Gaming-Handy

Asus ROG Phone im Test

Wer beim Daddeln ans Limit geht, braucht Leistung satt. Die bietet das Asus ROG Phone. Was geht noch? Wir sind mit dem Gaming-Profi auf Punktejagd gegangen. Lesen Sie unseren Test hierzu.

Inhalt
  1. Asus ROG Phone im Test
  2. Asus ROG Phone im Test: Gaming-Tools
Asus ROG Phone im Test

© Asus / Montage: connect

Asus ROG Phone im Test

Pro

  • brillantes, für Gaming-optimiertes 6-Zoll-OLED-Display
  • Top-Hardware mit außergewöhnlich hoher Performance
  • komfortable Gaming-Features
  • klangstarke Front-Lautsprecher
  • ansprechende Fotoqualität
  • respektable Messergebnisse
  • Zubehörangebot für Gamer

Contra

  • Fingerprintsensor sitzt ungünstig
  • kein aktuelles Android
  • geringe Gaming-Ausdauer
  • schwer, nicht wasserdicht

Fazit

connect-Testurteil: gut (422 von 500 Punkten)
84,4%

Dieses Smartphone hat anspruchsvolle mobile Gamer im Visier. Das zeigt sich im Design und beim ersten Systemstart. Aus dem Nichts ertönt urplötzlich eine markerschütternde Soundanimation, die wie ein heranrauschendes Schwert klingt. Danach herrscht wieder Stille. Die Ruhe vor dem Sturm? 

Doch der Reihe nach: Das ROG im Namen steht für Republic of Gamers. Unter dieser Marke bündelt der taiwanische Hersteller Asus seit Jahren Produkte, die auf den hohen Leistungshunger der PC-Gamer zugeschnitten sind. 

Die Hardware-Bausteine des ROG Phones sind eines mobilen Spielechampions würdig. Das selbstleuchtende 6-Zoll-Display begnügt sich zwar mit „nur“ FHD+-Auflösung (2160 x 1080 Bildpunkte). Die Messergebnisse für Kontrast, Helligkeit und die Blickwinkelstabilität konnten aber ebenso überzeugen wie die brillante, farbstarke Darstellung. 

Dazu unterstützt die reaktionsschnelle Anzeige (1 ms) bereits den größeren Dynamikumfang mobiler HDR-Games. Eine Bildwechselfrequenz von 90 Hertz ermöglicht eine flüssigere Darstellung des Spielgeschehens. Für die mächtig beeindruckende Soundkulisse sorgen zwei klangstarke, pegelfeste Front-Lautsprecher.

Asus ROG Phone im Test - Zubehör

© Asus

Auf die mobile Spielergemeinde zugeschnittenes Zubehör: Der Gamevice Controller verwandelt das ROG Phone für 99 Euro in eine Handheld-Konsole.

Auf Höchstleistung getrimmt

Ein Snapdragon 845 hievt das ROG Phone in den Benchmark-Tests auf das Niveau der besten Smartphones. Mit Qualcomms Spitzenklasse-Systemchip schmücken sich auch andere Topmodelle, in das ROG Phone kommen jedoch nur ausgewählte Exemplare des SDM 845 mit einer etwas höheren maximalen Taktrate (2960 statt 2800 MHz). 

Dass die Grafikeinheit (Adreno 630) die aktuellen Versionen der 3-D-Schnittstellen Vulkan und OpenGL ES unterstützt, versteht sich von selbst. Das Speicherangebot passt: Üppige 8 GB fasst der schnelle, stromsparende LPDDR4-Arbeitsspeicher. Für Apps stehen netto 114 GB bereit. 

Mehr lesen

8xx Labels
Chip für Smartphones und Notebooks

Mit dem Snapdragon 845 will Qualcomm neben High-End-Smartphones auch Windows-10-Notebooks bestücken. connect hat ihn in Benchmarks getestet.

Beim Action-Gaming ist dauerhaft Top-Performance gefragt. Eine frühzeitige hitzebedingte Tempodrosselung wäre ein Manko. Asus geht dieses Problem konstruktiv an. Das (3D Vapor Chamber-)Kühlsystem setzt auf größere Kammern, wärmeleitende Kupferelemente und Öffnungen zur Verbesserung der Luftzirkulation. 

