Dauertest Nokia 5800 XpressMusic

Staubfänger und falsche Farben

11.5.2010 von Redaktion connect und Markus Eckstein

ca. 2:00 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Mehr als nur ein Musikhandy
  2. Staubfänger und falsche Farben
  3. Comes with or without Music
  4. Ovi-Dienste und Kamera
  5. Sicherheits-Updates auf Handys
  6. Software
  7. Zubehör
  8. Interview: "Wir setzen auf den Ovi Store"
Nokia 5800 XpressMusic
Hauptmenü: Unter "Programme" herrscht wildes Durcheinander
© Screen: connect

Das 5800 ist spürbar aus Kunststoff, der aber auch nach längerem Gebrauch noch manierlich aussieht. Unser Testgerät zeigt ein paar kleine Kratzer auf dem Display und fängt langsam an, ein wenig zu knarzen. Was wirklich stört, ist der Staub und Dreck, der sich am Displayrand oder den Rillen an den Seiten sammelt.

Auch der Druckpunkt der Telefon- und Menütasten auf der Front lässt nach langem Gebrauch ein wenig nach, der häufig verwendete Schieber zum Sperren des Displays zeigt dafür noch keinerlei Ermüdungserscheinungen.

Ein Montagsgerät scheint Forumsmitglied "stephan3572" erwischt zu haben: "Von Anfang an gab es Probleme mit dem Display. Das wechselt sehr häufig die Farbe. Statt der normalen Farben wird nur eine Farbe angezeigt: Pink, Blau, manchmal Grün oder Gelb. Außerdem treten Darstellungsfehler auf."

Nummer 5(800) lebt!

Nokia 5800 XpressMusic
Nokia 5800 XpressMusic: Manchmal erwischt man auch ein Montagsgerät
© Foto: Hersteller

Solche Macken mutet uns das 5800 nicht zu. Es gibt aber Tage, da entwickelt das Smartphone ein gewisses Eigenleben. Insbesondere, wenn man die Möglichkeiten des Geräts wirklich ausreizt, kann es ab und an bocken.

Unser Testgerät arbeitet beispielsweise mit Nokias Gratis-Push-Dienst , bei dem im Hintergrund ein Programm läuft und ständig eine Datenverbindung gehalten wird. Kommen nun noch ein paar aktive Programme hinzu, friert das Smartphone mitunter ein. Von diesen gelegentlichen Abstürzen abgesehen läuft das S60-Betriebssystem aber recht stabil.

Mit dem eigentlichen Menü hatte keiner der Dauertester Probleme. Allen, die die S60-Oberfläche schon kannten, fiel der Umstieg auf den Touchscreen nicht schwer. Forumsmitglied "Segelfreund": "Zu Anfang dachte ich, es wird eine Umstellung vom E71 auf das 5800. Grad weil es keine echten Tasten hat. Aber nach rund zwei Tagen war dies auch vergessen, mit der Touchscreen-Tastatur komme ich inzwischen besser klar als vorher mit der vom E71."

Firmware-Aktualisierung ratsam

Nokia 5800 XpressMusic
Die Tastatur im Querformat: Bedienung mit zwei Daumen, aber gewöhnungsbedürftig
© Screen: connect

Allerdings ist das Menü nicht optimal an die Touchscreen-Bedienung angepasst. Was uns wirklich störte: Das Smartphone nimmt sich an manchen Stellen Denkpausen, ohne das klar zu signalisieren. Dann fehlt die Gewissheit, dass das 5800 eine Eingabe tatsächlich akzeptiert hat. So gibt der Browser keine Rückmeldung, wenn nach dem Klicken auf einen Link eine Seite geladen wird.

Was sich auf jeden Fall lohnt: Regelmäßig über den Nokia Software Updater zu prüfen, ob es eine neue Firmware gibt. Forumsmitglied "Nokia-Museum": "Ich konnte vor Kurzem die erste und die jetzige Firmware vergleichen, es sind Welten. Ich kann nur jedem empfehlen, die Firmware zu aktualisieren."

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows Phone 8 Einstellungen

Schritt für Schritt

Windows Phone 8: Die wichtigsten Einstellungen

Datendienste, Sicherheitseinstellungen oder ganz einfach die Klingeltöne: Wir zeigen, wie Sie Ihr Windows Phone Ihren Bedürfnissen anpassen.

Windows Phone

Windows Phone

100 Tage Windows Phone 8: Erstes Fazit

Ende Oktober startete Microsoft Windows Phone 8. Wie steht die neue Plattform nach gut 100 Tagen da? Ein Fazit.

MWC 2013

MWC 2013

Die 10 Handy-Trends des MWC

Phablets, Prozessoren, HDR-Kameras, neue Bedienkonzpete und Wearables: Wir zeigen die 10 wichtigsten Trends des Mobile World Congress 2013.

Nokia Lumia 925

Startscreen, Apps, SMS und Bing

10 Tipps und Tricks für Lumia-Modelle von Nokia

Unter der angenehm reduzierten Oberfläche des modernen Windows Phone schlummern etwa beim Nokia Lumia 925 ungeahnte Möglichkeiten.

Nokia X2

Smartphone-Markt

Nokia 2016 mit neuen Smartphones

Seit 2014 war Nokia als Handyhersteller verschwunden. Im nächsten Jahr will Nokia wieder Smartphones anbieten. Ein Partner wird jetzt gesucht.