Testbericht

Samsung SGH-E350

20.10.2005 von Redaktion connect und Markus Eckstein

Samsung bringt kompaktes Design und Bedienung gekonnt unter einen Hut. Oder besser gesagt: unter den geschmeidig laufenden Schieber.

ca. 1:20 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. Samsung SGH-E350
  2. Datenblatt
Samsung SGH-E350
Samsung SGH-E350
© Archiv

Pro

  • gute Verarbeitung
  • Ziffernzahlen problemlos bedienbar
  • Bilder per MMS und E-Mail versendbar
  • sehr gute Akustik-Werte

Contra

  • zentrale Taste fällt arg klein aus
  • nur 40 Megabyte integrierter Speicher
  • schlechte Sende- + Empfangsleistung

Fazit

Connect-Urteil: 372 von 500 Punkten, befriedigend

0,0%

Front des E350
Bei diesem Slider wackelt nichts.
© Archiv

Ganz so sanft und edel wie das deutlich teurere Schwestermodell D410 gleitet das Samsung SGH-E350 zwar nicht auf. Dennoch gibt die Verarbeitung keinen Grund zur Klage. Da wackelt und hakt nichts, die bündig sitzenden Abdeckungen über Headset-Anschluss und Ladebuchse sind nicht mehr aus Gummi, sondern aus dem gleichen Material wie das Gehäuse. Die leicht gewölbten Zifferntasten lassen sich problemlos im Blindflug bedienen, der Abstand der oberen Tastenreihe zum Slider ist ausreichend; selbst die Seitentasten reagieren mit einem deutlichen Druckpunkt. Dass so ein Mini-Keyboard Fingerspitzengefühl verlangt, versteht sich von selbst. Insbesondere die zentrale Taste der Fünf-Wege-Steuerung fällt arg klein aus. Direkt unter dem Display bietet eine kleine Erhebung dem Daumen beim Öffnen und Schließen des Gerätes etwas Halt. Dass der Daumen dabei Spuren auf der Anzeige hinterlässt, ist aber kaum zu vermeiden.

Speicher für 15 Musikstücke

Und was lässt sich anstellen mit dem Bonsai-Handy? Einen MP3-Player verspricht Samsung, liefert folgerichtig ein Stereo-Headset mit. Doch bei lediglich 40 Megabyte an integriertem Speicher beschränkt sich das Hörvergnügen auf etwa zehn bis 15 Stücke. Die Kamera mit Fotolicht schießt 0,3 Megapixel große Aufnahmen, auf Wunsch mit Bilderrahmen oder Farbeffekten. Löblich: Die Bilder lassen sich per MMS und E-Mail versenden oder per Infrarot an andere Geräte übertragen. In der Messung der Sende- und Empfangsleistung holte das Samsung zwar nur 32 von 50 möglichen Punkten (Note "ausreichend"), doch dafür konnte es mit sehr guten Akustik-Werten begeistern. Sowohl in Senderichtung, also beim Sprechen, als auch auf Empfangsseite klang das SGH-E350 "sehr gut".

Samsung SGH-E350

Samsung SGH-E350
Hersteller Samsung
Preis 299.00 €
Wertung 372.0 Punkte
Testverfahren 0.9

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Chat 335

Testbericht

Samsung Chat 335 im Test

Mit seiner tollen Tastatur, der cleveren Bedienung und der guten Ausdauer kann das Samsung Chat 335 gefallen.

Samsung Galaxy S Duos

Testbericht

Samsung Galaxy S Duos im Test

68,0%

Nach dem Test des Galaxy S Duos ist klar: Endlich gibt es ein wirklich gutes Smartphone mit Dual-SIM-Funktion.

Samsung Galaxy S4 zoom

Samsung Galaxy S4 zoom

Kamera des S4 zoom im Test

10-fach-optischer Zoom, 16 Megapixel, Xenon-Blitz: Der Kamera-Test zeigt, ob die Kamera des Galaxy S4 zoom hält, was die technischen Daten…

HTC One M8

Testbericht

HTC One M8 im Test

86,0%

Äußerlich setzt das One M8 Maßstäbe. Doch kann es im Test auch durch innere Werte überzeugen und die Übermacht von Apple und Samsung endlich brechen?

Samsung Galaxy S5 mini

Testbericht

Samsung Galaxy S5 mini im Test

83,6%

Mit dem Galaxy S5 mini verkauft Samsung die geschrumpfte Version seines Top-Smartphones Galaxy S5. Hat das Handy überhaupt Vorteile gegenüber seinem…