iOS-Champion vs. Android-Flaggschiff

iPhone X und Galaxy S9 (Plus) im Vergleich

Das Galaxy S9 ist da - und muss sich sogleich mit Apples iPhone X messen. Welches der beiden Top-Smartphones steht besser da? Wir machen den Vergleich.

Inhalt
  1. iPhone X und Galaxy S9 (Plus) im Vergleich
  2. iPhone X vs. Galaxy S9: Kamera, Firmware und Fazit
Samsung Galaxy S9 Plus vs. Apple iPhone X

© Weka Media Publishing GmbH

Samsung Galaxy S9 Plus vs. Apple iPhone X

Samsung hat kürzlich auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Galaxy S9 und Galaxy S9+ vorgestellt. Der Startschuss für den Vorverkauf ist bereits gefallen. Höchste Zeit, sich das neue Samsung-Flaggschiff einmal genauer anzuschauen und es dabei einem seiner größten Konkurrenten gegenüber zu stellen: dem iPhone X von Apple. Wir schauen uns die technischen Daten, Preise, Farben und Zubehör an und entscheiden, wer die Nase vorne hat: Ist es der Vorstreiter aus dem Android-Lager oder doch das Lifestyle-Phone mit iOS-Betriebssystem?

Galaxy S9 Blau, Schwarz, Lila

© Samsung/ Montage connect

Galaxy S9 (links) und Galaxy S9+ (rechts) sind in den Farben Coral Blue, Midnight Black und Lilac Purple erhältlich.

Preis, Release und Farben

Das iPhone X ist bereits seit Anfang November 2017 auf dem Markt. Apple verkauft sein Premium-iPhone in zwei Farben: Space Grau und Silber. Ebenfalls wählen kann man zwischen zwei Speichervarianten: Entweder 64 GB oder 256 GB. Die Speicherkapazität schlägt sich auch im Preis nieder. Für die kleinere Variante mit 64 GB Speicher zahlen Kunden 1.149 Euro. Für 256 GB Speicher muss man ganze 1.319 Euro berappen. 

Samsungs Galaxy S9 und S9+ kommen Mitte März offiziell in den Handel, können aber bereits bei verschiedenen Händlern wie Amazon, Saturn oder Mediamarkt vorbestellt werden. Auch Mobilfunkhändler wie die Deutsche Telekom, Vodafone und O2 führen das Smartphone - dort ist es zusammen mit einem Vertrag erhältlich.

Samsung führt seine neuen Flaggschiffe in drei Farben: klassischem Schwarz (Midnight Black), einem neuen Violett-Ton (Lilac Purple) und einem hellen Blau (Coral Blue). 

Das Galaxy S9 bietet 64 GB Speicher und kostet 849 Euro. Das Galaxy S9+ gibt es mit 64 GB Speicher zum Preis von 949 Euro. Upgraden kann man bei der Plus-Variante genau wie beim iPhone X auf 256 GB Speicher und steigt preislich damit auf 1.049 Euro.

Wer sich etwas gedulden kann erhält das Samsung-Phone einige Wochen nach Release erfahrungsgemäß bereits etwas günstiger. Die Preise beim iPhone hingegen bleiben in der Regel relativ stabil.

Samsung Galaxy S9 Plus vs. Apple iPhone X

© Weka Media Publishing GmbH

Galaxy S9+ (schwarz) und iPhone X (silber) haben nahezu dieselben Maße.

Display: 18:9-Format und OLED-Technik

In Sachen Displaygröße liegt das iPhone X mit dem Galaxy S9 gleich auf. Beide Smartphones messen 5,8 Zoll. Größer ist nur das Galaxy S9+. Sein Display schafft es auf 6,2 Zoll. Alle drei Smartphones bieten das Seitenverhältnis 18:9. Samsung designt seine Flaggschiff-Modelle schon seit etwas längerem mit abgerundeten Bildschirmkanten und weicht auch in diesem Jahr nicht davon ab.

Beim iPhone X bekommen Nutzer dieses mal auch ein OLED-Display  - allerdings stammt es aus den Fertigungshallen von Konkurrent Samsung, der in diesem Bereich zu den Marktführern gehört und entsprechend auch seine eigenen Flaggschiff-Modelle mit OLEDs versieht.

In der Auflösung bringt das Display des iPhone X es auf 2436 x 1125 Pixel mit 458 ppi (Pixel per Inch). Das Galaxy S9 löst bei gleicher Bildschirmgröße mit 2960 x 1440 Pixeln auf - das sind 570 ppi. Diese Auflösung bietet auch das größere Galaxy S9+ und bietet damit noch 529 ppi.

Mehr lesen

Galaxy S8 vs iPhone 8
Smartphone-Displays

Smartphone mit LCD oder doch lieber mit OLED-Bildschirm? Wir erklären die Unterschiede und die Eigenschaften der beiden Display-Typen.

Design: Schön aber zerbrechlich

Apple hat das iPhone X hart an der Kante gebaut, das Display passt in ein vergleichsweise kleines Gehäuse. Dadurch liegt das iPhone X angenehm in der Hand und kann auch einhändig noch sehr gut bedient werden. Interessant ist auch: Apple reagiert mit dem iPhone X darauf, dass Nutzer ihr Gerät in der Regel kaum mehr ausschalten. Deswegen hat das Unternehmen aus Cupertino kurzerhand die Powertaste abgeschafft. Ausschalten kann man das Smartphone nur mit einer Tastenkombination.

Auch das Galaxy S9 liegt geschmeidig in der Hand, das  gilt auch für das Galaxy S9+. Wer ein Galaxy S8 bzw. Galaxy S8+ besitzt, wird zum Vorgänger vermutlich keinen Unterschied bemerken. Damit können Nutzer sicher sein, dass sie gewohnte Samsung-Qualität bei Haptik und Optik bekommen.

