Testbericht

AKG K 551 im Test

5.2.2013 von Fritz I. Schwertfeger

Der Tragekomfort des K 551 von AKG überzeugt. Ob der HiFi-Kopfhörer klanglich mithalten kann, zeigt der Test.

ca. 1:10 Min
Testbericht
AKG K 551
AKG K 551
© Hersteller/Archiv

Pro

  • klarer, offener, tief ausleuchtender Klang
  • schöne Verarbeitung
  • toller Tragekomfort

Contra

  • Kabel könnte länger sein

Der AKG K 551 macht optisch was her: In schickem Weiß oder Schwarz ist er erhältlich, mit knallig buntem Kabel und einem äußerst robust wirkenden, in sich drehbaren Halter, der die markanten Ohrmuscheln stets in angenehmer Trageposition hält.

Der aus Aluminium gefertigte Bügel ist enorm biegsam und bietet auf seiner Innenfläche eine weiche Polsterung. Dank einer zwölfstufigen, leicht laufenden und gerasterten Ausziehmechanik lässt er sich spielend einfach an die Kopfgröße anpassen. Der K 551 fühlt sich so erstaunlich leicht an. Vielleicht sollte man nicht unbedingt eine Downhill-Abfahrt mit ihm planen, doch sonst bleibt er stets in Position.

Das Kabel bietet praktischerweise ein integriertes Mikrofon nebst Bedienelementen für iPhone & Co., eingehende Anrufe können so direkt angenommen werden.

Die auf den ersten Blick recht groß geratenen Polster der großen Hörer mit den je 50mm-Membranen umschlingen das Ohr geradezu, ihr Tragekomfort ist sehr hoch.Die geschlossene Bauweise dämpft Außengeräusche, noch bevor diese das musikalische Geschehen stören könnten.

An mobilen Geräten schlug sich der AKG bereits sehr gut, beeindruckte er doch mit seiner weiten Bühnenabbildung und einem sehr offenen Raum. An externen Amps wie dem Lehmann Rhinelander entsandte der K 551 einen luftigen, kristallinen, ja fast an Elektrostaten erinnernden Klang, dessen Lebendigkeit einen gewissen Glanz verströmte. Auf Effekthaschereien im Bass verzichtete er wiederum und lieferte einen neutralen und präzisen Tiefbass mit wohligem Grundtonfundament.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Audio,Kopfhörer,Audeze,LCD-3

Kopfhörer

Audeze LCD-3 im Test

Mit den Musikern hautnah auf Tuchfühlung gehen? Der magnetostatische Audeze LCD-3 macht's möglich. Wir haben den Over-Ear-Kopfhörer getestet.

Focal Spirit Classic

Kopfhörer

Focal Spirit Classic im Test

Mit dem Spirit One feierte Focal einen fulminanten Einstieg in die Welt der Kopfhörer. Der Spirit Classic legt nach. Was leistet der Kopfhörer im…

HiFiMan HE-500

Kopfhörer

HiFiMan HE-500 im Test

Magnetostaten ziehen Musikfreunde besonders an. Das gilt dank des HiFiMan HE-500 jetzt auch für Kopfhörer. Wir haben den Over-Ear-Kopfhörer getestet.

JBL Synchros S 500

Kopfhörer

JBL Synchros S 500 im Test

Der JBL Synchros S 500 ist mit Profi-Technik ausgestattet und verfügt über Aktivtechnologie. WIe schlägt sich der Kopfhörer im Test?

NAD Viso HP 50

Kopfhörer

NAD Viso HP 50 im Test

82,0%

Ein Kopfhörer wie aus einem Guss. Elegant und edel kommt der NAD Viso HP 50 daher und klingt begnadet fein, wie der Test zeigt.