Testbericht

Subwoofer Naim N-Sub

15.6.2005 von Redaktion connect und Raphael Vogt

Die Ingenieure von Naim denken oft erfrischend praxisgerecht und konzipieren ihre Lautsprecher für eine Aufstellung direkt an der Wand. Auch der N-Sub für 2100 Euro soll direkt vor und mit dem Chassis zur Wand auf seinen stabilen Spikes stehen.

ca. 0:40 Min
Testbericht
  1. Subwoofer Naim N-Sub
  2. Datenblatt
Naim N-Sub
Naim N-Sub
© Archiv

Eine Vertiefung im Boden beherbergt die Anschlüsse und bietet neben Banana-Buchsen für Lautsprecherleitungen auch ein Cinch-Trio für NF-Signale plus Durchschleifmöglichkeit. Anschlüsse für RC-5-Steuerung gewährleisten Bedien-Integration in Naim-Ketten.

Klug: Ein diskreter Masse-Anschluss und Schalter für interne/externe Masse zur Bekämpfung von Brummstörungen. Die mitgelieferte Fernbedienung und das klar ablesbare Display machen auch aus fünf Meter Distanz noch Spaß. Die rein über das Menü justierbaren Parameter lassen sich in verschiedenen Bänken ablegen und mit einer Taste wieder abrufen.

Die Steuerung ist updatefähig und digital, der Signalpfad allerdings vollständig analog. Mit für die wandnahe Aufstellung rekonfiguriertem Setup entfaltete der N-Sub im Hörraum einen satten, stabilen Bass. Er reicht tief, kann erstaunlich laut aufspielen und macht selber erst dann mechanische Geräusche, wenn das Wandpanel, vor dem er steht, schon ausflippt.

So differenziert er bei Musik spielt, so dramatisch lässt die Raumschlacht aus "Periode 1" die Hosenbeine flattern. So vielseitig macht ein Subwoofer Spaß!

Naim Audio N-Sub

Naim Audio N-Sub
Hersteller Naim Audio
Preis 2100.00 €
Wertung 61.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Nubert AW-1100 im Test

Subwoofer

Nubert AW-1100 im Test

Nubert liefert einen Nachfolger des legendären Subwoofers AW-1000. Kann der AW-1100 an dessen Leistungen anknüpfen?

SVS SB-12 NBS

Subwoofer

SVS SB-12 NBS im Test

Seinen Subwoofer bietet SVS mit geschlossenem Gehäuse oder Bassreflex-Konstruktion an. Wir haben die geschlossene Version SB-12 NBS getestet.

Canton Sub 12.2

Subwoofer

Canton Sub 12.2 im Test

Im Canton-Subwoofer Canton Sub 12.2 sind gleich zwei Zwölf-Zoll-Chassis verbaut. Wie klingt die Passivmembran-Konstruktion im Test?

Velodyne EQ Max 10

Subwoofer

Velodyne EQ Max 10 im Test

Der 10-Zoll-Subwoofer EQ Max 10 von Velodyne bietet eine Einmessfunktion und einfache Bedienung. Wie klingt der Woofer im Test?

Paradigm Studio Sub 12

Subwoofer

Paradigm Studio Sub 12 im Test

Der Studio Sub 12 von Paradigm ist sehr kompakt gebaut. Im Hörraum überraschte er dennoch mit seiner Power.