Das iPhone X ist nach IP-Standard 67 vor Staub und Wasser geschützt, die beiden Galaxy-Modelle wie bei Samsung mittlerweile üblich nach IP-Standard 68. Beide Hersteller hüllen ihre Flaggschiffe in elegant wirkendes Glas, das von einem Metallrahmen an den Seiten zusammengehalten wird. Anfällig für Bruchschäden bei Stürzen sind dadurch alle drei Modelle und sollten am besten in eine schützende Hülle gepackt werden.

Apple iPhone X

© Apple

Das iPhone X ist wasserdicht nach IP67.

Prozessor, Akku, Speicher

In Apples iPhone X steckt der A11 Bionic Chip mit 64-bit Architektur und sechs Kernen. Samsung setzt in Europa auf den neuen hauseigenen Exynos-9810-Prozessor mit 64-bit-Architektur und acht Kernen, wovon jeweils vier mit 2,7 GHz, bzw. 1,7 Ghz takten. Dazu gesellen sich 6 GB RAM.

Samsung liefert beide S9-Modelle ohne Aufpreis auch als DUOS-Variante mit Hybrid-SIM-Kartenslot für eine weitere SIM-Karte oder aber eine microSD-Karte. Per microSD kann der interne Speicher noch einmal um bis zu 400 GB erweitert werden. Das kann sich sehen lassen. 

Samsung Galaxy S9 Anschlüsse

© Weka Media Publishing GmbH

Samsung setzt beim Galaxy S9 und 9+ nach wie vor auf die 3,5-mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer.​

Galaxy S9 und 9+ verfügen über einen Fingerabdruck-Sensor. Der hat in diesem Jahr seine Position verändert. Er befindet sich zwar immer noch auf der Rückseite, nun aber nicht mehr neben der Kamera, sondern darunter. Dort kann er gut erreicht werden, ohne dass man Gefahr läuft, mit dem Finger über den Kamerasensor zu fahren. Mit dieser Designänderung reagierte Samsung möglicherweise auf Kritik der Nutzer im Bezug auf das Galaxy S8.

Einen Fingerabdruck-Sensor hat das iPhone X hingegen nicht mehr. Hier entsperrt man das Phone nur noch über die Gesichtserkennung Face-ID. Auch die beiden S9-Modelle können das. Nutzer haben die Wahl zwischen Iris-Scanner, Gesichtserkennung oder Fingerabdruck-Sensor. Auch altbewährte Methoden wie die PIN oder Entsperrung über ein Muster sind nach wie vor zu haben.

Apple verzichtet bei seinen neueren iPhones auf die Kopfhörer-Buchse, so auch beim iPhone X. Die beiliegenden EarPods können stattdessen mit dem Lightning-Connector angeschlossen werden. Samsung setzt nach wie vor auf die 3,5-mm-Klinke. Dazu gibt es im Lieferumfang Kopfhörer von AKG Acoustics.

iPhone X Face ID

© Apple

Apple bietet beim iPhone X nur Face ID an, einen Fingerabdrucksensor gibt es nicht.

Apple platziert im iPhone X wie üblich seinen Lightning-Anschluss, während Samsung das Galaxy-S9-Paar mit einem USB-C-Anschluss versieht. Samsung verspricht bei beiden S9-Modellen 25 Stunden Sprechzeit mit einem 3.500-mAh-Akku. Apple gibt für das iPhone X eine Sprechzeit von 21 Stunden an. Beide Smartphones können auch kabellos geladen werden. Bei Samsung existiert dieses Feature schon etwas länger, während Apple die Funktion mit dem iPhone X zum ersten Mal anbietet.

Bei beiden Herstellern muss das kabellose Ladezubehör separat hinzugekauft werden. Apple bietet allerdings bisher kein eigenes Ladezubehör an. Kompatible Ladepads etwa von Mophie oder Belkin liegen preislich etwas über 60 Euro. Samsungs eigenes Produkt kostet über 70 Euro.

Alle Modelle in unserem Vergleich kommen außerdem mit Bluetooth 5.0, schnellem LTE und NFC.

Hands-On: Samsung Galaxy S9 und S9+

Quelle: connect
connect konnte die neuen Samsung-Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9+ bereits ausprobieren.

Apple iPhone X im Unboxing

Quelle: connect
Wir haben Apples neues iPhone X ausgepackt.

Mehr zum Thema

Apple iPhone X Huawei Mate 10 Pro Samsung Galaxy S9
Smartphones mit randlosem Display

Die Displays neuer Smartphones nehmen immer mehr von der Gerätefront ein. Doch welches Smartphone bietet das beste Verhältnis von Display zu Gehäuse?
Highend-Smartphones
Apple, Samsung, LG, Google, Oneplus und Huawei

Apple, Samsung, Google und Co. haben Ende 2017 beeindruckende High-End-Smartphones auf den Markt gebracht. Wie schneiden sie im Vergleich ab?
Smartphone-Produktionskosten bei Samsung und Apple
Knapp hinter Apple's iPhone X

Eine Analyse hat ergeben: Das Galaxy S9 hat die höchsten Herstellungskosten unter allen Samsung-Phones. Noch teurer ist nur Apples iPhone X.
Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Samsung Smartphone

Das Galaxy S9 punktet in einer Studie mit Downloadgeschwindigkeiten, die das iPhone X um 37 Prozent übertreffen sollen.
samsung notch werbevideo
Video
Witzige Werbe-Clips

Samsung schlägt wieder mit drei witzigen Werbvideos zu und zieht das iPhone X durch den Kakao. Dabei gibt es ein überraschendes Wiedersehen.
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.