Verfallsdatum für Nachrichten

Whatsapp: Neue Hinweise auf selbstlöschende Chat-Nachrichten

In der aktuellen Whatsapp-Beta sind Hinweise auf selbstlöschende Nachrichten für private Chats aufgetaucht. So wird das Feature funktionieren.

© wabetainfo.com

Whatsapp: So werden Sie später vermutlich selbstlöschende Nachrichten einstellen.

Im vergangenen Herbst kamen zuletzt Hinweise, dass Whatsapp-Nutzer in Zukunft selbstlöschende Nachrichten versenden können. Nun gibt es eine weitere Beta, die das Feature voranbringen könnte. Wann und ob Nutzer ein automatisches Verfallsdatum für ihre Whatsapp-Nachrichten einstellen können, ist zwar weiterhin unbekannt. Der aktuellen Beta können wir - beziehungsweise findige Autoren auf wabeta.info – jedoch entnehmen, wie dies später aussehen und funktionieren wird.

Im vergangenen Jahr konnten zumindest Beta-Nutzern - und das lediglich für Gruppenchats - selbstlöschende Nachrichten versenden. Als Zeitspanne für das Anzeigen von Nachrichten konnten 5 Sekunden oder eine Stunde eingestellt werden. In der aktuellen Form für Einzelnutzer sehen wir Optionen – die Nutzer für jede Nachricht anpassen können – für eine Stunde, einen Tag, eine Woche, einen Monat oder ein Jahr.

Bisher können Nutzer versendete Whatsapp-Nachrichten nur manuell löschen. Das funktioniert in einem kleinen Zeitfenster und hilft, vor allem falsch adressierte Nachrichten zu korrigieren oder unüberlegte Aktionen „rückgängig zu machen“. Eine sich automatisch löschende Nachricht, nachdem der Empfänger genügend Zeit hatte, sie zu lesen, ermöglicht andere Anwendungsfälle – etwa für sensible Informationen, wenn Nutzer beispielsweise nur mal eben ein Einmal-Passwort oder einen nur zeitlich begrenzt gültigen Status durchgeben wollen und nicht unnötig für Unübersichtlichkeit im Chat sorgen möchten.

Wer mobile Messenger nutzen und derartige Features am liebsten schon jetzt nutzen möchte, der könnte sich für sich selbst und seinen entsprechenden Empfägnerkreis die App Signal ansehen. Dort gibt es bereits eine Timer-Funktion, mit der Chat-Nachrichten ein Verfallsdatum erhalten können. Signal hat auch eine Screenshot-Sperre. Vergleichbare Apps wie Snapchat informieren darüber, wenn Nutzer von (den sich ohnehin löschenden Snapchat-)Nachrichten (ohne Zusatz-Apps) eine Bildschirmaufnahme machen wollen. Ob Whatsapp derartige Sicherheitsfunktionen erhalten wird, bleibt abzuwarten.

Mehr lesen

Dark Theme

Das Whatsapp-Update mit Dark Mode für sowohl iOS als auch Android kommt. Demnächst gibt es außerdem passwortgeschützte Google-Drive-Backups.

Mehr zum Thema

Weiterleiten-Funktion eingeschränkt

Whatsapp reagiert angesichts der Coronavirus-Pandemie auf die zunehmende Verbreitung von Fake News. Die Weiterleiten-Funktion wird nun limitiert.
Warnung vor Snaptube

Snaptube ist ein beliebter Youtube-Downloader für Whatsapp. Ein halbes Jahr nach ersten Warnungen gerät die App wieder in den Fokus.
WhatsApp-Kettenbrief

Aldi-Gutschein wegen Corona? Bei dieser WhatsApp-Nachricht handelt es sich um einen Kettenbrief. Das angebliche Gewinnspiel greift Nutzerdaten ab.
Gibt WhatsApp Metadaten weiter?

Der Bundesdatenschutzbeauftragte warnt davor, dass WhatsApp Daten an Facebook weitergeben könne. Der Messenger-Dienst widerspricht dem Vorwurf.
Click-to-Chat

Die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern können in der Google-Suche auftauchen. Wir erklären, wann das passiert und wie Sie sich schützen.