Highend-Over-Ear-Kopfhörer

Campfire Cascade im Test

24.9.2018 von Stefan Schickedanz

Der Over-Ear-Kopfhörer Cascade überzeugt mit hochwertigen Materialien und guter Verabeitung. Überzeugt im stereoplay-Test auch der Klang?

ca. 1:45 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Campfire Cascade Over-Ear-Kopfhörer
Frequenzgang und Klirr: Lederpolster verpassen dem Cascade einen etwas stärkeren Bass, minimal mehr Brillanz und einen niedrigeren Hochtonklirr.
© Schickedanz Stefan

Pro

  • hochwertige Verarbeitung
  • hoher Tragekomfort
  • verzerrungsarm
  • spielt gut an Kopfhörer-Amp und Smartphone

Contra

Fazit

stereoplay Testurteil: 79 Punkte; Klang: 53 Punkte;Preis/Leistung: überragend


Gut

Campfire Audio hat eine kurze Geschichte. Sie wird etwas länger, wenn man ALO Audio mit einbezieht, den kleinen feinen Hersteller hochwertiger Kabel und Kopfhörer-Amps aus Portland, Oregon. Hieraus entstand 2015 das Spin-off, das sich auf besonders hochklassige Kopfhörer spezialisiert hat. 

Der Campfire Cascade debütierte zur HIGH END 2018 und weckte schon im Messeguide unser Interesse: Sein Gehäuse besteht aus massivem Aluminium, die Standard-Ohr- und Kopfpolster bestehen aus hochwertigem Schafleder, dem jeder Kenner spätestens beim ersten Hautkontakt attestieren kann, dass es nicht aus China kommt. 

Campfire setzt auf möglichst natürliche Qualität aus der Region. Vertriebschef Thomas Halbgewachs kommt ins Schwärmen: "Da gilt noch die Devise made in USA frei nachdem Motto: built like a tank." So spiegelt sich der stolze Preis in jedem Detail des geschlossenen Over-Ears mit seinen großen dynamischen 42-mm-Treibern. Selbst das Hardcase ist mit Schafwolle ausgekleidet. 

Lesetipp: Wie funktionieren Kopfhörer-Verstärker?

Die Ohrpolster lassen sich umstandslos abnehmen. Sie sind mit einem Magneten fixiert und können durch eine Stoff-Variante ersetzt werden. Dabei hat Campfire weniger Veganer im Visier als vielmehr Leute wie unseren durchaus karnivoren Chefredakteur, dem mit den stark abdichtenden Lederpolstern der Bass etwas zu kraftvoll erscheint. 

Mit den soften Stoffpolstern wird nämlich auch der mächtige Punch im Bass etwas abgesoftet. Der Tiefgang bleibt dabei weitgehend unverändert, aber der Drive wird damit etwas gezähmt. Weiteres Feintuning ist über unterschiedlich perforierte Membranen für die Reflexöffnungen möglich.

Campfire Cascade Over-Ear-Kopfhörer
Für den Transport lässt sich der Campfire-Cascade-Kopfhörer zusammen klappen.
© Schickedanz Stefan

Der Campfire Cascade kommt übrigens mit einem sehr hochwertigen, mechanisch belastbaren, silberbeschichtetem und griffsympathisch mit Stoff bezogenen Kabel, das sich abnehmen lässt. Möglich ist auch die Verwendung eines optionalen symmetrischen High-End-Kabels. 

Lesetipp: Alle Kopfhörer-Tests in der Übersicht

Was den Cascade besonders auszeichnet, sind gar nicht mal unbedingt die Extreme: Die Mischung aus Langzeit-Tragekomfort, Verzerrungsarmut, praktischer Faltbarkeit und vor allem extremem Wirkungsgrad macht den Hörer auch speziell für Vielreisende interessant. Die können den für geschlossene Bauweise ausgesprochen transparenten und räumlichen Campfire am ohnehin vorhandenen Smartphone betreiben und so ihre High-End-Anlage immer mitnehmen. Oder am Kopfhörer-Amp total abheben.

Fazit

Es gibt nur sehr wenige Kopfhörer mit einer solchen Spielfreude, Attacke und Punch im Bass, die dann auch noch bei hohem Schalldruck so klar und durchhörbar bleiben. Fast liefert Campfire mit dem Cascade eine kleine Stereoanlage zum Mitnehmen. Sein volles Potenzial zeigt er an Kopfhörer-Amps oder Top-HiRes-Playern, doch macht der Cascade am Smartphone oder Tablet mächtig Spaß und Druck.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony MDR-XB950N1

Drahtloser Kopfhörer mit Noise Cancelling

Sony MDR-XB950N1 im Test

Der Sony MDR-XB950N1 bietet aktives Noise Cancelling, drahtlosen Betrieb und eine Portion Extrabass. Kann der Kopfhörer im Test überzeugen?

Ultrasone Edition 15

HiFi-Kopfhörer

Ultrasone Edition 15 im Test

Das neue Ultrasone-Topmodell heißt Edition 15 und ist ein offenes Modell mit High-End-Ambitionen. Wie schlägt sich der HiFi-Kopfhörer im Test?

Shure SRH1540 im Test

Over-Ear-Kopfhörer

Shure SRH1540 im Test

Shure hat den SRH1540 nicht nur für den Studioalltag entwickelt: Der Kopfhörer mit Riesenklang findet seinen Platz auch im Wohnzimmer oder unterwegs.

Sennheiser HE 1

High-End-Kopfhörer

Sennheiser HE 1 im Test

Silber, Gold, Platin, Marmor – für den Sennheiser HE 1 sind nur diese Materialien gut genug. Der Anspruch: bester Kopfhörer der Welt.

Beyerdynamic Amiron Wireless

Bluetooth-Kopfhörer

Beyerdynamic Amiron Wireless im Test

Der Amiron Wireless kommt als HiFi-Kopfhörer, mit der sensationellen Einmesstechnik von Mimi Hearing Technlogies. Wie klingt er im Test?