Ratgeber

Fazit

Kein Wunder: Schließlich gibt's bei den Kabelprovidern viel Bandbreite für wenig Geld. Zudem bieten die TV-Profis neben hohen Bitraten immer mehr Extras und machen den klassischen Festnetzanbietern damit das Leben schwer.

Doch noch jammert die DSL-Riege auf hohem Niveau: Schließlich haben sie mit über 22 Millionen Anschlüssen die meisten Breitbandkunden unter Vertrag. Auch sind DSL-Provider wie 1&1 oder O2 mit der Marke Alice mit ihren günstigen Bundles, vielen Extras und äußerst fairen Vertragskonditionen nach wie vor konkurrenzfähig.

Doch für die künftige Gigabit-Gesellschaft braucht das Land neue Technologien: Mit dem Einzug von LTE und Glasfaser, deren Ausbau die Deutsche Telekom vorantreibt, werden die Karten neu gemischt.

© Connect

Die DSL-, Kabel- und LTE-Angebote im Detail

Zurück zur Startseite von connect.de

Mehr zum Thema

Handy-Empfang in der Bahn

Mit guter Mobilfunkversorgung macht Bahnfahren deutlich mehr Spaß. Leider kommt es im Zug mitunter zu Abbrüchen. Wo liegen die Schwierigkeiten der…
Rufnummernmitnahme

Wer mit seinem Mobilfunkanbieter unzufrieden ist, kann mit seiner alten Handynummer wechseln. Wir erklären, wie die Rufnummernmitnahme funktioniert.
Handy-Tarife im Ausland

Die EU will die Roaming-Gebühren abschaffen - aber erst 2017. Doch schon jetzt sorgen die Mobilfunkanbieter mit attraktiven Auslandsbundles weltweit…
Connect Studie

Wer wachsen will, braucht glückliche Kundschaft, das gilt für die TK-Branche insbesondere. connect hat eine große Studie zur Zufriedenheit der…
Datenpakete

Zuhause und unterwegs greifen wir immer häufiger zum Tablet, wenn wir surfen wollen. Wir vergleichen, welche mobilen Datentarife für Tablets die…