Dennoch stieg die Temperatur bei grafisch anspruchsvollen Spielen mit der Zeit spürbar an. Ein mitgeliefertes, in ruhiger Umgebung hörbar rauschendes Lüfter-Element verbesserte die Wärmeableitung deutlich wirksamer. 

Asus ROG Phone im Test - Kühler

© Asus

Cool bleiben, wenn es heiß hergeht: Ist das mitgelieferte Kühlermodul angedockt, läuft Qualcomms High-Speed-Chip (SDM 845) länger auf Hochtouren.

Angedockt an eine zusätzliche, seitliche USB-C-Doppelschnittstelle erschwert das Kühlmodul den Zugang zum ohnehin etwas ungünstig platzierten Fingerprintsensor und dem Ein-/Aus-Schalter. Beim Daddeln im Querformat störte es dagegen kaum. 

Praktisch: Die Kabel zum 30-Watt-Schnelllade-Netzteil und dem beigepackten In-Ear-Headset lassen sich auch am Kühlmodul anschließen und beim Spielen nach unten wegführen. Der Betrieb am Leistungslimit saugt den 4000-mAh-Akku schnell leer. Die ermittelte Gametime lag bei 4:10 Stunden. Bei typischer Nutzung schaffte das ROG Phone respektable 8:37 Stunden.

Testsiegel connect gut

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel connect gut

Auch im Labor hart im Nehmen

Das Testlab bescheinigt der Dual-Hauptkamera in heller und dunkler Umgebung eine sehr gute Fotoqualität. Die Funkleistungen gingen in allen Mobilfunknetzen absolut in Ordnung. Nur die Akustik in Senderichtung fiel etwas ab. Die Verarbeitung ist dagegen tadellos: Das OLED-Display und die Rückseite schützt kratzfestes Gorilla-Glas. 

Der Metallrahmen wirkt ohnehin extrem robust. Klar: Das höhere Gewicht führt zu Punktabzügen in der Handhabung. Das macht unter anderem eine exzellente Connectivity wett. Über High-Speed-WLAN (802.11 ad) kann das Gaming-Phone hochauflösende Bildsignale drahtlos zu einer optionalen WiGig-Station übertragen. 

Die verbindet sich dann via HDMI-Kabel mit dem TV-Bildschirm. Unterm Strich ist das Asus ROG Phone ein fast sehr gutes, leistungsfähiges Smartphone, das mit außergewöhnlichen Extras wie dem Kühlmodul und den „Air Trigger“-Sensoren im Rahmen dem mobilen Gaming allemal den Kick gibt. Mission erfüllt!

Mehr zum Thema

Asus Zenfone AR
Smartphone

79,4%
Das Asus Zenfone AR eröffnet mit Augmented Reality und Googles Daydream View den Weg in virtuelle Welten. Wie schneidet…
Asus Zenfone 4
Mittelklasse-Smartphone

82,6%
Das Zenfone 4 von Asus überzeugt im Test mit einer ausgewogenen Performance. Doch auf manche Features müssen Nutzer…
Asus ZenFone 4 Pro
Smartphone

84,0%
Das Asus Zenfone 4 Pro will es mit den Schwergewichten der Branche aufnehmen. Ist es wirklich eine Alternative zu Apple,…
Nubia Red Magic Front
IFA 2018

Nubia hat auf der IFA neue Smartphones präsentiert, die ihren Fokus auf Fotografie, Gaming und Akku legen. Wir schildern unseren ersten Eindruck.
Asus Zenfone 6
Preis, Release, Kamera, Farben und mehr

Das Asus Zenfone 6 zeigt im Hands-on was es kann. Wir liefern mehr Details zu Preis, Release, Specs und Farben des Smartphones.
Alle Testberichte
Kaia Health Überblick
Multimodale Schmerztherapie
Die App Kaia Health hilft, Rückenschmerzen gezielt zu behandeln und mit chronischen Schmerzen umzugehen. Ob sich die App lohnt, zeigt der Praxistest.
Huawei Y7 2019
Übersicht 2019
Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht listet alle aktuellen Huawei-Smartphones, die den connect Test durchlaufen haben.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.