Smarter Lichtstreifen

Govee Led Strip Light M1 im Test

14.10.2022 von Katja Thanhofer

Der neue Lichtstreifen M1 von Govee wartet mit 60 LEDs pro Meter und unzähligen Farbeffekten auf. Ob er im Test überzeugen kann, lesen Sie hier.

ca. 2:40 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Govee M1
Mit dem smarten Lichtstreifen M1 von Govee kommt Farbe in den Raum.
© Govee

Beleuchtungsspezialist Govee präsentiert mit dem M1 einen neuen intelligenten LED-Lichtstreifen, der mit hoher Leuchtkraft und intensiven Farben überzeugen will. Er ist fünf Meter lang, besitzt 60 LEDs pro Meter und kostet rund 120 Euro. Wir haben uns den M1 einmal genauer angesehen.

Umfangreicher Packungsinhalt

Der M1 wird mit ansprechender Verpackung geliefert. Zum Lieferumfang gehören neben dem 5 Meter langen Lichtstreifen Kabelfernbedienung (Controller), Netzteil, Reinigungstücher, Anleitung sowie Befestigungsmaterial. Der Lichtstreifen selbst ist von Haus aus mit einem Klebeband versehen, um ihn an Wand, Möbel oder Gardinenstange anzubringen. Die Qualität macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck - es ist alles da, was man zur Montage benötigt.

Es empfiehlt sich, den Lichtstreifen vor der Montage einmal auf seine Funktionstüchtigkeit hin zu testen - man weiß ja nie. Dazu wickelt man das Band von der Rolle ab und schließt es wie in der Anleitung beschrieben an. In unserem Fall hat alles so funktioniert, wie es soll. Nun kann es losgehen.

Zubehör Govee M1
Der M1 kommt mit allem, was man zur Montage benötigt: Netzteil, Controller, Befestigungsmaterial, Reinigungstücher und Anleitung.
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Installation und Inbetriebnahme

Zuerst sollte man die Stelle säubern, an die das Band geklebt werden soll. Danach wird einfach der Klebestreifen an der Rückseite entfernt und das Band festgedrückt. Anschließend verbindet man den Stecker mit dem entsprechenden Gegenstück, schließt den Controller an und steckt den Stecker in die Steckdose.

Damit das Kabel (bei Wandmontage) nicht zu sehr absteht, kann man das beiliegende Befestigungsset verwenden. Das ist aber kein Muss. Insgesamt ist die Installation wirklich einfach und selbsterklärend.

Ist alles richtig verkabelt, wird der M1 mit der Govee-App (für Android und iOS verfügbar) gekoppelt. Die App führt Schritt für Schritt durch das Pairing - innerhalb einer Minute ist alles verbunden, das fanden wir super.

Tipp: Der M1 bietet einen Musikmodus, bei dem das Licht abhängig von den Umgebungsgeräuschen aufleuchtet. Wer diese Funktion nutzen will, sollte den Controller in der Nähe der Tonquelle installieren (ein kleines Mikrofon ist integriert).

Einstellungen in der App

Die Govee App bietet eine Vielzahl an Einstellungen. Man kann hier u.a. die Helligkeit und Farbe wählen, es stehen voreingestellte Szenen zur Verfügung und man kann im sog. Effekte-Labor eigene Muster designen. Ebenso lässt sich ein Timer einstellen, wann das Licht an- oder ausgehen soll. Soweit, so gut. Denn so vielfältig alle Funktionen auch sind, die App wirkt dennoch sehr überladen. Auf den ersten Blick weiß man gar nicht so recht, was man als erstes tun soll und es dauert einige Zeit, bis man in der Materie drin ist. Insgesamt wäre deshalb etwas weniger Angebot sicherlich besser.

Govee App
Farbe, Effekte, Zeitsteuerung: Mit der Govee App lässt sich der Lichtstreifen den individuellen Bedürfnissen anpassen.
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Hohe Leuchtkraft

Govee hat dem M1 pro Meter ganze 60 LEDs spendiert. Zum Einsatz kommt die neue RGBIC+-Technologie, die für eine bessere Leuchtkraft und einen flüssigeren Farbverlauf zwischen den einzelnen Segmenten sorgen soll. Die Leuchtkraft empfanden wir im Test wirklich beeindruckend. Wie von Govee gewohnt, kann auch der M1 mehrere Farben gleichzeitig darstellen.

Bedient wird der M1 wahlweise per Kabelfernbedienung oder Sprache - er lässt sich mit Alexa und Google Assistant verknüpfen. Das macht das Ganze noch ein Stück komfortabler und funktionierte im Test ohne Probleme.

Übrigens: Wem der Leuchtstreifen mit 5 m etwas zu kurz ist, kann ihn einfach auf 10 Meter verlängern.

Govee M1 Siegel
Der smarte Lichtstreifen M1 von Govee konnte im connect Check überzeugen.
© WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Fazit

Der Govee Strip Light M1 eignet sich ideal zur Beleuchtung des eigenen Heimkinos. Dank unzähliger Farbeinstellungen lässt sich der Lichtstreifen hervorragend individualisieren. Auch die Installation ist sehr einfach und schnell erledigt. Die Leuchtkraft des M1 ist sehr gut, komfortabel sind auch die Sprachsteuerung und der Musikmodus. Die passende Govee App bietet sehr viele Funktionen, wirkt dadurch jedoch teilweise etwas überladen. Der Govee Strip Light M1 kostet 119,99 Euro.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Tapo L920-5

Smarte Beleuchtung

TP-Link Tapo L920-5: WLAN-Lichtstreifen im Praxistest

Der Tapo L920-5 von TP-Link soll für stimmungsvolles Licht sorgen. Wir haben uns den smarten Lichtstreifen im Test angesehen.

Govee-Glide-Aufmacher

Bringt Farbe in die Bude

Govee Glide Wall Light im Test: Modulares LED-System

Das LED-System Govee Glide Wall Light zaubert eine bunte Farbvielfalt an die Wand. Der Test zeigt, was das modulare System kann.

Govee-Hexagon-Aufmacher

Lichtzauber mit modularen Sechsecken

Govee Glide Hexa Light Panels im Test

Mit sechseckigen LED-Panels bringt Govee extravagante Lichtstimmungen an die Wand. Im Test haben die steckbaren Panele überzeugt.

Govee Glide Hexa Pro LED

Steckbares Leuchtpanel mit 3D-Lichteffekten

Govee Glide Hexa Pro LED im Praxistest

Mit der Govee Glide Hexa Pro LED lassen sich 3D-Lichteffekte in jeden Raum zaubern. Ob das smarte Leuchtpanel überzeugen kann, zeigt unser Test.

Govee Lichterkette S14

Smarte Außenbeleuchtung mit 15 dimmbaren LEDs

Govee S14 Bulb String Lights im Test

Mit der smarten Lichterkette S14 von Govee lässt sich der Außenbereich stimmungsvoll beleuchten. Ob sie auch in der Praxis überzeugen kann, zeigt…