Philips UV-Box und Einova Mundus Pro

UV-C-Desinfektionsboxen im Test: Schutz vor Viren, Bakterien und Co

Ob Smartphone, Schlüssel oder Spielzeug – Alltagsgegenstände sind Sammelstellen für Viren, Bakterien und Co. Eine UV-C-Box desinfiziert diese unkompliziert.

Inhalt
  1. UV-C-Desinfektionsboxen im Test: Schutz vor Viren, Bakterien und Co
  2. UV-C-Box: Einova Mundus Pro mit Qi-Ladepads und USB-A

© WEKA Media Publishing

Die Philips (links) fasst auch größere Gegenstände, die Einova (rechts) hat zwei flache Fächer und reinigt bei Bedarf zwei Smartphones auf einmal.

Wie oft greifen Sie täglich zum Smartphone, zum Schlüssel und zum Geldbeutel, ohne sich vorher die Hände gewaschen zu haben? Wer dabei ein schlechtes Gefühl hat, kann Keimen, Bakterien, Viren und teils sogar Pilzen mit einer UV-C-Box unkompliziert den Garaus machen.

Die energiereiche Strahlung von UV-C-Licht greift das Erbgut von Viren, Keimen, Bakterien und Co. an und tötet diese in wenigen Minuten ab. UV-C-Licht ist bei direktem Kontakt jedoch auch für den Menschen schädlich: Augen und Haut sind akut gefährdet, zudem ist das hochenergetische Licht potenziell krebserregend. Deshalb können wir von offenen UV-C-Lampen nur abraten.

Wird das Licht in einem geschlossenen System eingesetzt, sieht die Sache anders aus. Im Zuge der Corona-Pandemie kommen vermehrt Boxen für den Hausgebrauch auf den Markt, die Alltagsgegenstände mit UV-C-Licht desinfizieren und in der Handhabung ungefährlich sind.

Wir haben uns Modelle von Philips und Einova angeschaut, wobei Letzteres die Desinfektion mit Ladetechnologie verbindet.

Philips UV-C Mini Desinfektionsbox

Philips gehört zu Signify, dem Weltmarktführer für Beleuchtung, und hat seit 35 Jahren Expertise in Sachen UV-C-Desinfektion, vornehmlich im professionellen Bereich. Für den Hausgebrauch hat Signify im März 2021 die Philips UV-C-Desinfektionsbox für 180 Euro vorgestellt. Die ist recht groß und fasste in unserem Test sogar ein iPad Air.

Die UV-C Mini Desinfektionsbox für 55 Euro kommt deutlich kleiner daher und lässt sich sogar auf Reisen mitnehmen. Zur Stromversorgung liegt ein USB-C-Kabel bei, das 5V-Netzteil müssen Käufer:innen vom Smartphone entlehnen. Das ist zu Hause lästig, bietet dafür die Option, die Box unterwegs an eine Powerbank anzuschließen.

© Signify

Desinfiziert auch die Brille: die UV-C Mini von Philips.

© Signify

An der Rückwand sitzen die UV-C-LEDs.

Vier UV-C-LEDs sitzen auf der Rückseite der Box und strahlen den Innenraum aus. Sie beseitigen laut Signify Viren, Bakterien, Schimmel sowie Sporen. Damit die eingelegten Teile auch von unten beleuchtet werden, sind große Noppen am Boden angebracht, die verhindern, dass ein Gegenstand plan aufliegt.

Der Innenraum ist länglich und offen gestaltet. Es passt zwar nur ein Smartphone hinein, dafür fasst er dank 4,4 Zentimetern Höhe auch größere Dinge wie eine Computermaus. An der längsten Stelle misst der Innenraum 21,2 Zentimeter, wobei die Längsseiten stark abgerundet sind. Vor und hinter das Phone kann man beispielsweise noch In-Ears oder kleinere Schmuckstücke packen.

Sicherer Betrieb

Eine blinkende LED um den Einschalter signalisiert, dass die Reinigung im Gange ist. Auf ein Tonsignal verzichtet Philips. Der leichte Deckel rastet bei Druck nach unten mit einem satten Klicken ein. Sehr gut: Die UV-C-LEDs sind nur bei fest geschlossenem Deckel aktiv und schalten sofort ab, wenn man diesen anhebt. Laut Signify verhindert eine zusätzliche Plastikschicht um den Deckel das Austreten von Licht. Mit Erfolg: Licht aus dem Innenraum haben wir im Test nicht zu Gesicht bekommen. Nach 8 Minuten ist ein Durchgang beendet.

© WEKA Media Publishing

Pro

  • Deckel schließt sicher, bei Anheben tritt kein Licht aus
  • tiefer Innenraum fasst auch größere Gegenstände
  • leicht, lässt sich auch auf Reisen mitnehmen
  • USB-C-Kabel auch an Powerbanks nutzbar

Contra

  • kein Netzteil im Lieferumfang

Fazit

Die UV-C Mini Desinfektionsbox eignet sich sehr gut für die schnelle und gründliche Reinigung von Alltagsgegenständen. Der Deckel schließt sicher, der vergleichsweise geräumige Innenraum fasst auch voluminösere Teile.
Desinfiziert Gebrauchsgegenstände effektiv und…

Die Philips-Box eliminiert Viren, Bakterien, Keime und Co auf Smartphone, Kopfhörer, Brille oder Schnuller. Und das kinderleicht, wie der Test zeigt.

Mehr zum Thema

Corona: Apple überarbeitet Putzempfehlung

Apple hat seine Vorgaben zur Pflege von iPhone, iPad und Mac angepasst: Desinfektionsmitteln sind jetzt bei vorsichtigem Einsatz doch erlaubt. Die…
Mit Coupon auf Amazon sparen

Der neue RoboVac saugt und wischt in einem Rutsch. Dabei geht er pfleglich mit Möbeln um und ist unkompliziert in der Handhabung.
Desinfiziert Gebrauchsgegenstände effektiv und…

Die Philips-Box eliminiert Viren, Bakterien, Keime und Co auf Smartphone, Kopfhörer, Brille oder Schnuller. Und das kinderleicht, wie der Test zeigt.
Early-Bird-Aktion: Bis 17. April nur 72 Euro

Großer Sound aus kleiner Box: Der portable Lautsprecher Tribit Stormbox Pro macht draußen wie drinnen viel Freude. Und das zum sehr moderaten Preis.
Mit Triple-Tuner und Android TV

Ein kompakter Zweitfernseher für Schlafzimmer, Küche oder Wohnmobil muss her? Nokia hat mit dem 24 Zoll großen Smart TV ein patentes Modell in petto.