Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Kopfhörer AKG K 430

Der Bass des AKG K 430 (80 Euro) war kraftvoller als beim Sennheiser PX 200 II, aber nicht überlagernd.

Inhalt
  1. Kopfhörer AKG K 430
  2. Datenblatt

© Hersteller

Kopfhörer AKG K 430

Trotz der kleinen Schalen, saß der K_430 bei allen Testern sehr gut auf den Ohren. Im Hörtest war schnell klar: Dieser Hörer ist für mobile Player gemacht - sehr gut gemacht. Er trieb die Stücke richtig an, lebendig und mitreissend. Der Bass war kraftvoller als beim Sennheiser PX 200 II, aber nicht überlagernd, so dass auch feine Höhen und stimmige Mitten problemlos ihren Weg zum Ohr fanden. Weil er auch in Tutti-Passagen souverän blieb, wollten die Tester zu keinem Zeitpunkt die Lautstärke drosseln.

AKG K 430

AKG K 430
Hersteller AKG
Preis 80.00 €
Wertung 35.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Testbericht

Bei komplexen Passagen mit vielen Instrumenten und Stimmen war der AKG K 514 (55 Euro) oft überfordert und vermittelte einen engen Raum.
Testbericht

Die Veränderungen beim AKG K 272 HD (170 Euro) gegenüber dem K 271 Studio sind hauptsächlich optischer Art.
Testbericht

Der AKG K 420 (55 Euro) klang durchgehend leichtfüßig, luftig und ohne jede Schärfe.
Testbericht

Der sehr gut verarbeitete AKG K 450 (90 Euro) spielt druckvoll-dynamisch, mit breiter Bühnenabbildung.
Kopfhörer

80,0%
Der AKG K 545 basiert auf dem weltweit anerkannten K 550, hat aber dessen Gene noch einmal gekonnt modernisiert. Wir…