Wasserschaden beim Smartphone

Was bringt die Smartphone-Versicherung?

Schutz vom Hersteller

Apple und Samsung bieten umfangreiche Versicherungslösungen für ihre Smartphone-Modelle an. Lohnt sich der Abschluss? Und welche zusätzlichen Schäden sind damit abgedeckt?

Apple mit hohen Zusatzkosten

Käufer eines iPhones sind es gewohnt, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Dies gilt auch für die 24-monatige Schutzpolice „AppleCare+“. Diese beinhaltet Telefonsupport durch Experten und Hardwareschutz. Satte 229 Euro für iPhone XS und iPhone XS Max, 169 Euro für iPhone XR, iPhone 8 Plus und iPhone 7 Plus sowie 149 Euro für das iPhone 8 und iPhone 7 verlangen die Amerikaner aktuell fürs „AppleCare+“-Paket.

Damit könnte man sich arrangierern, wenn im Schadensfall alle Kosten gedeckelt wären, doch dem ist nicht so. So sind während der Laufzeit lediglich zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung inkludiert. Pro Fall muss der Kunde bei Displayschäden noch mit zusätzlichen 29 Euro, bei allen anderen Schäden sogar mit 99 Euro rechnen. Da kommt im Schadensfall dann doch einiges an Kosten auf einen zu. Dafür tauscht Apple aber auch oftmals gleich das komplette Gerät aus, was die Wartezeit im Vergleich zu externen Versicherungsangeboten extrem verkürzt.

Auch Samsung verlangt Geld

Samsungs Angebot heißt „Samsung Care+“ und ist ausschließlich für die Galaxy S- und Note-Modelle erhältlich.  Aktuell ist der Schutz also für das Galaxy S10e, Galaxy S10, Galaxy S10+ und Galaxy S10 5G sowie das Galaxy Note 9 verfügbar. Der Preis beträgt jeweils einmalig 149 Euro.

Mit „​Samsung Care+“ sind dann für 24 Monate Unfallschäden, dazu gehören etwa Bildschirm- oder auch Flüssigkeitsschäden, abgedeckt. Es gibt jedoch ein Anspruchslimit und so sind lediglich zwei Ansprüche während der 24-monatigen Versicherungsdauer inkludiert. Auch ein Selbstbehalt je Versicherungsfall von 59 Euro gilt zu beachten und so ist auch „​Samsung Care+" kein​ Schnäppchen.

"Hitze- und Wasserschäden" im Podcast

Zusatzversicherung

Es gibt immer mehr Anbieter von Smartphone-Versicherungen, die im Schadensfall einspringen. Wir haben uns verschiedene Angebote angesehen und klären, ob sich die Investition rechnet.

Smartphone-Versicherungen erfreuen sich einer ständig wachsenden Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich kosten die Geräte mehrere 100, manchmal sogar deutlich über 1000 Euro – und passt man einmal nicht auf, ist das Geld mehr oder weniger futsch. Da lohnt sich die Investition in eine Zusatzversicherung auf jeden Fall. Oder?

Mehr lesen

Handy gegen Schäden und Diebstahl versichern

Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co.?

Vorteil: Diebstahl inklusive

Einen großen Vorteil gegenüber den Angeboten von Apple und Samsung stellt bei den unabhängigen Smartphone-Versicherungen der optional zubuchbare Diebstahlschutz dar, denn Displayschäden und Defekte durch Flüssigkeiten sind in der Regel immer gedeckelt. Die Preisgestaltung ist dabei sehr unterschiedlich und lässt sich einfach zusammenfassen: Mehr Versicherungsschutz bedeutet höhere Kosten.

Das Kleingedruckte zählt

Auf den ersten Blick bieten die meisten Anbieter ähnliche Leistungen. Doch die Wahrheit steht im Kleingedruckten. Wie hoch ist die Selbstbeteiligung? Gilt der Versicherungsschutz sofort oder erst nach einer Wartezeit? Wie lange ist diese? Ist die Anzahl der Schadensfälle begrenzt? Bis zu welchem Zeitraum nach dem Kauf kann die Versicherung abgeschlossen werden? Wird bei Verlust der Zeitwert oder der Kaufpreis erstattet? Das alles muss vor Vertragsabschluss eruiert und verglichen werden, damit es am Ende keine böse Überraschung gibt.

Unboxing: Samsung Galaxy S8+

Quelle: connect
Packungsinhalt und Ausstattung des Samsung Galaxy S8+ im Unboxing-Video.

Mehr zum Thema

Datenschutz

So erschweren Sie den Datenklau auf Smartphone und Tablet: Wir geben zehn Tipps zum Datenschutz auf iOS und Android.
Sicherheits-Tipps

Auch Smartphones können Ziele von Hackerangriffen und Malware werden. Dabei kann man schon mit einfachen Maßnahmen die mobile Sicherheit erhöhen.
Android-Tipps

So schützen Sie Ihr Android-Smartphone vor Angriffen und schotten Ihre Daten ab: Mit diesen zehn Tipps machen Sie Ihr Smartphone sicher.
Malware entfernen

Unerwünschte Werbung, Trojaner und Viren: Malware macht sich längst auch auf dem Smartphone breit. So werden Sie die Schadprogramme wieder los.
Privatsphäre und Co.

Um Ihre Privatsphäre besser zu schützen, können Sie WhatsApp individuell anpassen. Wir zeigen die besten Sicherheitseinstellungen.