsung Galaxy A40 sammelt auf Anhieb Sympathiepunkte. Bei der Laufzeit muss das günstige Smartphone im Test allerdings…

Samsung Galaxy M20

Smartphone

Samsung Galaxy M20 im Test

74,8%

Das Samsung Galaxy M20 wirft einen günstigen Preis, ein großes Display und einen dicken 5000-mAh-Akku in die Waagschale. Wir haben es getestet.

Samsung Galaxy Z Flip

Smartphone zum Klappen

Samsung Galaxy Z Flip im Test

81,8%

Samsungs Galaxy Z Flip ist ein teurer Hingucker. Im Test zeigt sich, wie gut Display, Ausstattung und Laufzeit wirklich sind. Lohnt sich der Kauf?

Samsung Galaxy Z Fold 3

Zu massiv für den Mainstream

Samsung Galaxy Z Fold 3 im Test

81,0%

Samsungs Riesenfalter ist ein technisches Meisterwerk. Für steile Höhenflüge ist das Fold 3 aber zu groß und zu schwer, und vor allem zu teuer.

Samsung Galaxy Z Fold 4

Mehr Tablet als Smartphone

Samsung Galaxy Z Fold 4 im Test: Bereit für den Mainstream?

84,4%

Samsung hat die vierte Generation seines XXL-Smartphones handlicher und leichter gemacht. Für den Durchbruch reicht das aber noch nicht.